One Plus One

Über 500.000 verkaufte Smartphones - neue Bestell-Aktion am 17. November

One Plus hat Verkaufszahlen zu seinem Flaggschiff-Killer herausgegeben. Am 17. November startet eine weitere, weltweite Vorbestellaktion für das OnePlus One. Nur eine sehr kurze Zeit können Sie das One Plus One bestellen.

HTC-Aktionsseite: Am 17. November beginnt für das One Plus eine weitere Bestellaktion.

© OnePlus

HTC-Aktionsseite: Am 17. November beginnt für das One Plus eine weitere Bestellaktion.

One Plus ist ein Phänomen in der Smartphone-Welt. Ohne große Werbeausgaben hat es das Start-up aus China geschafft, das One Plus One zu einem der gefragtesten Android-Smartphones unter Power-Usern zu machen - zugegebenermaßen mit teils fragwürdigen Social-Media-Kampagnen. Nun hat das One Plus One den Meilenstein von 500.000 verkauften Exemplaren überschritten und bis zum Jahresende soll sogar die Grenze von einer Million durchbrochen werden. Das verriet One-Plus-Mitgründer Carl Pei in einem Forbes-Interview.

Interessante Einblicke gewährte Pei dabei auch in die bisherigen Ausgaben rund um die Vermarktung des One Plus One. So habe man lediglich zu Beginn 300 US-Dollar in Facebook-Anzeigen investiert. Nun habe man jedoch eine kritische Menge an Nutzern erreicht, die dabei helfen würden, die Popularität des One Plus One zu verbreiten.

Ebenso erklärte Pei, dass die Verkäufe des One Plus One stetig steigen würden. Normalerweise sei es so, dass es im ersten Monat nach dem Launch eines Smartphones eine große Nachfrage gebe und im zweiten oder dritten Monat die Verkäufe rapide abfallen würden. Inwieweit diese Entwicklung allein durch die sehr beschränkten Kaufmöglichkeiten des One Plus One nach dem Launch bedingt ist, bleibt Spekulation. Noch immer kann das One Plus One nicht frei gekauft werden. Die nächste Bestellaktion veranstaltet OnePlus am 17. November.

Auch äußerte sich Pei zur Gewinnspanne pro Smartphone. An jedem verkauften One Plus One verdiene man lediglich einen Betrag unter 10 US-Dollar. Durch den geringen Preis ist es möglich, schnell zu wachsen und Kunden zu gewinnen. Profite erhofft sich das Unternehmen Pei zufolge vor allem aus dem Verkauf von Zubehör für das One Plus One. Hier ziele man darauf, One Plus als Lifestyle-Marke auch für andere Produkte zu etablieren.

Stand: 29.10.2014

Neue Bestell-Aktion am 17. November

Nach der kurzen One Plus One Vorbestellaktion am 27. Oktober, die durch überlastete Server eingeschränkt war, will One Plus am 17. November um 16.00 Uhr (CET) erneut eine befristete weltweite Vorbestellaktion für sein Smartphone OnePlus One (Test) starten.

Bis dahin sollen die Serverkapazitäten zur Annahme der Bestellungen verdoppelt werden, kündigt One Plus auf seinem Blog an. Weitere Details der neuen Bestellaktion sind noch nicht bekannt.

Stand: 22.10.2014

One Plus One - Reguläre Vorbestellung am 27. Oktober

Am 27. Oktober ändert One Plus das Bestellsystem für seinen Flaggschiff-Killer One. Anstelle des in die Kritik geratenen Einladungssystems werden Bestellungen für das One (Test) über ein neues Pre-Order-System auf dem Webseiten von One Plus abgewickelt.

Vorbestellungen sind ab 27. Oktober 16.00 Uhr unserer Zeit (MEZ) möglich. Dann öffnet One Plus weltweit sein Bestellfenster für genau eine Stunde. In dieser Zeit kann ein Kunde maximal zwei Geräte bestellen, die Verkaufsabwicklung erfolgt über Paypal.

In dieser kurzen Aktionsphase bietet OnePlus auch das neue JBL E1+ Earphone zum Aktionspreis von 24,99 Dollar an. Mehr Infos zum Pre-Order-Verkauf finden Sie auf der OnePlus-Onlineseite.   

