Samsung A3, A5, A7

Samsung A-Serie: Release Anfang November?

Das Samsung Galaxy A3, A5 und A7 sollen Anfang November starten. Was bieten die drei Mittelklasse-Phones, die über ein Edel-Gehäuse mit Metallrahmen verfügen? Alle Infos zur neuen Galaxy A-Serie.

Samsung Galaxy Alpha

© Samsung

Samsung Galaxy A - Schwestermodelle des Galaxy Alpha vor dem Start

Gerüchte gibt es genug zu den drei Modellen der neuen Galaxy A-Serie. Stimmen zwei Meldungen aus Korea, dann wird Samsung das A3, A5 und A7 Anfang November in China starten. Die drei Neuheiten, deren Features bereits durch viele Leaks bekannt sind, bieten eine Edeloptik mit einem Metallrahmen und ein Design ähnlich wie das Galaxy Alpha (Test), sie sollen aber mit aktueller Mittelklasse-Technik ausgestattet sein und zu einem deutlich günstigeren Preis angeboten werden.

Den beiden Berichten zufolge will Samsung die drei Neuheiten zunächst in China starten, wie Business-Korea meldete. Dies ist kaum überraschend, da Samsung in China in den letzten Monaten massive Verluste an Marktanteilen hinnehmen musste. Mit den drei Neuheiten setzt Samsung seinen chinesischen Konkurrenten wie Xiaomi hochwertige Smartphones entgegen, wie es in der Meldung heißt.

Bislang ist nicht klar, in welchen weiteren Ländern Samsung die Neuheiten einführen wird. Während ein Marktstart des A3 und A5 in Europa recht gut möglich ist, scheint die Vermarktung des Topmodells der Serie A7 bei uns nicht so sicher zu sein. Aktuellen Gerüchten zufolge soll es nur in wenigen Ländern eingeführt werden.

Samsung Galaxy A3 (SM-A300): Technische Daten*

  • Display: 4,5 Zoll, Auflösung: 540 x 960 Pixel
  • Prozessor: 1,2 GHz Quad-Core, Cortex A53, 64-Bit, Snapdragon 410
  • Speicher: 1 GB, 8 GB Flashspeicher
  • Betriebssystem: Android 4.4.4
  • Kameras: 8-Megapixel-Hauptkamera, 5-Megapixel-Frontkamera
  • Besonderheiten: Metallgehäuse oder Metallrahmen
  • Vorstellung: November 2014
  • Lieferbarkeit: weltweit
  • Preis: ca 350 bis 400 US-Dollar

Samsung Galaxy A5 (SM-A500): Technische Daten*

  • Display: 4,8 bis 5 Zoll, Auflösung: 720 x 1280 Pixel, Super-AMOLED
  • Prozessor: 1,2  GHz Quad-Core, Snapdragon 410
  • Speicher: 2 GB RAM, 16 GB Flashspeicher, erweiterbar per MicroSD-Karte
  • Betriebssystem: Android 4.4.4
  • Kameras: 13-Megapixel-Hauptkamera, 5-Megapixel-Frontkamera
  • Akku: 2.330 mAh Akku, nicht wechselbar
  • Besonderheiten: Metallgehäuse oder Metallrahmen
  • Größe: 140 x 70 x 6,7 mm
  • Gewicht: 126 Gramm
  • Vorstellung: November 2014
  • Lieferbarkeit: weltweit
  • Preis: etwa 400 bis 450 US-Dollar

Samsung Galaxy A7 (SM-A700): Technische Daten*

  • Display: 5,2 Zoll, Auflösung: 1080 x 1920 Pixel
  • Prozessor: 1,5 GHz/1,0 Ghz Octa-Core, acht Cortex-A53, Snapdragopn 615, Adreno 405 GPU
  • Speicher: 2 GB RAM, 16 GB intern
  • Betriebssystem: Android 4.4.4
  • Online: 2G, 3G, LTE, WLAN
  • Kameras: 13-Megapixel-Hauptkamera, 5-Megapixel-Frontkamera
  • Besonderheiten: Metallgehäuse oder Metallrahmen, Dual-SIM-Slot (China-Version)
  • Vorstellung: November 2014
  • Lieferbarkeit: wenige Länder, darunter China
  • Preis: etwa 450 bis 500 US-Dollar

*Angaben basieren auf Gerüchten. Abweichungen zur finalen Version sind wahrscheinlich.

