Datenschutz und Sicherheit

Snapchat von US-Behörden beobachtet

Nach schweren Sicherheitslücken und Fehlinformation der Nutzer steht Snapshot unter Beobachtung. Die Messaging-App wird von der Federal Trade Commission überwacht, laut Plan für die nächsten 20 Jahre.

Snapchat steht unter Beobachtung für die nächsten 20 Jahre

© connect

Snapchat steht unter Beobachtung für die nächsten 20 Jahre

Die vor allem bei Jugendlichen beliebte Foto-Nachrichten-App Snapchat wird nach schweren Versäumnisen bei Datenschutz und Sicherheit von der US-Behörde Federal Trade Commission (FTC) beobachtet. Die Behörde drängte Snapchat zu einem Vergleich und kontrolliert das Unternehmen für die kommenden 20 Jahre. 

Am vergangenen Donnerstag gab die FTC bekannt, dass das Unternehmen zu lasch in puncto Datenschutz und Sicherheit agiert habe. Nutzer seien nur unzureichend informiert und Sicherheitslücken sei zu wenig Beachtung geschenkt worden, rügte die Behörde.

Mit der App Snapchat lassen sich Bilder per Internetchat an Freunde versenden. Die Schnappschüsse können nur kurze Zeit vom Empfänger betrachtet werden und werden anschließend gelöscht. So das Versprechen der App, das Snapchat aber laut FTC bislang nicht halten konnte.  

So hat die App entgegen einer Zusage von Snapchat Nutzer nicht informiert, wenn der Empfänger eines Fotos einen Screenshot gemacht und damit das Bild für die Ewigkeit festgehalten hat. Ferner sollen die Orts-Daten der Nutzer über die Android-App abgefragt worden sein, obwohl dies in den Nutzungsbedingungen untersagt wird. Und Hacker hatten bereits zu Jahresbeginn eine Sicherheitslücke der App ausgenutzt und über 4,6 Millionen Datensätze von Nutzer im Internet veröffentlicht.

Snapchat räumte in einem Blogeintrag ein, dass der Datensicherheit und der Information der Nutzern zu wenig Beachtung geschenkt worden sei. Dies werde sich jedoch zukünftig verbessern, so die App-Anbieter. Im Laufe des vergangenen Jahres war Snapchat explosionsartig gewachsen und soll ein Kaufangebot von Facebook über drei Milliarden Dollar abgelehnt haben. In einer neuen Version der App lassen sich auch Texte versenden und Video-Chats führen.

Mehr zum Thema

Update für WhatsApp
WhatsApp Messenger für Android

Der WhatsApp Messenger für Android bietet in der neuen Version zusätzliche Datenschutz-Einstellungen und die Option, WhatsApp für andere zu…
Bolt
Snapchat-Klon

Die neue Foto-Messaging-App von Instagram trägt den Namen Bolt und ist seit kurzem in Neuseeland, Südafrika und Singapur erhältlich.
WhatsApp-Screenshot
Smartphone-Messenger

Im aktuellen Whatsapp-Update für iOS ist ein Hinweis aufgetaucht, der auf die baldige Einführung einer Sprach-Telefonie-Funktion deutet.
WhatsApp Logo
Whatsapp Calls

Die Telefonie-Funktion "Whatsapp Calls" wurde mit dem aktuellen Update für Android-Handys offiziell eingeführt. iPhone-Nutzer müssen sich noch…
WhatsApp Logo
Messenger dementiert Aufzeichnung von Anrufen

WhatsApp hat sich mit einem offiziellen Statement zu den Vorwürfen geäußert, die neue VoIP-Funktion speichere Anrufe ab.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.