Stand: 14.10.2014

OnePlus - startet Insanity-Week und JBL-Edition

Der Smartphone-Hersteller OnePlus will in diesem Monat endlich sein in die Kritik geratenes Invite-Verkaufssystem für sein Smartphone OnePlus One (Test) durch ein Pre-Order-System ersetzen.

Kurz zuvor wirft OnePlus seine Social-Media-Marketing-Maschine an und startet eine Insanity Week. Jeden Tag wird den Teilnehmern eine Aufgabe gestellt. Wer zu den glücklichen Gewinnern gehört, bekommt als Preis ein OnePlus One. Wie viele Preise es geben wird, sagt OnePlus nicht. Der Wettbewerb dauert nur diese Woche, jeden Tag werden andere Aufgaben gestellt. Unter diesem OnePlus-Link finden Sie weitere Infos zu dem Contest.  

Wie GforGames meldet, plant OnePlus außerdem eine JBL Special Edition des One. Das Modell hat einen JBL-Lautsprecher und einen Equalizer außerdem ist ein roter JBL E1+ Kopfhörer im Lieferumfang. Es soll in China ab 17. Oktober erhältlich sein. Eine offizielle Ankündigung von OnePlus zur Special-Edition gibt es (noch) nicht.

Bislang hat OnePlus lediglich seine Partnerschaft mit JBL und die Vermarktung des JBL E1+Kopfhörers angekündigt.

Stand: 08.10.2014

OnePlus One - Update bring RAW-Fotos und neue Features

Das OnePlus One wird noch besser: Das neue OTA-Update XNPH38R rollt ab sofort aus und bringt neben lange erwarteten Bugfixes auch einige neuen Funktionen für den selbsternannten Flaggschiff-Killer. Die größte Freude dürfte es bei OnePlus-One-Besitzern über den Fix der Touchscreen-Probleme geben. Viele Nutzer stießen hier bei schnellen Eingaben und Multitouch-Gesten auf Fehler, die nun behoben sein sollen.

Neben einer Reihe von weiteren Bugfixes erhält das OnePlus One durch das OTA-Update XNPH38R aber auch neue Funktionen. So kann das 5,5-Zoll-Smartphone nun über die Kamera auch Fotos im RAW-Format aufnehmen. Diese Rohdaten-Bilder bieten mit den richtigen Tools mehr Möglichkeiten bei der Bildbearbeitung. Neu unterstützt wird auch die Wiedergabe von Audio-Dateien in den Formaten FLAC, ALAC, und WAV mit 24-bit -Raten und 96/192-KHz-Frequenzen ohne Resampling.

Weitere Änderungen durch das OTA-Update XNPH38R für das OnePlus One sind unter anderem, eine Pause-Funktion bei der Aufnahme von Videos und eine neue Lockscreen-Ansicht. Weitere Änderungen laut OnePlus:

  • Added method for users to report bugs directly to Cyanogen.
  • Added pause button during video recording.
  • Improved battery life.
  • Fixed issues with camera exposure compensation stuck in 'auto'.
  • Fixed issues with '4G Preferred' option not connecting to 3G data.
  • Fixed issues with delay in torch activation.
  • Fixed issues with unresponsive screen requiring reboot.
  • Fixed issues with static in speaker when changing volume while headset plugged in.
  • Fixed issues with rotation not triggering when rotated slowly.
  • Fixed issues with Quiet Hours / system UI causing battery drain on last day of month.
  • Fixed issues with camera not starting when LED torch is already on.
  • Fixed issues with Bluetooth volume low on connection.
Stand: 19.09.2014

OnePlus One im Pre-Order-Verkauf ab Oktober

OnePlus verändert sein Verkaufssystem bei seinem Topmodell One. Das bislang vom chinesische Startup verwendete und umstrittene Einladungssystem wird ab Ende Oktober durch ein Pre-Order-System ersetzt, wie OnePlus in seinem Blog mitteilte.

Auch bei der neuen Verkaufsstrategie ist das One nicht immer bestellbar. Nur in definierten Verkaufsphasen können Kunden bei OnePlus das Smartphone ordern. Falls die verfügbaren Lagerbestände nicht ausreichen, wird der Auftrag in eine Vorbestellung umgewandelt.

