Vodafone

Vodafone verleiht Innovationspreis

Vodafone hat den Innovationspreis 2014 an Professor Reiner S. Thomä für seine Forschung zur optimalen Nutzung von Funkfrequenzen für mobile Kommunikation verliehen. Zudem wurden zwei Nachwuchspreise für Arbeiten zur Datensicherheit und zum Kostendeckeltarif vergeben.

Vodafone-Innovationspreis 2014

© Vodafone

Vodafone-Innovationspreis 2014

Im Rahmen des Vodafone Innovationspreises 2014 wurde Professor Reiner S. Thomä (im Bild rechts) von der TU Ilmenau für seinen Beitrag zur optimalen Nutzung von Funkfrequenzen für die mobile Kommunikation geehrt. Außerdem hat Vodafone zwei Förderpreise vergeben, die an die Nachwuchs-Wissenschaftler Dr. Christina Brzuska für ihre Arbeit zur Datensicherheit und Dr. Philip Köhler für seine Dissertation zum Thema Kostendeckeltarif vergeben wurden.

Innovationspreis 2014 für Grundlagenforschung für Antennensysteme

Führerlose, per Mobilfunk gesteuerte Autos und mit dem Smartphone verbundene Haushaltsgeräte sind längst keine Utopie mehr. Notwendig dafür sind innovative Technologien, mit denen die vorhandenen Frequenzspektren optimal für die Mobilfunkkommunikation genutzt werden. Dafür haben die Forschungsarbeiten von Professor Thomä laut Vodafone weltweit die Grundlagen geschaffen. Sie sollen intelligente Antennensysteme möglich machen, die für die notwendige Kapazität und Flexibilität im Netz sorgen. Dabei nutzen sie die komplizierte räumlich-zeitliche Struktur der Wellenausbreitung gezielt aus, um große Datenmengen in kurzer Zeit zu übertragen und mehrere Nutzer gleichzeitig zu bedienen.

Professor Thomäs Forschung ermöglicht, die Leistungsfähigkeit drahtloser Kommunikationssysteme in realen Umgebungen vorhersagen zu können. Insbesondere in großen Städten ist das Funkumfeld laut Vodafone extrem komplex und durch Simulationsverfahren nicht genügend genau beschreibbar. Die von Professor Thomä entwickelte Sounder-Technologie erlaube eine experimentelle Untersuchung und ein besseres physikalisches Verständnis der Wellenausbreitung. Dazu werden in typischen Szenarien, wie in Innenstadtgebieten oder an Verkehrsknotenpunkten, Messkampagnen durchgeführt und aus den gewonnenen Daten repräsentative Werte abgeleitet. Das Verständnis der Wellenausbreitungsphänomene steht am Anfang der Entwicklung eines neuen Mobilfunk-Standards. Die Arbeiten von Professor Thomä sind laut Vodafone deshalb unverzichtbar für die nächste Generation der mobilen Kommunikation, die zugleich den Eintritt in die Gigabit-Technologie bedeutet: 5G.

Verschlüsselungsverfahren auf dem Prüfstand

Mit dem Vodafone Förderpreis für Natur- und Ingenieurwissenschaften wird Dr. Christina Brzuska (Bildmitte) für ihre Arbeit zum Thema Datensicherheit ausgezeichnet. In ihrer Dissertation beschäftigt sich Brzuska mit dem Schlüsselaustausch-Verfahren innerhalb der digitalen Kommunikation. Dabei wird untersucht, ob und wie die Sicherheit bzw. Verlässlichkeit solcher Verschlüsselungsverfahren nachgewiesen und optimiert werden kann. Da die Wissenschaft bisher noch keinen vollständigen Beweis für die Sicherheit des Verfahrens liefern konnte und die theoretischen Erkenntnisse zudem noch lückenhaft sind, eröffnet die Dissertation laut Vodafone neue Wege zur Überbrückung dieser Lücken in Theorie und Praxis.

Kostendeckltarife unter der Lupe

Den zweiten Nachwuchspreis, den Fritz-Joussen-Award für Markt- und Kundenorientierung erhält Dr. Philip Köhler (im Bild oben links). Er beschäftigte sich mit dem Kostedeckeltarif, der eine neues Element der Tarifgestaltung darstellt. Die Kunden zahlen bei diesem Modell zunächst gemäß ihres Verbrauchs. Erreicht der Rechnungsbetrag eine vorab festgelegte Grenze, fallen für die zusätzliche Nutzung keine weiteren Kosten mehr an. Sowohl aus der Perspektive der Konsumenten als auch der Telekommunikationsanbieter wurde diese Tarifvariante von ihm untersucht. Er konnte nachweisen, dass der Kostendeckeltarif nur dann eine optimale Entscheidung für den Konsumenten darstellt, wenn dieser eine hinreichend große Unsicherheit über seine künftige Nutzung aufweist.

Mehr zum Thema

Vodafon Logo
Sicherheitswarnung

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor Sicherheitslücken in den WLAN-Routern EasyBox 802 und EasyBox 803 von Vodafone.…
Datenklau
Vodafone gehackt

Cyber-Kriminelle haben die Daten von 2 Millionen deutschen Vodafone-Mobilfunk-Kunden gestohlen, darunter Kontodaten. Connect gibt Tipps, wie sich…
image.jpg
Ärger mit Telefon-Hotlines

Haben Sie sich schon geärgert, weil Sie stundenlang in der Warteschleife ihres Telefon- und Internetanbieters festhingen? Gegen Hotline-Frust hilft…
Vodafone Secure Call
Verschlüsselungs-App

Vodafone wird in Kooperation mit Secusmart eine Verschlüsselungs-App namens Vodafone Secure Call anbieten.
LTE-Netz Vodafone Antenne
Voice over LTE

Vodafone startet zur CeBIT die Sprachübertragung über das LTE-Netz, Voice over LTE (VoLTE). Vorteile: schnellere Verbindungen und bessere…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.