Menü

Blackberry 10 RIM startet Blackberry 10

von
Arnulf Schäfer
Blackberry 10
Anzeige
Research in Motion (RIM) hat mit acht Veranstaltungen weltweit seine neue Blackberry-10-Plattform gestartet. Neben dem Betriebssystem wurden die Smartphones Q10 und Z10 vorgestellt. ++Update 01. Febr. 2013++

Research in Motion (RIM) hat heute auf acht Kick-Off-Veranstaltungen in New York,Toronto, London, Paris, Dubai, Johannesburg, Jakarta und Delhi sein lang angekündigtes und völlig überarbeitetes Betriebssystem Blackberry OS 10 offiziell vorgestellt und gleichzeitig mitgeteilt, dass das Unternehmen RIM jetzt Blackberry heißt. 

Aus RIM wird Blackberry

Die Namensänderung in Blackberry und die Präsentation soll der Startschuss für einen Neuanfang im Smartphone-Geschäft sein. Neben Blackberry OS 10 wurden zwei passende Smartphones vorgestellt.

Das Blackberry Z10 ist ein Touchscreen-Phone, das Blackberry Q10 verfügt über einen Touchscreen und eine vollständige Buchstaben-Tastatur.

Während sich RIM mit Informationen zum Q10 zurück hielt und auch auf die Nennung eines  Starttermins verzichtete, wurde der Marktstart des Z10 für morgen in Großbritannien und am 5. Februar für Kanada angekündigt. In den USA wird das Z10 im März eingeführt.

In Deutschland soll das Z10 bei Vodafone bereits im Februar erhältlich sein. Inzwischen (1. Februar 2013) wird das Z 10 auch bei einigen Onlinehändlern zu Preisen ab 599,95 Euro gelistet. Der Verkaufsstart soll am 7. März 2013 erfolgen. [Update*, 1. Februar 2013]  

©

Blackberry OS 10

Blackberry OS 10 ist fit fürs echte Multitasking. Per Fingerwisch ist es möglich von einer zu anderen App zu wechseln. Blackberry Peek übernimmt eine zentrale Funktion bei Blackberry 10: Hier sind E-Mails, SMS, Facebook-Meldungen, Chats- und Twitter-News übersichtlich gelistet. Blackberry Balance erlaubt das effektive Trennen von geschäftlichen und privaten Daten und Anwendungen. So können IT-Verantwortliche in den Unternehmen bei Smartphones mit Blackberry OS 10 die Sicherheit der Unternehmens-Daten gewährleisten, ohne dabei die Installation von privaten Apps auf dem Blackberry einzuschränken.

©


Der Blackberry Messenger (BBM) wurde mit einer zusätzlichen Videofunktion ausgestattet.Via BBM können andere BBM-Nutzer angerufen werden und der Videochat kann beginnen. Mit Remember bietet der Blackberry OS können Webseiten, Termine oder Texte bequem abgespeichert werden und alle per Ordner abgespeichert werden.

Blackberry Hub erlaubt den Zugriff auf Facebook, Twitter, LinkedIn und Foursquare.

Blackberry OS 10 versucht aber auch Privatnutzer zu überzeugen. So können die Phones auch ohne Blackberry-Dienst genutzt werden. Neben Microsoft Exchange ActiveSync, stehen als E-Mail-Dienste auch Google, Yahoo oder Microsoft zur Verfügung. 

Blackberry Z10: Das Touch-Phone

Das kompakte Smartphone erinnert optisch an das iPhone. Es hat lediglich drei Tasten: einen Einschalter, einen Lautstärkeregler und eine Taste für die Spracherkennung. Statt einer Buchstabentastatur aus Hardkeys gibt es eine virtuelle Tastatur auf dem Display, die mit besonderen Zusatzfunktionen ausgestattet ist.  

RIM Blackberry Z10: Erste Eindrücke

Das Blackberry Z10 wird komplett per Fingerwisch bedient.

vergrößern


Blackberry Z10: Die technischen Daten [*Update]

  • Display: 4,2 Zoll, Auflösung: 1280 x 720 Pixel
  • Prozessor: 1,5 GHz Dualcore, Qualcomm MSM 8960
  • Speicher: 2 GB RAM, Intern: 16 GB per Speicherkarte erweiterbar (max. 64 GB)
  • Betriebssystem: Blackberry OS 10
  • Kameras: 8-Megapixel, Video 1080p (Rückseite), 2-Megapixel, Video 720p (Front)
  • Web-Zugang: UMTS/HSPA+/LTE, WLAN (802.11 a/b/g/n, Dualband)
  • Besonderheiten: NFC, micro HDMI-Port
  • Größe: 129 x 65 x 9 mm
  • Gewicht: 135 Gramm
  • Marktstart in Deutschland: Mitte Februar 2013
  • Preis: ca. 600 Euro

Blackberry Q10: Das Tastatur-Phone

Das Blackberry Q10 ist ein Smartphone im klassischen Blackberry-Design. Es bietet eine vollständigen Buchstaben-Tastatur mit echten Tasten und ein recht kleines Display. Der Bildschirm ist 3,1 Zoll groß und per Fingerwisch zu bedienen. Detaillierte Informationen zu diesem Modell wurden auf der Pressekonferenz nicht mitgeteilt.

Das Blackberry Q10 gibt es in klassischem Schwarz ...

vergrößern


Blackberry Q10 – Die wichtigsten Fakten [*Update]

  • Display: 3,1 Zoll, Auflösung: 720 x 720 Pixel
  • Prozessor: 1,5 GHz Dualcore,  Qualcomm MSM 8960
  • Speicher: 2 GB RAM, Intern: 16 GB per Speicherkarte erweiterbar (max. 64 GB)
  • Betriebssystem: Blackberry OS 10
  • Kameras: 8-Megapixel, Video 1080p (Rückseite), 2-Megapixel, Video 720p (Front)
  • Web-Zugang: UMTS/HSPA+/LTE, WLAN (802.11 a/b/g/n, Dualband)
  • Besonderheiten: NFC, micro HDMI-Port, QWERTZ-Tastatur
  • Größe: 120 x 67 x10,4 mm
  • Gewicht: 139 Gramm
  • Marktstart in Deutschland: April 2013
  • Preis:k.A.

Kräftig aufgewertet: Blackberry World

Im Rahmen der Neugestaltung von Blackberry 10 wurde auch der Onlineshop für Apps überarbeitet, der jetzt Blackberry World heißt. Inzwischen stehen über 75.000 Apps zur Auswahl. Erstmals sind dort auch Filme und Musik zu bekommen, zumindest in den USA. In Deutschland sind Filme bislang noch nicht über den Blackberry Onlineshop zu bekommen.

Blackberry World bietet aber auch wichtige Business-Apps etwa von Box, Bloomberg, Cisco SAP, oder Truphone und The Wallstreet Journal.

 
comments powered by Disqus
Anzeige
x