Wird eine Bestellung angenommen sollen Kunden sehr schnell die Information erhalten, wann die Lieferung erfolgt. Erst danach soll die Zahlung des One Smartphones autorisiert werden. Kunden, denen die Lieferzeit zu lange dauert, können ihren Auftrag so rechtzeitig stornieren.

Trotzdem soll es weiterhin Einladungskarten geben, mit deren Hilfe die Pre-Order-Wartenschlangen auch übersprungen werden können. Weitere Details will OnePlus zum Start des neuen Verkaufssystems mitteilen, der für Ende Oktober geplant ist.  

Stand: 22.08.2014

OnePlus One: Neues CyanogenMod-Update rollt aus

Das OnePlus One erhält nach dem Android-4.4-Update die nächste Aktualisierung. Das neue CyanogenMod-Update XNPH33R soll vor allem Akku-Probleme des OnePlus One beseitigen. Daneben bringt das Update aber auch weitere Fixes.

Das CyanogenMod-Update auf XNPH30O für das OnePlus One hatte neben neuen Features und Fixes (Clear Image) auch ein großes Problem mitgebracht: Der Stromverbrauch des Akkus war bei vielen Nutzern enorm gestiegen. Das CyanogenMod-Update mit der Bezeichnung XNPH33R soll dieses Problem nun beheben.

Die Aktualisierung wird per OTA-Update automatisch ausgerollt. Wer nicht warten will, kann das Update auf eigenes Risiko manuell installieren. Eine entsprechende Anleitung samt Update.zip bietet etwa "Android Police".

Stand: 14.08.2014

Zubehör für das OnePlus One

Die Lieferengpässe beim OnePlus Flaggschiff-One bestehen zwar weiterhin, inzwischen hat OnePlus jedoch sein Zubehörprogramm für das One gestartet. Zur Auswahl stehen: Screen-Protectoren, Flip-Cover, Schutztaschen, Cover und sogar ein Cover aus Bambus, das zuzeit aber noch nicht lieferbar ist.

Die Preise für die OnePlus Original-Cover und Taschen fallen moderat aus. Das Protecting Cover gibt es für 9,49 Euro. Die attraktive Bambus-Rückseite für das One kostet 39 Euro.

An dem Vermarktungssystem via eng limitierter Kauf-Einladungen hat OnePlus immer noch nichts geändert. Nach Angaben des deutschen OnePlus Forums erhielten im Juli knapp 1000 Personen in Deutschland eine Kauf-Einladung und erwarben das One.

Stand: 07.07.2014

OnePlus One - Android-L-Update angekündigt

Positive Nachrichten vom Flaggschiff-Killer: OnePlus hat jetzt auf seiner offiziellen Forum-Seite ein Update auf Android L für das One angekündigt. Spätestens drei Monate nachdem Google die finale Buildversion von Android L vorgestellt hat, will OnePlus ein entsprechendes L-Update auf Cyanogen-Basis an das One ausliefern.

Neue Infos zur Liefersituation des OnePlus One gibt es nicht.

OnePlus One: Technische Daten

  • Display: 5,5 Zoll, IPS-Display, Auflösung: 1080 x 1920 Pixel
  • Prozessor: 2,5 GHz Quad-Core, Qualcomm Snapdragon 801, Adreno 330 GPU
  • Speicher: 3 GB RAM, 16 oder 64 GB Flash, nicht per Speicherkarte erweiterbar
  • Betriebssystem: Cyanogen Mod 11S, basiert auf Android 4.4 - Update auf Cyanogen basierend auf Android L angekündigt
  • Online: 2G/ 3G/ LTE, (LTE eingeschränkt, Band 20 wird nicht unterstützt), WLAN 802.11 b/g/n/ac (Dualband)
  • Kameras: 13-Megapixel Hauptkamera (Sony Exmor), 5-Megapixel-Frontkamera
  • Akku: 3.100 mAh, nicht auswechselbar
  • Gewicht: 162 Gramm
  • Größe: 153 x 76 x 8,9 mm
  • Farben: Schwarz (64 GB) und Weiß (16 GB)
  • Preis: 269 Euro (16 GB Version), 299 Euro (64 GB-Version)
Stand: 03.07.2014

OnePlus One - Kunden müssen warten

OnePlus kann seinen Flaggschiff-Killer One immer noch nicht liefern. Obwohl bislang nur eine kleine Zahl von Kunden überhaupt eine Bestellung für das One aufgeben konnte (mehr zum Einladungsprozess von OnePlus weiter unten), liegt die Auslieferung der bestellten Smartphones aus einer Vielzahl von Gründen zurzeit rund 20 Tagen hinter dem Zeitplan zurück. Dies meldete jetzt OnePlus auf seiner Homepage.

