Apple WWDC 2015

WatchOS 2: Native Apps für die Apple Watch

WatchOS 2 bringt native Apps auf die Apple Watch und macht sie damit unabhängiger vom iPhone. Das Update kommt im Herbst und ist gratis.

Apple WatchOS 2

© Apple

Apple WatchOS 2

Apple hat wenige Wochen nach dem Start der Apple Watch das erste große Software-Update für seine Smartwatch angekündigt. Mit WatchOS 2 sollen Apps nicht nur vom iPhone auf die Watch gespiegelt werden, sondern tatsächlich auf der Uhr ausgeführt werden. So wird die Apple Watch (Test) deutlich unabhängiger vom iPhone.

Neuerungen von WatchOS 2 für Entwickler

Und Entwicker können dank passendem Developer Kit damit ab sofort eigene, native Apps für die Apple Watch schreiben. Sie können die Krone, das Drehrad an der Uhr, für die Steuerung nutzen. Sie können auf dem Display Videos abspielen lassen, den Lautsprecher und das Mikrofon der Uhr für ihre Apps verwenden und Informationen aus der Health App, beispielsweise vom integrierten Pulsmesser, berücksichtigen.

WWDC 2015: Apple stellt iOS 9 vor

Außerdem können die Apps Informationen direkt über verfügbare WLANs erhalten, ohne Umwege übers iPhone. Zudem können Entwickler sogenannte "Complications" erstellen. Dabei werden neben der Uhrzeit zusätzliche Informationen, etwa eine Weltuhr, auf dem Display dargestellt. Auch der Beschleunigungssensor steht Entwicklern zur Verfügung. Entwickler dürfen außerdem Vibrationsmuster über die Tactic Engine ausgeben.

Weitere Neuerungen in WatchOS 2

  • Bei Time Travel kann man mittels Drehung an der Krone durch den aktuellen Tag scrollen und sich so etwa vergangene oder kommende Termine anzeigen lassen.
  • Beim Laden kann die Watch als Nachttisch-Uhr und Wecker verwendet werden (siehe Bild oben).
  • In der neuen Version von Apple Pay lassen sich auch Kundenkarten hinterlegen (funktioniert noch nicht in Deutschland, ab Juli immerhin in Großbritannien).
  • Per Siri lassen sich Workouts ohne einen Tastendruck starten.
  • E-Mails lassen sich jetzt direkt auf der Watch beantworten.
  • Es lassen sich jetzt mehrfarbige Zeichnungen erstellen und verschicken.
  • Facetime-Gespräche lassen sich per Watch führen.
  • Es lassen sich aus Fotos eigene Watchfaces erstellen.
  • Es lassen sich mehrere Sets mit wichtigen Kontakten erstellen.
  • Siri kann Homekit-fähige Geräte steuern, zum Beispiel die Beleuchtung dimmen.

Verfügbarkeit

WatchOS 2 ist für Entwickler ab sofort erhätlich, im Herbst soll das Update dann kostenlos an alle Apple Watches verteilt werden.

Fazit

Mit WatchOS 2 wird die Apple Watch deutlich unabhängiger vom iPhone und das ist gut so, will sie sich je als wirklich nützliches Gadget etablieren und nicht nur ein Dasein als iPhone-Verlängerung fristen. Und dass die Entwickler sich jetzt direkt auf der Uhr austoben können, steigert die Chance, dass vielleicht die Anwendungen gefunden werden, die die Uhr dann zu einem Muss für einen großen Nutzerkreis machen. Denn das ist sie im Moment noch nicht.

Das WatchOS 2 so schnell nach Markstart der Uhr angekündigt wurde, zeigt einerseits, dass die Plattform zum Start noch nicht wirklich ausgereift war, aber auch, dass sich Apple durchaus intensiv um die Kundschaft kümmert. Wo es spannend wird: Was wird aus der eh schon knappen Ausdauer, wenn Apps komplett auf der Uhr laufen?

Apple WatchOS 2

© Apple

Mehr zum Thema

iOS 8.2 Update
iOS-Update

iOS 8.2 bietet Unterstützung für die Apple Watch sowie Bug-Fixes. Außerdem wird die Sicherheitslücke FREAK geschlossen.
Android M vs. iOS 9
Plattform-Vergleich

Die kommende Generation von Android und iOS wird nicht unbedingt bunter und funktionsreicher, sondern vor allem: lernfähig.
iTunes 12.2 enthält Apple Music
Apple Music schafft Probleme

Kaum ist Apple Music gestartet, gibt es Probleme: Das neue iTunes 12.2 weist einen Bug auf, der die Mediathek durcheinander bringt.
Krigami-Akku im Test mit einer Samsung Gear 2 Smartwatch.
Batterie im Armband

Die Akkus von Smartwatches sind meist zu klein und schwach, um lange Laufzeiten zu ermöglichen. Eine besondere Falttechnik könnte dies verbessern.
Apple iPhone 6 Plus
Apple Quartalszahlen

Apple hat im abgelaufenen Quartal 47,5 Millionen iPhones verkauft, 35 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch bei Umsatz und Gewinn legte Apple kräftig zu.…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.