Samsung-Smartphones 2016

Neue Gerüchte zu Galaxy S7 und S7 Edge

Neue Leaks zu den neuen Samsung-Smartphones Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge: zwei Highend-Octa-Core-Prozessoren eingesetzt, Snapdragon 820 offiziell vorgestellt, Massenproduktion des Exynos 8890 gestartet.

Samsung Galaxy S6 Edge

© Samsung

Samsung Galaxy S6 Edge: Anfang 2016 kommt der Nachfolger.

Nachdem vor einigen Tagen die Kamera der neuen Samsung-Smartphones Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge in den Fokus der S7-Meldungen geriet und dabei widersprüchliche Informationen auftauchten, konzentrieren sich im Moment die Infos zu den Samsung-Neuheiten vor allem auf den Systemprozessor.

Aktuellen Berichten zufolge setzt Samsung zwei Octa-Core-Prozessoren beim Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge ein: den Samsung-Prozessor Exynos 8890 und den Qualcomm Snapdragon 820, die ähnlich leistungsfähig sind und beide von Samsung produziert werden.

Exynos 8890: Massenproduktion läuft bereits

Wie koreanische Medien melden, ist der Exynos-Prozessor etwas weiter in seiner Entwicklung als der Qualcomm-Chip. Samsung hat etwas früher als erwartet die Massenproduktion des Achtkerners Exynos 8890 hochgefahren. Der 64-Bit-Prozessor wird in der 14 nm Finfet-Technik gebaut. Er nutzt die neuen Exynos M1 Prozessor-Kerne und soll Top-Leistungen bieten. Bislang wurde immer über einen Start der Massenproduktion im Dezember spekuliert.

Snapdragon 820 jetzt offiziell vorgestellt

Auf einem ähnlichen Leistungsniveau arbeitet auch der neue Qualcomm-Prozessor, den die Amerikaner gestern offiziell vorgestellt haben. Der Snapdragon 820 nutzt acht Kyro-Kerne, die etwa die doppelte Leistung des Vorgängermodells Snapdragon 810 bieten, wobei der 820er nicht so heiß werden soll wie der Vorgänger.

Im Highend-Systemprozessor sind der neue Grafikprozessor Adreno 530 GPU (40 Prozent Leistungsplus gegenüber dem Vorgänger Adreno 430) sowie ein LTE-Modem mit dem Daten-Turbo Cat 12 eingebaut. Ebenfalls integriert ist ein WLAN-Modul, das bereits den neuen WiFi-Standard  802.11 ad unterstützt. Der Chip ist schnelllade-fähig (nach Quick Charge 3.0).

Galaxy S7-Firmware-Entwicklung frühzeitig gestartet

Inzwischen soll Samsung bereits mit der Entwicklung der Firmware für das Galaxy S7 und S7 Edge begonnen haben. Wie Sammobile berichtet, hat Samsung in diesem Jahr die Entwicklung etwa einen Monat früher gestartet als beim Vorgängermodell, was wiederum Anlass für Spekulationen bietet. Der vorgezogene Beginn könnte darauf hinweisen, dass Samsung die Neuheiten nicht erst im März (wie beim den Vorgänger S6/S6 Edge) sondern bereits im Februar präsentiert.

Samsung Galaxy S7 und S7 Edge – das ist bekannt

Bisherigen Gerüchten zufolge stellt Samsung im Februar oder März 2016 die Nachfolger des Galaxy S6 und S6 Edge vor. Drei Modellversionen werden erwartet: das Galaxy S7, das Galaxy S7 Edge und das Galaxy S7 Edge+. Ob Samsung wirklich alle drei S7-Versionen im Frühjahr präsentiert oder nur die Modelle mit den kleineren Displays (S7 und S7 Edge), bleibt im Unklaren.  