Stand: 28.10.2014

Samsung A7 - erste Benchmark-Ergebnisse

Die neuen Samsung-Modelle A3, A5 und A7 stehen kurz vor ihrem Start, der vermutlich im November erfolgt. Inzwischen sind viele Details der drei Samsung-Neuheiten durchgesickert, die über ein Gehäuse mit Metallkomponenten und Mittelklasse-Technik verfügen werden.

Mit einer Ausnahme - Infos zum Topmodell A7 waren bislang spärlich. Jetzt sind GFXBench-Ergebnisse aufgetaucht, die die wichtigsten Features des A7 auflisten und das Topmodell der neuen A-Serie als oberes Mittelklasse-Modell charakterisieren.

So übernimmt der brandneue 64-Bit-Prozessor Qualcomm Snapdragon 615 den Antrieb. Der Octa-Core-Prozessor von Qualcomm kann auf acht Cortex A53-Kerne zugreifen, von denen vier mit 1,5 GHz getaktet sind und vier im Stromspartakt von maximal 1 GHz laufen. Ein Adreno 405 Grafikprozessor sowie ein  LTE Cat 4-Modem ist in den Systemchip integriert. In den Schwestermodellen A3 und A5 kommt der Snapdragon 610 zum Einsatz, der mit vier Cortex-A53-Kernen ausgestattet. Ist.

Das A7 hat 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher (frei verfügbar: 12 GB). Den Benchmark-Angaben zufolge besitzt das A7 ein 5,2-Zoll-Display mit 1920 x 1080 Pixel Auflösung. Bislang wurde stets über ein größeres Display (5,5 Zoll) spekuliert, das eine geringe Auflösung haben sollte.

Die Benchmark-Infos weisen außerdem eine 13-Megapixel-Hauptkamera und eine 5-Megapixel-Frontkamera bem A7 aus - wie beim neuen Samsung Galaxy Alpha (siehe Aufmacherbild).

Stand: 22.10.2014

Samsung A3, A5 und A7 - Release in Kürze?

Nachdem es zuletzt erstaunlich ruhig um die neuen Samsung-Modelle der A-Serie war, tauchte jetzt bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FCC das kleinste Modell der neuen Baureihe auf, wie GSMArena berichtet.

Das dort vorgestellte A3 (SM-A300DS) ist die 3G-Variante des Galaxy A3. Sie unterscheidet sich durch das fehlende LTE-Modem und den doppelten SIM-Karten-Slot von der Standardversion des SM-A300 und wird vermutlich nicht nach Europa kommen.

Das A3 ist das kleinste Modell der neuen A-Serie von Samsung. Aktuellen Gerüchten (siehe unten) zufolge, besitzt es ein 4,5-Zoll-Display, wird von dem neuen Snapdragon 410 Chipset (1,2 GHz Quad-Core, 64-Bit) angetrieben und hat eine 8-Megapixel-Kamera.

Wie alle neuen A-Modelle besitzt auch das A3 ein Gehäuse mit Metallkomponenten. Aktuellen Gerüchten zufolge (siehe unten) wird Samsung (zumindest) das A5 im November 2014 starten.

Stand: 07.10.2014

Samsung A3, A5 und A7 - Benchmarks, Markstart, geleaktes Video

In den letzten Stunden sind diverse Infos zu den neuen A-Modellen von Samsung aufgetaucht. Sammobile meldete beispielsweise mit Hinweis auf einen Samsung-Insider, den Start des Galaxy A5 im November. Bislang wurde die Vorstellung der neuen Modelle bereits im Oktober erwartet.

