Menü

Achtung: Schadsoftware Sicherheitslücke beim Galaxy S3, S2 und Note 2

von
Arnulf Schäfer
Samsung Galaxy S3
Samsung Galaxy S3
Das Samsung Galaxy S3, Galaxy S2 und Galaxy Note 2 sind von einer Sicherheitslücke betroffen. Sie sollen dadurch anfälllig für Schadsoftware sein. UPDATE 21-12-12: Bislang gibt es noch keinen Patch, der diesen Fehler behebt.

Wie der Spiegel Online meldete, sind Samsung-Smartphones der populären Modellreihen Galaxy S3, Galaxy S2 und Galaxy Note 2 von einer Sicherheitslücke betroffen, die die Smartphones anfällig für Schadsoftware machen sollen. Eine Schwachstelle in den Samsung Prozessoren Exynos 4210 und 4412 soll Ursache dieses Sicherheitsproblems sein, bei dem sich ein Angreifer Zugriff auf den gesamten Speicher des Smartphones verschaffen kann. Es besteht die Gefahr, dass Daten ausgelesen, hinzufügt oder gelöscht werden. Die Manipulationsmöglichkeiten sollen so weit gehen, dass ein betroffenes Handy komplett unbrauchbar gemacht werden kann.

Im Vergleich: Samsung Galaxy S3 und Galaxy Note 2

Besonders gefährlich werde die Lücke, weil sie beispielsweise über eine entsprechend präparierte Android-App ausgenutzt werden könnte. Betroffen sind neben den Galaxy S3, S2 und Note 2 auch das alte Galaxy Note, Galaxy Tab 7.7 Plus und Galaxy Note 10.1 sowie das Lenovo K860. Modelle, die mit einem neueren Exynos-Prozessor laufen, wie etwa das Google Nexus 10, sind nicht von dieser Lücke betroffen.

+++UPDATE 21-12-12+++ Bis heute gibt es noch keinen Patch von Samsung, der die Lücke im Exynos-Prozessor schließt. Bislang heißt es bei Samsung, dass sie so schnell wie möglich einen Patch anbieten wollen – ohne Terminangabe.
 
Im Smartphone-Forum XDA-Developers kursieren bereits diverse inoffizielle Patches, die versprechen, die Lücke zu schließen. Die perfekte Lösung scheint (noch) nicht dabei zu sein, da diese mit Fehlern behaftet sind, die zum Beispiel dazu führen, dass die Kamera nicht mehr funktioniert.

Da bislang sind noch keine Schadanwendungen bekannt wurden, die diese Lücke nutzen, sollte die Anwender auf den offiziellen Patch von Samsung warten und geprüfte Apps installieren, wie sie auf Google Play angeboten werden.

comments powered by Disqus
x