Raumfeld by Teufel

Streaminghersteller Raumfeld im Vertrieb von Teufel

Vor fast zwei Jahren waren sie noch solo und als Raumfeld unterwegs, nun werden die schicken Multiroom-Netzwerk-Audio-Komponenten unter dem Namen "Raumfeld by Teufel" vertrieben.

Raumfeld

© Archiv

Raumfeld

Das Prinzip bei Raumfeld bleibt aber gleich: Verschiedene Zimmer lassen sich wahlweise kabellos oder per Ethernet unterschiedlich beschallen. Das Kommando übernimmt dabei entweder der Raumfeld Controller mit einem 4,3-Zoll-Touchscreen oder die liebevoll selbst programmierte Gratis-App für iOS und Android.

Im Team mit dem Musikserver Raumfeld Base (mit 160GB-Festplatte) versteht sich die Klang-Crew auf viele Formate wie MP3, AAC, WMA, FLAC, Apple Lossless, Ogg Vorbis, M4A, und WAV. Das System holt aber auch Musik aus dem Online-Orbit ins traute Heim, zum Beispiel Internetradios und Dienste wie Last.fm oder Napster.

24-Bit-D/A-Wandler sorgen für hohe Klangtreue, und die WLAN-Aktivboxen Speaker S und Speaker M machen Musik draus. Wer lediglich seine bisherige HiFi-Anlage streaming-fähig machen will, greift zum Netzwerkplayer Raumfeld Connector.

Weitere Infos unter www.teufel.de/audio-streaming

Mehr zum Thema

20 Jahre Pro-Ject
stereoplay High End Guide

Sonos Play:1 offiziell vorgestellt
Alle Testberichte
T+A Pulsar ST20
Standlautsprecher
Die Pulsar ST20 orientiert mit exklusiven Chassis, Klavierlack und Klang der absoluten Spitzenklasse an deutlich teureren Boxen.
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.
News
Galaxy S6, S6 Edge, Tab S2, Gear S2 und mehr
Amazon-Angebot im Schnäppchen-Check