Display-Innovation

Samsung Galaxy Round: In Korea im Handel

Das Samsung Galaxy Round ist das erste Smartphone mit gebogenem Display. Es bietet Top-Features und kommt in dieser Woche in Südkorea in den Handel.

Samsung Galaxy Round

© Samsung

Samsung Galaxy Round

Das erste Smartphone mit gebogenem Bildschirm kommt in dieser Woche in Korea auf den Markt. Das Samsung Galaxy Round kostet umgerechnet rund 730 Euro. Es hat ein 5,7 Zoll großes, gebogenes Display und bietet die Ausstattung des aktuellen Samsung Topmodells Galaxy Note 3. 

Auf Grund der erst angelaufenen Massenproduktion der neuen gebogenen Displays ist das Galaxy Round zunächst nur in kleinen Stückzahlen und nur in Südkorea verfügbar.

Bislang ist nicht bekannt, wann das Galaxy Round in Europa angeboten wird.

Stand: 09.10.2013

Samsung Galaxy Round:  Erstes Phone mit gebogenen Display

Samsung hat heute im Galaxy Round das erste Smartphone mit gebogenem Display vorgestellt. Das Galaxy Round wird bereits ab Donnerstag in Korea ausgeliefert, wie Samsung auf seinem offiziellen Blog Samsung Tomorrow meldete.

Das Galaxy Round basiert auf dem Galaxy Note 3, es hat jedoch ein 5,7 Zoll großes, nach innen gerundetes Super-AMOLED-Display und verzichtet auf eine Halterung für den S-Pen. Durch das gebogene Displays soll sich das Smartphone leichter mit einer Hand  bedienen lassen als ein normales Phone mit gleich großem Display.

Die Ausstattung des 7,9 Millimeter dünnen Galaxy Round entspricht den Erwartungen: Snapdragon 800 Prozessor (2,3 Ghz Quad-Core), 3 GB RAM, 13-Megapixel-Kamera und LTE+-Unterstützung gehören dazu. Die Rückseite ist in Lederoptik. Das Round bringt 154 Gramm auf die Waage.

Interessant ist der Rolleffekt: Wird ein liegendes Galaxy Round an der linken oder rechten Kante berührt und dadurch gerollt, zeigt es die Datum und Zeit sowie verpasste Anrufe an.

Das Galaxy Round wird zunächst nur in Braun ausgeliefert, weitere Farbvarianten sind geplant. Es wird in Südkorea umgerechnet rund 730 Euro kosten. Wann es nach Europa kommt, ist zurzeit nicht bekannt.

Das Demovideo von Samsung zeigt, wie das Ganze funktioniert.

Stand: 07.10.2013

Note 3 mit gebogenem Display?

Wenige Minuten nachdem LG heute sein gebogenes 6-Zoll-Display in Korea angekündigt hat, zog Samsung nach und stellt die baldige Produktvorstellung seines Smartphones mit gebogenen Display in Aussicht.

Erwartet wird, dass Samsung bereits in dieser Woche eine Limited Edition des Galaxy Note 3 mit einem gebogenen 5,7-Zoll-Bildschirm offiziell vorstellen wird. Das neue OLED-Display ist lediglich 0,12 mm dünn und nur 5,2 Gramm schwer. Es bietet dennoch eine Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel.

Wie beim "normalen" Note 3 wird das Note 3 LE von einem schnellen Snapdragon 800 Prozessor angetrieben. Das im Samsung Note 3 Limited Edition eingesetzte Curved Displays soll stärker gebogen sein als das Curved Display von LG. LG will im November sein erstes Smartphone mit gebogenem Display mit dem Codename LG G Flex vorstellen.

Stand: 01.10.2013

Samsung startet Produktion gebogener Smartphone-Displays

Samsung startet im Oktober die Massenproduktion der neuen gebogenen Displays. Die Bildschirme haben eine Größe von 5,5 Zoll. Vieles spricht dafür, dass sie in einer Sonderedition des Galaxy Note 3 erstmals zum Einsatz kommen.

Samsung-Manager D. J. Lee hatte vor einer Woche die Vorstellung eines neuen Smartphones mit gebogenem Display angekündigt, ohne jedoch Details zu nennen.

Flexible Display erlauben in Zukunft andere Bauweisen von Smartphones und Tablets. Wie Sammobile meldet, peilt Samsung die Produktion von 1,5 Millionen gebogenen Displays pro Monat an.

Stand: 25.09.2013

Samsung bringt Smartphone mit einem Curved-Display

Samsung will im Oktober ein Smartphone mit einem gebogenen Display in Korea vorstellen. Das kündigte der Leiter Strategisches Marketing von Samsung D.J. Lee bei einer Veranstaltung in Seoul an.

Welches Smartphone-Modell mit dem neuartigen Curved-Display ausgestattet wird, verriet er nicht. Gerüchteweise plant Samsung eine spezielle Version seines Topmodells Galaxy Note 3 mit einem gebogenen Display auszustatten.

Samsung Galaxy Note 3 im Test

Samsung arbeitet schon länger an diesen Displays und hat bereits mehrere Prototypen präsentiert. Die Massenproduktion dieser Displays scheint jedoch problematisch zu sein.

Neben Samsung arbeitet auch LG intensiv an einem flexiblen Display. Die beiden koreanischen Firmen stehen in hartem Wettbewerb und versuchen als Erster ein entsprechend ausgestattete Modell auf den Markt zu bringen.

Roll Effect on GALAXY ROUND

Quelle: SamsungTomorrow
0:18 min

Bildergalerie

Samsung Galaxy Round
Galerie
Curved Display

Das Samsung Galaxy Round bietet Top-Features und hat ein 5,7 Zoll großes gebogenes Display. Das Samsung Galaxy Round ist ab Donnerstag in Korea…

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy S6 Edge
Preise mit Vertrag

Bei Vodafone gibt es das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge bereits ab 1 Euro - bei Abschluss eines (teuren) Mobilfunkvertrags. Mit anderen Tarifen sind…
Samsung Galaxy S6 Edge
Android 5.0.2

Seit 10. April gibt es das Samsung Galaxy S6 Edge - in den Niederlanden wird bereits das erste Firmware-Update mit Performance-Verbesserungen…
Samsung Galaxy S5
Samsung Galaxy S5

Samsung testet Android 5.0.2 für das Samsung Galaxy S5. In Australien soll es Anfang Juni starten. Nicht bekannt ist, wann es nach Deutschland kommt.
Samsung Galaxy Note 2
Android 5 Update

Verwirrung um das Lollipop-Update für das Samsung Galaxy Note 2. Samsung UK sagt kein Android 5 Update, Samsung Finnland und Polen sagen ja.
Samsung Galaxy S6 Topasblau
Update verfügbar

Samsung startet Android 5.1.1 für das Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge in Deutschland. Die neue Firmware bietet viele kleine Verbesserungen.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.