Fast zeitgleich veröffentliche der mexikanische Newsdienst AndroidMX ein Video, in dem das Galaxy A3 und A5 in Aktion zu sehen sind. Vor einigen Tagen veröffentlichte die gleiche Quelle bereits Bilder der beiden Samsung-Neuheiten.

Zudem berichtet GSMArena über neue GFX-Benchmark-Angaben zum A3 und A5, in denen viele Features auflistet sind. Sie bestätigen bereits bekannten Angaben zu den beiden Modellen. So kommt in beiden Phones der neue 64-Bit-Prozessor Snapdragon 410 zum Einsatz.

Weiterhin wenig Infos gibt es zum größten Modell der neuen Serie. Sammobile steuert zu diesem Modell A7 eine interessante Zusatzinfo bei: Das Galaxy A7 bekommt in China ein 5,5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung. Bisherige Infos gingen beim A7 von einem 5,5-Zoll-Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung aus. Möglicherweise wird nur die chinesische Version des A7 mit einem Full-HD-Bildschirm (Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel) aufgewertet.

Stand: 06.10.2014

Samsung A3 und A5 - Neue Infos, neue Fotos

Die Leaks zu den neuen A-Modellen von Samsung nehmen zu. PhoneArena und der mexikanische Technikblog AndroidMX veröffentlichten Fotos vom A3 und A5, außerdem lieferte AndroidMX die Infos, dass beide Modelle ein Aluminium-Gehäuse mit abgerundeten Ecken, eine nicht entfernbare Rückwand und eine Schnittstelle für Nano-SIM-Karten bieten würden. 

Fast zeitgleich tauchte das A3 bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FCC auf und schließlich wurden neue Benchmark-Ergebnisse des A5 geleakt. Vor allem den Angaben von GFX Bench sind interessant, da sie zum ersten Mal einen Snapdragon 410 als Antrieb beim Galaxy A5 ausweisen. Bislang gab es lediglich die irritierende Info über den Einsatz des älteren Snapdragon 400 im A5, während im "kleineren" A3 der neuere Snapdragon 410 eingesetzt sein soll.

Der Snapdragon 410 von Qualcomm ist zwar ebenfalls ein 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor, er setzt aber auf die neue 64-Bit-Technik (statt auf 32-Bit) und gilt als schneller und stromsparender als der Vorgänger.

Noch eine Abweichung zu den bislang bekannt gewordenen Features halten diese GFX-Benchmarks fest, wie PhoneArena berichtet: Dieses Modell war mit einem 4,8-Zoll-Bildschirm ausgestattet. Bislang wurde immer über ein 5-Zoll-Display spekuliert. Die Angaben zur Auflösung sind jedoch gleich geblieben: 720 x 1.280 Pixel.

Da die Informationsmenge über die neuen Modelle Galaxy A3 und Galaxy A5 in den letzten Tagen ansteigt, wird die baldige Präsentation des neuen Smartphones mit Metallgehäuse immer wahrscheinlicher.

Stand: 30.09.2014

Samsung Galaxy A3 - erste Bilder aufgetaucht

Der Nebel um die A-Serie von Samsung lichtet sich. Die Specs des kleinen Galaxy A3 sind bereits durchgesickert, jetzt hat die chinesischen Zulassungsbehörde TENAA auch Fotos des kleinsten Modells der neue A-Serie von Samsung veröffentlicht.

Die vom niederländischen Blog GalaxyClub entdeckten Bilder verdeutlichen eine große Ähnlichkeit von Galaxy A3 und Galaxy A5, wobei das A3 mit seinem 4,5-Zoll-Display deutlich kleiner ist, als das A5 mit 5-Zoll-Bildschirm.