Das Galaxy S7 ist aktuellen Hinweisen zufolge mit einem flachen 5,2-Zoll-Display ausgestattet sein. Das Galaxy S7 Edge soll ein gebogenes Edge-Display im 5,2-Zoll-Format besitzen. Ein gebogenes Dipslay im 5,7-Zoll-Großformat bekommt das Galaxy S7 Edge+. Die drei Bildschirme bieten wie bei den Vorgängern eine Quad-HD-Auflösung von 1440 x 2560 Pixel.

Mit Force-Touch-Technik oder nicht?

Zu den spannenden Fragen bei den Neuheiten gehört, ob Samsung die Displays der neuen Modelle erstmals mit einer Force-Touch-Technik ausstattet oder nicht. Die aktuellen iPhone-Modelle iPhone 6s und iPhone 6s Plus (Test) oder das  Huawei Mate S Special Edition verfügen über diese innovative Displaytechnik.

Exynos 8890 plus Snapdragon 820

Beim Antrieb setzt Samsung bei seinen neuen Flaggschiffmodellen auf zwei Versionen: Samsung soll etwa die Hälfte der Modelle mit dem hauseigenen Octa-Core-Prozessor Exynos 8890 ausliefern, die andere Hälfte soll den Qualcomm Octa-Core-Prozessor Snapdragon 820 nutzen. Beide Prozessoren werden von Samsung hergestellt.

Unklarheiten bei der Kamera

Recht viel Verwirrung und widersprüchliche Meldungen gab es in den letzten Wochen rund um die Kamera-Ausrüstung der neuen Samsung-Flaggschiffe. Gleich drei verschiedene Kamera-Chips wurden genannt. Entweder verwendet die Hauptkamera einen hoch auflösenden Sony-Kamerachip oder einen 20-Megapixel-Chip von Samsung – möglich wäre jedoch auch ein 12-Megapixel-Chip von Samsung mit extra großen Sensoren. Welcher Kamerachip wirklich zum Einsatz kommt, ist im Moment nicht absehbar.

Steckplatz für MicroSD-Karte

Immer wieder tauchten Gerüchte auf, dass Samsung das Galaxy S7 bzw. S7 Edge mit einem MicroSD-Kartensteckplatz ausrüsten wird. Bislang verhinderten Kompatibilitätsprobleme mit dem internen UFS-2.0-Speicher eine Integration.

Ob Samsung das Problem rechtzeitig vor dem Produktionsstart des S7/S7 Edge lösen kann, bleibt abzuwarten. Die Ausstattung mit einem USB-Typ-C-Anschluss ist hingegen deutlich wahrscheinlicher – der praktische Steckkontakt erlaubt den Einsatz reversibler Kabel und ermöglicht ein schnelleres Aufladen der Akkus als die bisherige USB-Schnittstelle.

S7-Release im Februar oder März 2016

Widersprüchliche Meldungen gibt es auch über den Vorstellungstermin und den Marktstart der neuen Samsung-Modelle. Erwartet wird, dass Samsung ähnlich wie beim Galaxy Note 5 den Präsentationstermin und den Verkaufsstart im Vergleich zu den Vorgängermodellen etwas vorzieht, um die neuen Modelle etwas früher am Markt verkaufen zu können und so die Quartals-Verkaufszahlen zu pushen.

Erwartet wird ein Vorstellungstermin im Februar oder März. Der um etwa vier Wochen vorgezogene Start der Firmware deutet auf einen Vorstellungstermin im Februar und einen Verkaufsstart Anfang März hin. Die Vorgängermodelle Galaxy S6 (Test) und Galaxy S6 Edge (Test) hatte Samsung am 10. April 2015 in die Shops gebracht.

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy S6 und S6 Edge
Samsung Galaxy S6
Samsung Galaxy S7 Edge Falltest
S7 Crash-Test: Sturz, Wasser, Feuer, Kratzer

Alle Testberichte
T+A Pulsar ST20
Standlautsprecher
Die Pulsar ST20 orientiert mit exklusiven Chassis, Klavierlack und Klang der absoluten Spitzenklasse an deutlich teureren Boxen.
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.
News
Einsteiger-Smartphone von Sony: Preis, Technik und…
Aldi-Angebot im Schnäppchen-Check