Mobilfunk-Tarife

Phone House verkauft Fyve-Prepaidkarten

Mobilfunk-Anbieter Phone House verkauft ab sofort in seinen 160 Innenstadt-Shops auch die Mobilfunk Prepaid-Angebote von Fyve.

Fyve

© Arnulf Schäfer, Screenshot

Fyve gibt es jetzt auch in den Shops von Phone House

Die TK-Händlerkette Phone House übernimmt für die Prepaid-Marke Fyve in Deutschland den Vertrieb im Innenstadt-Bereich. Fyve ist aus einer Kooperation zwischen ProSiebenSat1 Digital und Vodafone D2 entstanden.  Fyve-Kunden telefonieren und surfen im Netz von Vodafone. Gespräche ins deutsche Festnetz und in alle Mobilfunknetze kosten 9 Cent pro Minute Es gibt keine monatliche Grundgebühr, keinen Mindestumsatz und keine Vertragsbindung. Zusätzlich zum Basistarif gibt es bei Fyve eine Reihe von Tarif-Paketen, wie etwa eine Surf- oder eine Festnetz-Flatrate für jeweils 10 Euro im Monat. Mehr Infos zu den Tarifen von Fyve finden Sie auf der Fyve-Homepage .

Mehr zum Thema

LTE-Netz Vodafone Antenne
Alle Testberichte
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Huawei Shot X
Smartphone
84,0%
Huawei legt mit dem ShotX das erste Smartphone mit drehbarer Kamera vor. Überzeugt im Test auch die Technik des…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.