Das Gehäuse sieht auf dem Bild so aus, als wäre es aus Metall. Eine 8-Megapixel-Hauptkamera mit Blitz und eine 5-Megapixel-Frontkamera sind auch vorhanden. Alle weitere Daten zum A3, A5 und A7 - soweit bislang bekannt - finden Sie hier in einer Zusammenfassung.

Stand: 29.09.2014

Samsung Galaxy A7 - erste Details

Das Bild zu den neuen Galaxy A-Modellen vervollständigt sich. Jetzt sind weitere Fakten zum A7 aufgetaucht - auf der indischen Import/Exportliste Zauba.

Demzufolge besitzt das Galaxy A7 (SM-A700) ein 5,5-Zoll-Display. Da bereits bekannt ist, dass dieses Modell eine Bildschirmauflösung von 720 x 1280 Pixel bieten wird, lässt sich das große A7 als Mittelklasse-Modell identifizieren.

Das A7 besitzt den Zauba-Angaben zufolge einen Dual-SIM-Slot. Bereits bekannt ist, dass das A7 wie alle Galaxy A-Modelle ein LTE-Modem und ein Gehäuse aus Metall besitzt. Es soll zwischen 450 bis 500 US-Dollar kosten und nur in ausgewählten Ländern auf den Markt kommen. Die kleineren Galaxy A-Modelle, das Galaxy A3 und das Galaxy A5, sollen hingegen weltweit angeboten werden.

Stand:25.09.2014

Samsung Galaxy A3, A5 und A7 - die Preise

Der Schleier über den neuen Samsung Modellen der A-Serie lüftet sich weiter: Jetzt sind erste Hinweise auf die Preise der Smartphones mit dem Metallgehäuse aufgetaucht.

Zwischen 350 und 400 US-Dollar wird das Galaxy A3 mit 4,8-Zoll-Display kosten. Das A5 mit dem 5-Zoll-Display bekommt eine Preisempfehlung zwischen 400 und 450 US-Dollar und für das Galaxy A7 definiert Samsung die Preisempfehlung zwischen 450 bis 500 US-Dollar. Dies meldete Sammobile mit Verweis auf Insider.

Der Bericht enthält auch einen Hinweise darauf, dass Samsung das Topmodell Galaxy A7 nur in ausgewählten Ländern anbieten wird, während das A3 und das A5 in vielen Ländern auf den Markt kommen soll.

Vermutlich bereits in den nächsten Tagen/Wochen ist mit der offiziellen Vorstellung der neuen Galaxy A-Modellen zu rechnen.

Stand:22.09.2014

Samsung A7 - Hinweise aufs Topmodell

Samsungs neue Edel-Serie Galaxy A, die aus drei Smartphones mit hochwertigen Metallgehäusen besteht, wird immer konkreter. Nachdem in den letzten Tagen viele Detailinfos zum Galaxy A3, dem kleinsten Modell der neuen Serie, und zum A5 aufgetaucht sind, gibt es jetzt wieder ein Lebenszeichen des Flaggschiff-Modells Galaxy A7 (Codenamen SM-A700).

Der niederländische Blog Mobifo hat ein SM-A700F in der indischen Import/Export-Liste Zauba (Eintrag vom 20. September) entdeckt. Samsung testet in einem Forschungs- und Entwicklungszentrum in Indien neue Modelle und führt diese Produkte zu Testzwecken in Indien ein.

Details zum neuen Galaxy A7 liefert diese Import-Liste jedoch nicht. Über das A7 ist bislang kaum etwas bekannt. Nachfolgend sind alle zurzeit bekannten Infos über die drei neuen Modelle Galaxy A3, A5 und A7 aufgelistet.

Stand: 19.09.2014

Samsung Galaxy A - Namen geleakt

Der Start der neue Samsung Galaxy A-Serie scheint unmittelbar bevor zu stehen. Neue Fotos, der vermutlich finale Produktname und weitere Features wurden in den letzten Stunden von verschiedenen Quellen geleakt. Wichtigste Info: der Name der neuen Modelle mit dem Metallgehäuse. Das mittlere Modell der neuen Serie mit der internen Bezeichnung SM-A500 soll Samsung Galaxy A5 heißen, wie Sammobile berichtet und per Bild (siehe unten) dokumentiert.