Die vorbestellten Smartphones sollen in dieser Woche in den Lagern in Europa und USA ankommen. Bis spätestens 9. Juli sollen sie bei den Kunden eintreffen. 

Aktuellen Produktionsplänen zufolge fährt OnePlus die Produktion des One im Juli und August hoch. Ab August sollen etwa 5.000 One-Smartphones pro Tag produziert werden. Dem Produktionsplan zufolge will OnePlus bis Ende August rund 230 000 Phones herstellen.

Stand 11.06.2014

OnePlus One - 64-GB-Modell gestoppt

Probleme bei der Software verzögern den Marktstart des OnePlus One mit 64 GB Speicher. OnePlus will die Auslieferung des Smartphones erst starten, nachdem die neue Firmware (siehe Eintrag vom 30.05.2014 unten) freigegeben und aufgespielt ist.

Inzwischen hat OnePlus den Einladungsprozess zum Kauf des One mit 64-GB-Speicher  gestartet. Dies bedeutet, dass in der ersten Verkaufsphase nur die interessierten Kunden ein OnePlus One kaufen können, die von OnePlus eine Einladung zum Kauf erhalten. (siehe Eintrag vom 22.05.2014).

Jedoch scheint es auch die Möglichkeit zu geben, ohne Einladung an ein OnePlus One zu kommen, wie PhoneArena berichtete. Der Onlinehändler Lenteen bietet beispielsweise das weiße OnePlus One mit 16 GB zum Preis von 299,99 Euro (plus Versandkosten). Auf der Webseite ist dieses Modell als zurzeit lieferbar gelistet. Der Versand des Smartphones erfolgt aus Hongkong. Der offizielle Preis für das 16-GB-Modell liegt bei 269 Euro.

Stand: 30.05.2104

OnePlus One - erstes Firmware-Update verfügbar

Das Smartphone One von OnePlus ist zwar weiterhin kaum zu bekommen, dennoch gibt es auch eine gute Meldung vom Flaggschiff-Killer. Sein Betriebssystem Cyanogen Mod wurde überarbeitet, ab sofort steht die Version 11S zum Download bereit.

Die neue Firmware für das OnePlus One soll deutlich stabiler laufen als die bislang ausgelieferte Version. Zudem verbessert sie die Performance des Kopfhörers und liefert bessere 4K-Videoaufnahmen. Behoben werden der Lockscreen-Bug und der Home-Tasten-Bug. Die virtuelle Tastatur bietet ein besseres haptisches Feedback. Auch beim Startbildschirm wurde nachgebessert.

Strand: 22.05.2014

OnePlus startet Einladungs-Aktion

OnePlus hat eine sehr kurze Einladungsphase zum Kauf eines schwarzen One mit 64 GB gestartet. OnePlus verlost 150 Einladungen zum Kauf eines One-Modells unter allen Interessenten, die sich per E-Mail oder Facebook für den Kauf eines OnePlus One eintragen.

Wer jetzt die Chance dazu bekommen will, muss über 18 Jahre alt sein und sich schnell auf dieser Onlineseite von OnePlus bewerben. Die Aktion läuft nur bis 23. Mai 2014, 14 Uhr. Bereits kurz nach dem Start der Aktion haben sich über 1,3 Millionen Personen auf der Webseite von OnePlus beworben.

OnePlus hat seinen Flaggschiff-Killer One mit Top-Features auf dem Niveau des Samsung Galaxy S5 ausgestattet - das One kostet mit 64 GB jedoch nur 299 Euro.

