Abschlussbericht

Samsung Galaxy Note 7: Das war die Brandursache

Samsung erklärt, was zu den explodierenden Akkus beim Galaxy Note 7 geführt hat - und warum der Fehler kein zweites Mal passieren wird.

Delta OCV-Test bei Samsung

© Samsung

Der DOCV-Test zur Überprüfung elektrischer Spannung ist einer von acht Punkten des 8-Point-Battery-Safety-Check bei Samsung.

Der langerwartete Bericht von Samsung, der die brennenden Akkus beim Galaxy Note 7​ erklären soll, ist endlich da. In seinem Abschlussbericht benennt Samsung die Akkus als Ursache für die Probleme des Note 7. Hard- und Software des Note 7 wurden als Fehlerquelle ausgeschlossen. Bei den Akkus von zwei verschiedenen Zulieferern lagen verschiedene Produktions- und Designfehler​ vor, die letztlich zu Kurzschlüssen geführt haben sollen. In der Zusammenfassung des Untersuchungsberichts legt Samsung im Übrigen den Fokus mehr auf die Methodik der Untersuchung und erklärt, warum solch eine Panne nicht wieder passieren wird.

Laut Samsung wurden 700 Ingenieure versammelt, die über mehrere Monate hinweg 200.000 Note-7-Geräte und 30.000 Akkus auf Fehler untersucht haben. Zusätzlich wurde die Fehlersuche durch objektive Analysen von Drittparteien unterstützt. Darunter befand sich auch der TÜV Rheinland. Ebenso fand eine ausführliche Untersuchung aller Prozesse statt: von der Produktion der Hard- und Software über den Zusammenbau bis hin zum Testen und der Logistik.

Samsungs Versprechen für die Zukunft

Samsung hat als Reaktion auf das Note-7-Desaster mit einem neuen Sicherheitsprotokoll für Akkus reagiert. Der sogenannte 8-Point Battery Safety Check umfasst, wie der Name schon sagt, acht verschiedene Tests, die beim Akku in Zukunft durchgeführt werden sollen.

  • Akku-Haltbarkeitstests
  • Visuelle Untersuchung des Akku
  • Röntgen-Tests
  • Lade- und Entladetests
  • TVOC-(Total Voltage Organic Compound)-Tests zur Überprüfung von Dichtheit und Beständigkeit
  • Demontagetests
  • Belastungstests bei beschleunigter Nutzung
  • OCV- (Delta Open Circuit Voltage)-Tests zur Überprüfung von elektrischer Spannung bei jedem Produktionsschritt

Samsung gibt an, neben verbesserten Arbeitsprozessen und dem neuen Acht-Punkte-Programm für Akku-Sicherheit auch die Sicherheitsstandards für die Hardware und Software höher angesetzt zu haben. Ein Experten-Team aus akademischen und anderen Forschungseinrichtungen sollen Samsung weiterhin mit einer objektiven Beurteilung in puncto Akku unterstützen.

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy Note 7 - Display Menü
Nach der Rückrufaktion

In den USA wurde ein Flugzeug geräumt, weil ein Galaxy Note 7 in Flammen aufging. Angeblich handelte es sich dabei um ein Austauschmodell.
Samsung Galaxy Note 7
Defekte Akkus

Das Galaxy Note 7 hat sich zum explodierenden Desaster für Samsung entwickelt. Nun hat sich der Konzern in einem offenen Brief entschuldigt.
Samsung Note 7
Abschlussbericht zum Note 7

Warum explodierte der Akku beim Galaxy Note 7? Den Untersuchungsbericht will Samsung Ende Januar vorlegen. Erste Erkenntnisse sind schon jetzt…
Samsung Galaxy Note 7
Galaxy-Note-7-Comeback

Es scheint als wolle Samsung dem unglückbehafteten Galaxy Note 7 eine zweite Chance geben. Mit weniger Akku-Kapazität könnte es wieder auf den Markt…
Samsung Galaxy Note 7
Galaxy Note 7 Neuauflage

Samsung will eine Neuauflage des Galaxy Note 7 auf den Markt bringen. Kommt das neue Modell mit einem kleineren Akku auch nach Deutschland?
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8 Front
Alles zu Preis, Verkaufsstart und Features
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative. Hier unser erster Test und alle Infos zu Preis, Verkaufsstart und Features.
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.