 Das kleinste Modell der neue Reihe (SM-A300F) kommt vermutlich als Galaxy A3 auf den Markt. Der niederländische Galaxy Club meldete diesbezüglich weitere Features dieses Modells, die sie aus dem User Agent-Profile herausgelesen haben, das Samsung selbst veröffentlichte.

Demzufolge wird die europäische Version des A3 (SM-A300F) von einen 64-Bit-Prozessor mit vier Cortex-A53-Kernen (max. Taktrate: 1,4 GHz) angetrieben. Diese Specs gehören vermutlich zum neuen Qualcomm-Prozessor Snapdragon 410, der auch über einen Adreno-306-Grafikprozessor verfügt.

Dieser Mittelklasse-Prozessor ist der Nachfolger des Snapdragon 400, der bislang immer als Prozessor für das mittlere Galaxy A-Modell gehandelt wurde. Ob Samsung das kleinere Modell A3 der neuen Serie mit einer besseren CPU ausstattet als das A5, scheint aber recht unwahrscheinlich zu sein. Vermutlich handelte es sich bei den bislang geleakten Daten um die Angaben eines Vorserienmodells.

Die UAProfile-Daten des Galaxy A3 bestätigen auch den 4,8 Zoll großen Bildschirm, der eine einfache Mittelklasse-Auflösung von 540 x 960 Pixel bietet. Nachfolgend finden Sie alle geleakten Specs des A3 und A5 im Überblick.

Stand: 18.09.2014

Samsung SM-A500 - alle Features geleakt

Das SM-A500 ist jetzt auf den Webseiten der chinesischen Zulassungsstelle Tenaa aufgetaucht - mit Bildern und umfangreicher Feature-Liste. Demzufolge ist das SM-A500, das in China unter der Modellnummer SM-A5000 geführt wird, so dünn wie das Galaxy Alpha (also 6,7 Millimeter) und bringt 126 Gramm auf die Waage. Das mit einem 5-Zoll-AMOLED-Display ausgestattete Smartphone besitzt eine 13-Megapixel-Hauptkamera sowie eine 5-Megapixel-Frontkamera für Selfies.

Die Prozessor-Frage beantworten die Tenaa-Angaben nicht: Die Feature-Liste führt einen Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz Taktrate auf, ob es sich um einen Snapdragon 400 (32-Bit) oder den Snapdragon 410 (64-Bit) handelt, geht daraus nicht hervor. Diese Eckdaten gelten für beide Prozessoren von Qualcomm.

Ebenfalls noch nicht eindeutig geklärt ist, ob das A500 in einem Gehäuse mit Metallrahmen oder in einem kompletten Metallgehäuse steckt. Vermutlich klärt sich bald auch die Frage wie weit sich sein Gehäuse vom Galaxy Alpha unterscheidet. Das Alpha ist das erste Samsung-Modell mit einem Metallrahmen.  

Nachdem in den letzten Tagen verstärkt Infos zu den neuen Samsung-Modellen der A-Serie (SM-A300 und SM-A500) durchgesickert sind, scheint ihre Präsentation unmittelbar bevor zu stehen. Eine offizielle Ankündigung eines Vorstellungs-Events gibt es von Samsung bislang nicht.

16. September 2014

Samsung A-Serie: SM-A500 mit 13-Megapixel-Kamera?

Schon wieder sind neue Gerüchte zu Samsungs A-Serie, den edlen Smartphones mit Metallgehäuse, aufgetaucht. Diesmal gibt es neue Infos zum mittleren Modell SM-A500. Sammobile berichtet von einem Prototypen, der mit einer 13-Megapixel-Kamera ausgestattet war.