Da OnePlus mit einem speziellen, sehr kostengünstigen Online-Vertriebskonzept arbeitet (siehe unten) und die Produktion des 64-GB-Modells jetzt erst anläuft, ist es zurzeit eigentlich unmöglich ein OnePlus One zu kaufen.  

Stand: 16.05.2014

OnePlus One - Super-Phone zum Selbstkostenpreis

Das OnePlus One hat eine Ausstattung wie ein Samsung Galaxy S5, es kostet aber nur halb so viel. Selbst die Edelversion mit 64-GB-Speicher gibt es bereits für 299 Euro. Geht das überhaupt, fragen sich viele interessierte Käufer? Pete Lau, CEO von OnePlus, hat das dahinter stehende Geschäftsmodell gegenüber Techradar erläutert.

Danach verkauft OnePlus das Smartphone ohne großen Gewinn fast zum Selbstkostenpreis. Zudem verzichtet das Unternehmen auf ein großes Marketingbudget und den Verkauf über den Einzelhandel. Stattdessen setzt OnePlus auf Onlinewerbung, engen Kontakte mit der Community und den Onlinevertrieb.

Wichtiger Teil des OnePlus-Verkaufskonzeptes ist ein Einladungssystem für interessierte Kunden, ähnlich wie (phasenweise) bei Google Glass. Nur wer eine Einladung zum Kauf eines One hat, kann das Smartphone bei OnePlus kaufen.

Dieses Vertriebskonzept erschwert allen Interessenten den Kauf eines OnePlus-Smartphones, da nicht jeder, der ein OnePlus-Phone möchte, dieses sofort kaufen kann. Das Konzept bietet dem Unternehmen eine gewisse finanzielle Absicherung.

Das One ist das erste Smartphone von OnePlus. Die 16-GB-Version ist jetzt in kleinen Stückzahlen verfügbar, ab Ende Mai beginnt die Auslieferung der 64-GB-Version. OnePlus will weitere Smartphone-Modelle im Laufe des Jahres einführen. Details zu diesen Modellen gibt es bislang nicht.

Stand: 07.05.2104

OnePlus One mit 64 GB kommt Ende Mai

Smartphone-Startup OnePlus startet die Produktion seines neuen Smartphones One mit 64 GB Speicher früher als geplant. Ab Ende Mai soll folglich das OnePlus One in Schwarz und mit dem 64 GB in den Handel kommen.

Um die 64-GB-Version früher anbieten zu können, fährt OnePlus die Produktion des weißen One mit 16-GB-Speicher früher als geplant runter. Das 269 Euro teure kleine Modell sollte ab Mitte Mai lieferbar sein.

Stand: 30.04.2014

OnePlus One ab Mai lieferbar

Smartphone Start-Up OnePlus hat jetzt die Einführungspläne für sein Smartphone One vorgestellt. Die Produktion des weißen Cyanogenmmod-Smartphone mit 16 GB Speicher wird im Mai hochgefahren, um alle Vorbestellungen befriedigen zu können. Die ersten 100 Stück wurden an die Gewinner einer Smartphone-Smash-Aktion ausgeliefert wurden,

Anfang Juni beginnt die Produktion des schwarzen One mit 64 GB Speicher. Ende Juni soll das vom Hersteller als Flaggschiff-Killer bezeichnete Modell in größeren Stückzahlen verfügbar sein. 

Wie connect bereits berichtete, bietet das OnePlus One eine Top-Ausstattung zu der ein hoch auflösendes 5,5-Zoll-Display (1080 x 1920 Pixel), der schnelle Quad-Core-Prozessor  Snapdragon 801, 3 GB RAM sowie eine 13-Megapixel-Hauptkamera gehört. Als Betriebssystem kommt eine mit CyanogenMod modifizierte Version von Android 4.4 zum Einsatz. OnePlus bietet die 16-GB-Variante für 269 Euro an. Die 64-GB-Variante kostet 299 Euro.

Die Vermarktung des OnePlus One erfolgt direkt über OnePlus, wobei sich Interessierte beim Hersteller melden müssen.

