Menü

Mobiles Internet Studie: Jeder Dritte nutzt jede freie Minute fürs Surfen im Web

von
Arnulf Schäfer
Mit dem Handy online unterwegs
Anzeige
Der Branchenverband Bitkom hat das Surfverhalten der Deutschen untersucht. Immer mehr Deutsche nutzen ihre freie Zeit, um im Internet soziale Kontakte zu pflegen und E-Mails zu checken. Großen Anteil an dieser Entwicklung haben Smartphones und Tablets.

34 Prozent der Deutschen nutzen nach Einschätzung des Branchenverbands Bitkom jede freie Minute, um ins Internet zu gehen. Wesentlichen Anteil an dieser intensiven Nutzung haben mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets, die es ihren Besitzern erlauben, ohne große Wartezeiten in die sozialen Netze zu gehen oder E-Mails zu checken. Immerhin jeder dritte Bundesbürger besitzt inzwischen ein Smartphone.

Internetnutzer sind in Deutschland inzwischen durchschnittlich 140 Minuten pro Tag online. Ein Viertel ihrer Online-Zeit verbringen sie in Sozialen Netzwerken wie Facebook, StudiVZ, Google+ oder Xing. Große Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt es nicht: 36 Prozent der Männer gehen jede freie Minute online, bei den Frauen sind es 32 Prozent.

Jüngere Menschen sind öfter Online

Große Unterschiede sind jedoch bei den Altersklassen erkennbar. Junge Menschen zwischen 14 und 29 Jahren surfen zu 55 Prozent bei jeder Gelegenheit. Mit steigendem Alter nimmt die Intensität der Web-Nutzung ab. Unter den Senioren über 65 Jahren verbringen gerade einmal 7 Prozent jede freie Minute im Internet. Die Angaben des Bitkom zur Internetnutzung beruhen auf einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Aris.

 
comments powered by Disqus
Anzeige
x