Vor einigen Tagen tauchten Infos über einen anderen Prototypen des SM-A500 auf, der über eine 8-Megapixel-Hauptkamera verfügte. Ein weiterer Unterschied zu dem früher aufgetauchten Modell betrifft die TouchWiz-Oberfläche. Diese entspricht der Version, die auch beim Galaxy Note 4 zu finden ist. Die Ausstattung mit der neueren Software spricht dafür, dass es sich beim zuletzt aufgetauchten Modell um eine neuere Version des SM-A500 handelt.

Weitere Details zum mittleren Modell der neuen A-Serie liefert der genannte Beitrag nicht. Sammobile zählt in seinem Bericht die bereits früher veröffentlichten Features auf. Darunter auch den Mittelklasse-Prozessor Qualcomm Snapdragon 400. Ob der nicht mehr ganz frische Antrieb wirklich in dem brandneuen Modell verwendet wird, ist fraglich.

Zumal beim "kleineren" SM-A300 bereits das Nachfolgemodell Snapdragon 410 zum Einsatz kommen soll (siehe frühere Meldung). Der neue Qualcomm-Prozessor Snapdragon 410 setzt auf die 64-Bit-Technik, die besser zum neuen Android-Betriebssystem Android L passt als die ältere 32-Bit-CPU im Snapdragon 400.   

Während inzwischen angebliche Specs des SM-A300 und SM-A500 aufgetaucht sind, gibt es bislang noch keine Daten zum SM-A700, dem Topmodell der neuen A-Serie von Samsung.

Stand:15.09.2014

Samsung A-Serie: SM-A300 Specs aufgetaucht

Stimmen aktuelle Gerüchte, dann präsentiert Samsung im September gleich drei Edel-Modelle der neuen A-Serie. Während bislang lediglich die Specs des SM-A500 geleakt wurden, sind jetzt erstmals Daten des SM-A300 in Benchmark-Tests aufgetaucht.

Demzufolge ist das SM-A300 ein Smartphone mit Mittelklasse-Features und einem 4,8-Zoll-Display. Mit 540 x 960 Pixel bietet dieser Bildschirm jedoch selbst für ein Mittelklasse-Modell eine geringe Auflösung. Als Antrieb kommt Qualcomms neuer 64-Bit-Prozessor Snapdragon 410 zum Einsatz, dessen vier Kerne mit 1,2 GHz getaktet sind. Der Snapdragon 410 ist der Nachfolger des Snapdragon 400.

Beim SM-A300 sind lediglich 1 GB RAM und 5 GB Flashspeicher verbaut, vermutlich ist dieser Speicher per MicroSD-Karte erweiterbar. Das SM-A300 besitzt eine 7-Megapixel-Hauptkamera und eine hoch auflösende 5-Megapixel-Frontkamera für Selfies.    

Das SM-A300 soll zusammen mit dem SM-A500 (5-Zoll-Display) und dem SM-A700 im dritten Quartal 2014 vorgestellt werden. Zu den Besonderheiten der neuen Modellserie gehört ihr hochwertiges Gehäuse, das teils azs Metallkomponenen besteht.  

10.09.2014: Daten vom SM-A500 aufgetaucht

Kurz nach der Vorstellung des Note 4 (Test) steht bei Samsung scheinbar eine weitere Smartphone-Neuheit kurz vor dem Start: das SM-A500. Es bietet ein hochwertiges Unibody-Metallgehäuse sowie ein 5-Zoll-Display. Ebenfalls dabei: eine 5-Megapixel-Kamera für Selfies auf der Front sowie auf der Rückseite eine 8-Megapixel-Hauptkamera.

Die meisten technischen Daten des SM-A500 sind jedoch auf Mittelklasse-Niveau, wie Sammobile berichtet. So verspricht das Display mit 720 x 1280 Pixel Auflösung trotz seiner Größe eine nur mittelmäßige Detailschärfe. Den Antrieb wird der bekannte Mittelklasse-Prozessor Snapdragon 400 (1,2/1,4 GHz Quad-Core) übernehmen - bislang wurde mit dem Einsatz des neueren 64-Bit-Modells Snapdragon 410 gerechnet.

