Testverfahren

So testet connect Handys

connect unterscheidet beim Testen zwischen Handys und Smartphones. Die Testverfahren unterscheiden sich vor allem bei der Gewichtung der Ausstattungsmerkmale.

Akustikmessung

© Silke Schwell

Weka Media Publishing

Smartphones sind alle Modelle, die mit einem offenen Betriebssystem arbeiten, das sich mit Zusatzsoftware erweitern lässt und nicht nur eine Java-Engine für einfachere Applikationen bietet. Das bedeutet: Die S60-Benutzeroberfläche, Windows Phone, Android, Blackberry oder auch ein iPhone OS sind Voraussetzungen, um als Smartphone zu gelten.

Das genügt uns allerdings nicht: Von einem echten Smartphone verlangen wir bei der Handhabung noch eine Alternative zur doch arg beschränkten Handytastatur. Sprich: Erst mit einem Touchscreen beziehungsweise einer virtuellen oder mechanischen Qwertz-Tastatur wird ein Mobiltelefon mit offenem Betriebssystem zum Smartphone.

Ausstattung: jeder kann eigene Prioritäten setzen

Warum die Trennung? Weil die beiden Kategorien andere Nutzungsmöglichkeiten erlauben und entsprechend anders gewichtet werden müssen. Beim Smartphone mit guter Erweiterbarkeit spielt das Display eine größere Rolle als bei einem Handy, das vornehmlich zum Telefonieren genutzt wird. Die Gewichtung bzw. die maximal mögliche Punktzahl sehen Sie übrigens in der Legende jeder Testtabelle. Gerade die Gewichtung ist als dabei Vorschlag zu betrachten. Wem die Kamera besonders wichtig ist, der kann die entsprechende Bewertung stärker berücksichtigen.

So testest connect Smartphones

Handhabung: immer wichtiger

Je größer die Ausstattung, desto wichtiger die Handhabung. Das gilt auch für Handys, also die klassichen Mobiltelefone, die kein offenes Betriebssystem und einen Touchscreen mitbringen. Denn mit der vielen Technik lässt sich auch hier nichts anfangen, wenn das Ganze nicht bedienbar bleibt. Für alles, was in der Handhabung steckt - die Handlichkeit, das User Interface, das sowohl Tastaturen als auch das Bedienmenü umfasst, Verarbeitung und die Dokumentation - gibt's insgesamt maximal 125 Punkte, für die Ausstattung maximal 175 Punkte.

Fakten aus dem Labor

connect misst jedes Handy im verlagseigenen Messlabor. Gemessen wird mit einem Rohde & Schwarz TS9970, mit der simulierten Basisstation CMU200 und dem Spektrumsanalysator FSP03 zur Datenerfassung. Damit den in der Praxis unterschiedlichen räumlichen Beziehungen zwischen Mobilfunkzelle und Handy Rechnung getragen wird, ist Letzteres auf einer steuerbaren Drehvorrichtung montiert.

Um reale Bedingungen zu simulieren, wird das Mobiltelefon dabei an der Kopfattrappe SAM 4.5 von Speag montiert. In 216 Positionen werden so jeweils Sendeleistung und Empfindlichkeit in den europäischen Frequenzbändern im GSM- und UMTS-Netz erfasst. Um den nötigen Abstand zwischen dem Handy und der Messantenne zu bekommen, wird in einer 3,5 x 3,5 x 3 Meter großen Kammer gemessen, deren Wände mit absorbierenden Keilen belegt sind; störende Außeneinflüsse hält eine starke Abschirmung fern.

Ratgeber: Diese Handys kommen demnächst

Die Bewertung der GSM- und UMTS-Funktechnik nimmt connect für beide Standards getrennt vor. So können sich Leser, die ein Handy überwiegend für das Telefonieren suchen, an den GSM-Beurteilungen orientieren, denn Gespräche werden überwiegend in diesem Netz geführt. Mobile Surfer sollten hingegen auf das UMTS-Ergebnis achten, denn erst hier kann über den Datenturbo HSDPA echtes DSL-Feeling aufkommen.

Die typische Ausdauer liefert praxisgerechte Werte

Die Ausdauer-Messungen werden getrennt nach Akkukapazität und Stromverbrauch vorgenommen. Dabei wird der Akku mehrfach ge- und entladen, um sein Speichervermögen im optimalen Zustand festzustellen. Daneben wird der Stromverbrauch des Handys in den verschiedenen Betriebsarten bestimmt, denn die Akkukapazität geteilt durch den Stromverbrauch ergibt die Betriebszeit.

Für die Standby- und Funk-Ausdauermessungen dienen geschirmte Spezialkästen, die die große Messkammer ersetzen. Bei diesen - bis zu belastbaren Daten sehr lang dauernden - Messungen reichen die Boxen völlig aus, solange die Sendeleistung des Handys auf den typischen Mittelwert eingestellt wird.

Auch der Strom bei eingeschaltetem Display wird gemessen. Aus den Strömen und der Akkukapazität errechnen wir mit der Testreform auch einen typischen Ausdauerwert bei Handys. Diese setzt sich aus einem Mix aus Telefonie, Internet-Nutzung und sonstiger Anwendung des Handys zusammen. Sie ist ein Maß für die ungefähre Betriebszeit, die ein normaler Nutzer im täglichen Gebrauch erwarten darf. Daneben geben wir die über alle Netze gemittelte Standby-Zeiten an, die beschreiben, wie schnell sich ein Handy in der völligen Ruhe entlädt.

Akustikmessung in beide Richtungen

Die Akustik, also der Klang beim Telefonieren, wird getrennt nach Sende- und Hörrichtung gewertet. Die Werte des vormals getrennt ausgewiesenen Bereichs Echo- und Störgeräusche fließen in diese beiden für Handynutzer und Angerufenen letztlich entscheidenden Kategorien mit ein.

Empfangsmessung

© connect

Empfangsmessung
Empfangsmessung

© connect

Empfangsmessung
Akustikmessung

© connect

Akustikmessung

Mehr zum Thema

Peter Fenyvesi
Testverfahren

Das aufwänidge Smartphone-Testverfahren von connect berücksichtigt mehrere hundert Kriterien, um zu verlässlichen und vergleichbaren Ergebnissen zu…
emporiaSMART, emporiaEUPHORIA, emporiaPURE
Handys und Smartphones für Senioren

Emporia wird mit den Modellen Smart, Euphoria, Glam und Pure vier neue Phones mit mechanischen Tasten auf dem MWC in Barcelona vorstellen. Die…
Fake-Anzeige zu iOS 8 Wave
iOS 8 Wave ist ein Hoax

Wer glaubt, sein iPhone 6 in der Mikrowelle aufladen zu können, sollte sich diese Meldung zu iOS 8 Wave gründlich durchlesen. Das Feature ist ein…
Foto vom iPhone 6
iPhone 6 und iPhone 6 Plus

TouchID gehackt: Wie bereits beim iPhone 5s lässt sich auch der Fingerabdrucksensor von iPhone 6 und iPhone 6 Plus überlisten.
Nokia Lumia 930
Smartphone-Rebranding

Microsoft Lumia statt Nokia Lumia: Die Smartphones der Lumia-Reihe sollen mit einem neuen Namen in den Handel kommen.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.