iPhone wird Fernbedienung

VooMote One: Macht iPhone zur Universalfernbedienung

Aus Berlin kommt die geschwungene weisse Schalte, die das iPhone das ultimative Wohnzimmerwerkzeug verwandelt.

VooMote One

© zero1.tv

VooMote One

Mit der VooMote One vom berliner Startup zero1.tv wird das iPhone oder der iPod touch zur Universalfernbedienung. Im heimischen Wohnzimmer sammeln sich immer mehr Gerätschaften an - Fernseher, Receiver, Surround-Anlage, Blu-ray-Player und so weiter und so fort. Mal eben die Lautstärke erhöhen kann in einer Such-Orgie nach der richtigen Fernbedienung ausarten. Zwar gibt es Universalfernbedienungen schon länger, doch die sind oft wenig ansehnlich oder von der Benutzbarkeit her eher mittelmäßig.

zero1.tv macht das iPhone oder den iPod touch zur Universalfernbedienung. Das hat den Vorteil, dass man die Oberfläche der Ferbedienung vollständig an die Bedürfnisse des Nutzers anpassen kann. Und die Erweiterbarkeit mit zusätzlichen Gerätecodes ist Dank App-Updates und Lernfähigkeit überhaupt kein Problem. Der Hersteller verspricht, dass schon ab Start 98 Prozent aller Geräte abgedeckt ist. Was fehlt, kann angelernt oder nachgerüstet werden.

Zudem ist die VooMote Makro-fähig. Das heisst: Man kann ganze Befehlsketten speichern. Auf Tastendruck werden dann zum Beispiel der Fernseher, der Receiver und die Surroundanlage gleichzeitig eingeschaltet. Die VooMote wurde dabei so designed, dass man das iPhone so halten kann wie gewohnt und nicht erst wegen des Anschlusses an der Unterseite um 180 Grad drehen muss.

Die VooMote ONE präsentiert zero1.tv auf der IFA in Berlin Anfang September in Halle 15.1 an Stand 203. Ende des Jahres soll das Gerät für 69 Euro zu haben sein. Wie im Bild zu sehen funktioniert sie mit dem iPhone 3G/3GS und auch schon mit dem neuen iPhone 4.

connect meint: Die Idee, das iPhone und den iPod touch zu einer Universalfernbedienung zu machen, haben zwar auch schon andere Firmen aufgegriffen. Die VooMote One sieht aber eleganter aus und bringt den Vorteil mit, das iPhone weiterhin als Telefon benutzen zu können und es nicht drehen zu müssen. Zudem hat man den Vorteil der unendlichen Flexibilität der Oberfläche. Was aber auch einen Nachteil mit sich bringt. Denn blind bedienen kann man diese Fernbedienung wegen fehlender Hardkeys nicht. Nachteil Nummer zwei. Nicht jeder hat iPhones und iPod touches im Überfluss. Das bedeutet - nach der Fernseh-Session muss das iPhone wieder aus der VooMote herausgenommen werden, bei der nächsten Benutzung wieder eingelegt werden und so weiter. Wie oft das Material das mitmacht und wie sich die VooMote in der Praxis schlägt, wird ein Test zeigen.

Mehr zum Thema

Samsung, Gear VR Innovator Edition for S6
Samsung

Samsung hat die zweite Generation seiner Virtual-Reality-Brille vorgestellt. Die Gear VR Innovator Edition for S6 kostet 199 Euro.
AV-TEST Logo
Unverschlüsselte Daten

Was passiert mit all den Daten, die von Fitness-Trackern erfasst werden? Welche Rolle spielt der Datenschutz? Eine aktuelle Untersuchung weckt…
Krigami-Akku im Test mit einer Samsung Gear 2 Smartwatch.
Batterie im Armband

Die Akkus von Smartwatches sind meist zu klein und schwach, um lange Laufzeiten zu ermöglichen. Eine besondere Falttechnik könnte dies verbessern.
GoPro Hero4 Session
Mini-Action-Cam

GoPro hat die wasserdichte Mini-Cam Hero 4 Session vorgestellt. Sie wird per Smartphone-App gesteuert und kostet 430 Euro.
Apple iPod touch
iPod nano, iPod shuffle, iPod touch

Apple soll am 14. Juli neue iPods vorstellen. Beim iPod shuffle und iPod nano werden neue Farbvarianten, beim iPod touch ein 64-Bit-Prozessor…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.