Ein per Speicherkarte erweiterbarer 16 GB großer Flashspeicher soll ebenfalls vorhanden sein. Wie Sammobile berichtet, verzichtet Samsung beim SM-A500 auf Fingerabdruck- und Herzfrequenz-Sensoren ebenso wie auf den besonderen Schutz gegen Wasser und Staub.

Mit der Vorstellung des ersten Smartphones von Samsungs neuer A-Serie wird noch im September gerechnet. Samsung soll Gerüchten zufolge drei Modelle der neuen A-Serie noch in diesem Jahr in den Handel bringen.

Ob das in einem früheren Beitrag genannte SM-A5000 identisch mit dem SM-A500 ist oder ob es sich um ein Schwestermodell handelt, bleibt offen. Die genannten Features unterscheiden sich in einigen Details.

 Samsung SM-A500 - Die Daten im Überblick*

  • Display: 5 Zoll, Auflösung: 720 x 1280 Pixel, SuperAMOLED
  • Prozessor: 1,2/1,4 GHz Quad-Core, Snapdragon 400
  • Speicher: 16 GB Flashspeicher, erweiterbar per MicroSD-Karte
  • Kameras: 8-Megapixel-Hauptkamera, 5-Megapixel-Frontkamera
  • Akku: 2.330 mAh Akku, nicht wechselbar
  • Besonderheiten: Vollmetallgehäuse
  • Vorstellung: September 2014

*Angaben basieren ausschließlich auf Gerüchten. Abweichungen zur finalen Version sind wahrscheinlich.

Stand: 03.09.2014

Samsung A-Serie - Benchmarks geleakt

Kurz nach der Zulassung durch die Bluetooth-Behörde SIG sind jetzt auch erste GFX-Benchmark-Ergebnisse des neuen SM-A5000 aufgetaucht. Das mittlere Modell der neuen A-Serie besitzt wie der niederländische Galaxy Club berichtet, ein 4,8-Zoll-Display mit 1280 x 720 Pixel Auflösung sowie den 64-Bit-Prozessor Snapdragon 410 als Antrieb.

Der Snapdragon 410 ist der erste 64-Bit-Mittelklasse-Prozessor von Qualcomm. Er besitzt vier Cortex-A53-Kerne, die auf eine Taktrate von 1,4 GHz beschleunigt werden können. Die GFX-Benchmarks wiesen eine Taktrate von 1,2 GHz aus. Dem Systemchip (SoC) stehen 2 GB RAM und 8 GB interner Speicher zur Verfügung. Unterstützt wird er vom Grafikprozessor Adreno 306.

Das neue Samsung-Modell besitzt nach diesen Benchmark-Ergebnissen eine 12-Megapixel-Hauptkamera sowie eine 4,7-Megapixel-Frontkamera. Als Betriebssystem ist Android 4.4.4 installiert. Vermutlich wird das neue A-Modell bei seinem Start mit Android L ausgestattet sein, um die volle Leistungsfähigkeit seines 64-Bit-Prozessors nutzen zu können.

Aktuellen Gerüchten zufolge soll die Vorstellung der neuen A-Serie von Samsung im Laufe des Septembers erfolgen. Gut möglich ist, dass sein Start kurz nach dem offiziellen Startschuss für Android L erfolgt.  

Samsung SM-A 5000 - wichtige Daten*

  • Display: 4,8 Zoll, 720 x 1280 Pixel
  • Prozessor: 1,2/,1,4 GHz Quad-Core, Snapdragon 410, 64-Bit, Adreno 306 GPU
  • Speicher: 2 GB RAM, 8 GB Flash, erweiterbar per MicroSD-Karte
  • Online: 2G, 3G, LTE, WLAN
  • Betriebssystem: Android 4.4.4 oder Android L
  • Kameras: 12-Megapixel-Hauptkamera, 4,7-Megapixel-Frontkamera
  • Design: Gehäuse mit Metall-Komponenten

* zusammengestellt auf Basis von Gerüchten. Abweichungen zum finalen Modell sind wahrscheinlich. 