Stand:23.04.2014

OnePlus One - CyanogenMod-Phone ab 269 Euro

OnePlus, ein Start-Up-Unternehmen aus Hongkong, wird in den nächsten Tagen weltweit sein erstes Smartphone starten. Das Unternehmen positioniert sein OnePlus One selbstbewusst als Flaggschiff-Killer und das wartet mit entsprechenden Top-Features auf dem Niveau eines Samsung Galaxy S5 und HTC One (M8) auf.

Im One übernimmt der schnelle Quad-Core-Prozessor Snapdragon 801 (2,5 GHz Taktung) den Antrieb. Er kann auf 3 GB RAM und 16 bzw. 64 GB Speicher zugreifen. Der 5,5-Zoll-Bildschirm bietet eine Auflösung von 1024 x 1920 Pixel. Zu den Besonderheiten des One gehört sein modifziertes Android-Betriebssystem CyanogenMod, das auf Android 4.4 basiert, zusätzliche Sicherheitsfunktionen bietet und zu den beliebtesten Custom-ROMs gehört.

OnePlus hat sein Topmodell mit einer 13-Megapixel-Hauptkamera und einer 5-Megapixel-Frontkamera für Selfies ausgestattet. Das 162 Gramm schwere und 8,9 Millimeter dünne Phablet hat einen Magnesium-Rahmen und eine austauschbare Rückseite. Cover aus Bambus, Holz, Demin und Kevlar sollen später zur individuellen Gestaltung zur Verfügung stehen. Das One hat einen 3100 mAh Akku, der jedoch fest eingebaut ist.

OnePlus starten den Verkauf des One im 2. Quartal 2014. Die ersten 100 Geräte werden bereits ab 25. April verkauft. OnePlus bietet das One in Weiß mit 16 GB Speicher für 269 Euro an. Das schwarze One hat einen 64 GB großen Speicher und wird 299 Euro kosten. Weitere Infos finden Sie direkt beim Hersteller OnePlus.

Jetzt lesen

Bildergalerie

Samsung Galaxy S7
Galerie
Top-10-Galerie

Viermal Samsung Galaxy, dreimal Sony Xperia: Diese Hersteller dominieren derzeit die Smartphone-Top-10.
OnePlus,Bambus-Cover

© OnePlus

Im Shop von OnePlus: Das Bambus-Cover für das One

Bildergalerie

Oneplus One unboxing
Galerie
Galerie

Wir haben uns eine Oneplus One gekauft und zeigen hier, was mitgeliefert wird und wie das Oneplus One gebaut ist.
OnePlus One, Lanteen

© Screenshot

OnePlus One - Importeur Lanteen bietet die 16-GB-Version an.
OnePlus One, Phone

© OnePlus

OnePlus One - die 64 GB-Version gibt es nur in Schwarz

Bildergalerie

OnePlus One, Teaser
Galerie
Flaggship-Killer

Das OnePlus One kombiniert neueste Touchpad-Technik mit einer guten Kamera zu einem erschwinglichen Preis.

OnePlus One - Never Settle

Quelle: OnePlus
2:36 min

Mehr zum Thema

Sony Xperia Z3
Konzept für Android

Sony arbeitet an einer neue Android-Oberfläche für seine Xperia-Modelle. Ein Feldtest von "Konzept für Android" läuft bereits in Schweden.
Moto X Style und Moto X Play
Neue Motorola-Smartphones

Motorola hat mit dem Moto X Style und Moto X Play zwei neue Moto-X-Smartphones für das Jahr 2015 angekündigt. Hier erhalten Sie alle Infos.
Nexus 5
Schutz vor Stagefright

Der Stagefright-Bug in Android ist seit Juli bekannt. Google startet heute den Bugfix an Nexus-Modelle. Die Telekom stoppt den automatischen Empfang…
LG, Nexus 5
Google Smartphone

Der Nachfolger des Nexus 5 kommt im Herbst. Das Nexus 5 (2015) hat ein 5,2 Zoll-Display, einen 64-Bit-Prozessor und einen Fingerabdruck-Scanner.
Apps und TIpps für Antivirus, Antidiebstahl: Wir verraten, wie Sie Ihr Smartphone oder Tablet sichern können.
Android-Sicherheitslücke

Die Topmodelle von Samsung, Sony, HTC, Google und LG bekommen den Stagefright-Bugfix. Motorola bringt den Bugfix für's Moto E, Moto G und Moto X…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.