Menü
Wearables

Sony: Patent für Google-Glass-Alternative

Sony-Brille Patentantrag
Arbeitet Sony an einer Brille à la Google Glass? Ein Patentantrag deutet darauf hin.

Googles Augmented-Reality-Brille Google Glass bekommt womöglich schon vor Marktstart Konkurrenz. Sony hat in den USA einen Patentantrag für eine Art Brille eingereicht, an deren Gläser kleine Displays oder Projektoren angebracht sind.

Während bei Google-Glass Informationen nur für ein Auge eingeblendet werden, können bei der Sony-Lösung Informationen auf beiden Brillengläsern eingeblendet werden. Eine Kamera, wie sie Google Glass bietet, ist auf der Skizze, die dem Antrag beiliegt, nichts zu sehen. Dafür sind ein Art Ohrhörer zu erkennen.

InSight: Google Glass erkennt Personen

Offiziell hat sich Sony zu der Google-Glass-Konkurrenz noch nicht geäußert. Und auch Google hat noch nicht verraten, wann die Augmented-Reality-Brille zu haben sein wird. Soviel ist klar: Sie blendet Informationen, die sonst üblicherweise auf dem Handy-Display angezeigt werden, direkt ins Sichtfeld des Nutzers einblendet, lässt sich per Sprachsteuerung bedienen und verfügt über eine Kamera, mit der sich auch Bewegtbilder streamen lassen.

Im Februar hatte Google in den USA dazu aufgerufen, sich für einen Betatest von Google Glass per Twitter oder Google Plus zu bewerben. Und mittlerweile sind auch die ersten Partner bekannt, die spezielle Apps für die Google-Brille anbieten werden. Dazu gehören neben der New York Times auch Evernote und Skitch.

comments powered by Disqus
x