Stand: 01.09.2014

Samsung Serie A - neue Hinweise entdeckt

Die A-Serie von Samsung ist vor wenigen Tagen zum ersten Mal gerüchteweise aufgetaucht. Drei Modelle der neuen Serie mit einem Design, das dem des Galaxy Alpha ähnelt, sollen kurz vor dem Start stehen. Im SM-A500 hinterlässt das erste Modell der neuen Samsung-Serie jetzt erstmals Spuren in Web.

Das mittlere Modell der neuen Produktreihe (neben dem SM-A700 und dem SM-A300) erhielt bei der Bluetooth-Zulassungsstelle SIG die entsprechende Zulassung, wie Sammobile berichtet.

Aus den SIG-Unterlagen gehen (bis auf Aussagen zur Ausstattung mit Bluetooth 4.0) allerdings keine Hinweise auf die Ausstattung des SM-A500 hervor. Wie bereits berichtet, soll die Modellneuheit über einen Metallrahmen, ein 720p-Display sowie über eine recht gut ausgestattete Frontkamera verfügen.

Mit der Präsentation der neuen Modelle wird gegen Ende September gerechnet.

Stand: 26.08.2014

Samsung Galaxy Alpha - Neue Smartphone-Modelle?

Ist das kürzlich vorgestellte Samsung Galaxy Alpha das erste Modell einer neuen Premium-Serie? Sammobile hat entsprechende Hinweise von Insidern erhalten, dass Samsung gleich drei weitere Modelle einer neuen A-Serie vorstellen wird.

Mehr Infos: Samsungs Edel-Phone Galaxy Alpha

Die neuen Smartphones mit den internen Bezeichnungen SM-A300, SM-A500 und SM-A700 sollen Gehäuse mit Metallkomponente besitzen. Ihre Selfie-Kameras sind besser ausgestattet als bislang bei Samsung üblich war. Außerdem werden die Handys - bis auf das kleine SM-A300 - über Displays mit 720 x 1280 Pixel Auflösung verfügen.

Die Vorstellung der drei A-Serie-Smartphones soll bereits im September stattfinden. Vermutlich gegen Ende des Monats, da in der ersten Septemberwoche das neue Business-Flaggschiff Galaxy Note 4 im Marketing-Fokus der Koreaner steht.

Samsung Galaxy Alpha: Hands-On in der connect-Redaktion

Quelle: connect
4:15 min

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy S6 Topasblau
Samsung senkt Preise für S6

Samsung hat heute den UVP-Preis für das Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge gesenkt. Galaxy S6 wird 100 Euro günstiger, das Galaxy S6 Edge sogar 150 Euro.
Samsung Galaxy Note 5
Samsung Phablet

Samsung zeigt am 13. August zwei Phablets: das Galaxy S6 Edge Plus und das Galaxy Note 5. Jetzt sind Fotos des Galaxy Note 5 aufgetaucht, die alles…
Samsung, Unpacked Event
Samsung Unpacked Event

Samsung veranstaltet am 13. August ein Unpacked Event. Ausgepackt werden vermutlich das Galaxy S6 Edge Plus und das Galaxy Note 5. Ein neues…
Samsung Galaxy S6 Edge Plus mit Keyboard-Cover
Samsung Phablets

Am 13. August stellt Samsung das Galaxy S6 Edge Plus und das Note 5 vor. Jetzt ist eine Tastatur aufgetaucht, die es als Zubehör für das S6 Edge…
Samsung Galaxy S5 Neo, SM-G903F
Galaxy S5 Refresh

Das Samsung Galaxy S5 Neo (SM-G903F) ist jetzt bei einigen Onlinehändlern aufgetaucht. Die neue Version des Galaxy S5 ist ab Ende August zum Preis…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.