Menü
Samsung-Uhr

Samsung Smartwatch - alle Details enthüllt

Samsung-Uhr
Anzeige
Am 4. September stellt Samsung seine Smartwatch in Berlin vor. Inzwischen sind fast alle technischen Details durchgesickert. Alle Infos und Gerüchte zur Galaxy Gear SM-V700.

Am 4. September ist die offizielle Enthüllung, jetzt sind auch die letzten offenen  technischen Daten von Samsungs Smartwatch Galaxy Gear durchgesickert. Die smarte Armbanduhr (Modellname: SM-V700), die in den Farben Grau, Orange, Schwarz, Weiß und Weiß/Gold auf den Markt kommen wird, verfügt über einen 1,5-Ghz-Prozessor, 1 GB RAM und einen Flashspeicher von 6 GB. Vermutlich gibt es auch eine Version mit 8 GB Speicher.

Als Betriebssystem wird Android 4.2 (möglicherweise auch Android 4.3) eingesetzt. Das 2,5-Zoll große, nicht gebogene Display der Smartwatch besitzt eine Auflösung von 320 x 320 Pixel. Eine 4-Megapixel-Kamera ist auch vorhanden, ebenso ein kleiner Lautsprecher.

Inzwischen gibt es sogar Hinweise auf die Ausdauer der Galaxy Gear. Zehn Stunden soll die Smartwatch durchhalten, meldet Sammobile mit Verweis auf Amandtech als Quelle. Das wäre sehr knapp bemessen.

Über die App Gear Manager können die Besitzer der Smartwatch diverse Funktionen ihrer Smartphones kontrollieren. Die Kommunikation zwischen Uhr und Phone erfolgt dabei über NFC oder Bluetooth.

Samsung zeigt Smartwatch am 4. September (27. August 2013)

Wie Korea Times meldet, bestätigte Samsung jetzt offiziell, dass die neue Smartwatch Galaxy Gear auf dem Unpacked-Event am 4. September in Berlin vorstellt wird.
Zu den Features der intelligenten Uhr sagte Lee Young-Hee, Executive Vice President von Samsung Mobile, im Gespräch mit der Korea Times jedoch wenig.

Er bestätigte lediglich, dass die Smartwatch Android als Betriebssystem nutzt und kein flexibles Display zum Einsatz kommt. Auf der gleichen Veranstaltung wird Samsung auch sein neues Top-Smartphone Galaxy Note 3 vorstellen. 

Samsung Smartwatch - doch ein Smartphone (19. August 2013)

Samsung präsentiert seine Smartwatch am 4. September in Berlin meldet Bloomberg und heizt damit die Gerüchteküche rund um eine smarte Armbanduhr von Samsung weiter an.

Interessant an der Bloomberg-Meldung ist auch die Erwartung, dass die Smartwatch, die wahrscheinlich Galaxy Gear heißen wird, ein ausgewachsenes Mini-Smartphone sein wird. Die bislang bekannten Smartwatches - wie etwa die Sony Smart Watch 2 - sind lediglich als Zubehör zum Smartphone einsetzbar. Die Smartwatch von Samsung, so heißt es, telefoniere, surfe und emaile jedoch ohne externe Smartphone-Unterstützung.

Sony Smartwatch 2

Einige Tage zuvor hatte auch SamMobile mit Verweis auf eine anonyme Quelle über die Smartphone ähnliche Ausstattung des Samsung Galaxy Gear berichtet. Danach soll die smarte Uhr einen 1,5 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor (Samsung Exynos 4212) und 1-GB-Arbeitsspeicher besitzen. Das 3 x 3 Zentimeter großes Display soll eine Auflösung von 320 x 320 Pixel bieten. Sogar eine 2-Megapixel-Kamera soll in die Hightech-Uhr integriert sein. SamMobile geht ebenfalls von einer Präsentation am 4. September 2013 - also kurz vor dem IFA-Start - in Berlin aus.

Samsung Smartwatch schon im September? (29. Juli 2013)

Gerüchte, dass Samsung eine Smartwatch entwickelt, gibt es schon länger. Selbst von offizieller Seite wurde die Entwicklung der smarten Armbanduhr bereits bestätigt. Jetzt sind Infos durchgesickert, die Firmware-Tests mit Smartwatch Prototpyen (Modellnummer SM-V700) bestätigen. Dennoch gibt es weiterhin keine validen Infos über die technischen Daten und die Funktionen des smarten Zubehörteils für Android-Smartphones und Tablets.

Aufgrund der aktuellen Firmware-Tests wird vermutet, dass Samsung seine Smartwatch - vor Apple, (iWatch) Google und anderen Konkurrenten, die ebenfalls an smarten Uhren arbeiten - bereits Anfang September 2013 auf der IFA zusammen mit dem neuen Galaxy Note 3 vorstellen wird.

Samsung Smartwatch: Entwicklung offiziell bestätigt (20. März 2013)

Mit der Ankündigung einer Smartwatch ist Samsung damit auf ähnlichen Pfaden unterwegs wie Apple. Lee Young Hee, Executive Vice Präsident der Mobile-Sparte, erklärte in einem Interview, dass Samsung schon lange eine Uhr vorbereiten würde und nun intensiv an der Fertigstellung arbeite. Unter dem Namen Galaxy Altius ist die Samsung-Uhr bereits gerüchteweise durchs Netz gegeistert.

Welche Funktionen die Smartwatch bieten wird und wann sie auf den Markt kommt, ließ Lee Young Hee offen. Ende 2009 hatte Samsung bereits ein Handy in Form einer Armbanduhr eingeführt. Die Samsung S9110 (im Bild oben) bot einen Touchscreen aus 176 x 220 Pixel, Sprachsteuerung und eine Freisprechfunktion, einen integrierten MP3-Player inklusive Bluetooth (A2DP) und 30 MB Speicher. Der Erfolg hielt sich in Grenzen.

Mit der Ankündigung einer Uhr steigt Samsung nun in ein direktes Rennen mit Apple ein. Im letzten Dezember tauchten erstmals Gerücht auf, dass Apple eine iWatch entwickeln würde. Anfang des Jahres wurde die iWatch dann nicht offiziell von Apple, aber aus Unternehmenskreisen bestätigt. Das iWatch-Team umfasse 100 Mitarbeiter, der Marktstart solle noch in diesem Jahr erfolgen.

iWatch schon 2013

Smartwatches, also kleine Computer fürs Handgelenk, die Aufgaben des Smartphones übernehmen, Apps ausführen können oder Benachrichtigungen wie eingegangen Mails vom Handy übernehmen, könnten Nutzer im Alltag entlasten. So müssten nicht für jede Aufgabe die immer größeren Smartphones aus der Tasche gekramt werden. Für die Handyhersteller wiederum bieten sie ein neues Geschäftsfeld angesichts eines in absehbarer Zeit gesättigten Smartphone-Marktes.

Was taugt die Smartwatch?

Mit Pebble gibt es bereits eine Uhr, die sich mit iPhone und Android-Geräten verbinden lässt. Pebble ist eines der erfolgreichsten Projekte auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter. Im Moment werden die Pebbles nach und nach ausgeliefert.

Erste Apps für Google Glass

Google verfolgt mit Google Glass eine ehrgeizigeren Weg, Informationen einfacher ins Blickfeld zu bekommen. Die Google-Brille blendet Informationen direkt ins Sichtfeld des Nutzers ein.

 
comments powered by Disqus
Anzeige
x