Neues Feature

WhatsApp für Android bekommt Foto-Filter

Eine Android-Beta-Version von WhatsApp zeigt eine neue Funktion beim Versenden von Bildern. Fotos könnten bald mit Filtern bearbeitet werden.

WhatsApp-Beta Foto-Filter-Funktion

© connect

In der WhatsApp-Beta-Version 2.17.297 ist es möglich, ein Foto vor dem Versenden mit fünf verschiedenen Filtern zu bearbeiten.

WhatsApp arbeitet, was neue Funktionen angeht, momentan auf Hochtouren. Neben der geplanten Business-App​, mit der Unternehmen zukünftig mit Nutzern kommunizieren können, steht anscheinend demnächst eine Bezahlfunktion für den Messenger an. Mit WhatsApp Payments​ sollen Nutzer wohl bald Überweisungen über WhatsApp abhandeln können. Nun ist eine neue Funktion in einer Android-Beta-Version aufgetaucht, die iPhone-Nutzer schon kennen dürften.

WhatsApp für Android bald mit Foto-Filtern?  

In der Beta-Version 2.17.297 kann eine neue Funktion getestet werden, mit der das Verschicken von Fotos vielleicht mehr Spaß machen könnte. Vor dem Versenden hat man nun die Möglichkeit, sein Foto mit einer Auswahl aus fünf Filtern zu bearbeiten. Um die Funktion zu verwenden, muss man ein Bild zum Versenden auswählen und dann mit dem Finger auf dem Bildschirm nach oben wischen. Danach erscheint die Filterauswahl (siehe Bild oben). Über die Effekte kann man dem Bild mehr Kontrast, wärmere und kühlere Farben oder einen Film-Look verpassen. Ein Monochrom-Effekt ist ebenfalls vorhanden.

Lesetipp: WhatsApp Beta-Tester werden - so geht's

Damit die neuen Filter genutzt werden können, ist es wichtig, die exakte WhatsApp-Beta-Version 2.17.297 zu verwenden. So berichtet die Seite WABetaInfo über Twitter, dass die Foto-Filter in der aktuellen Version mit der Nummer 2.17.299 wieder deaktiviert wurden. Es gilt also, entweder nicht auf die aktuelle Version zu updaten, oder mit Hilfe einer APK-Datei einen Downgrade auf die vorherige Version vorzunehmen. Eine sichere Anlaufstelle hierfür wäre die Seite APKMirror.com.

Ob und wann die neue Filter-Funktion für alle Android-Nutzer aktiviert wird, steht bislang noch nicht fest.  

WhatsApp-Tipp: Speicherplatz sparen

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Wer über WhatsApp viele Bilder und Videos empfängt, sollte überlegen, ob wirklich all diese Daten stets automatisch auf dem Smartphone abgespeichert werden sollen. Insbesondere wenn der Speicherplatz begrenzt ist, empfiehlt sich eine entsprechende Änderung der WhatsApp-Einstellungen.

Mehr zum Thema

threema rabatt aktion
Whatsapp-Alternative für Android, iOS und Windows

Die Messenger-App Threema ist für kurze Zeit zum halben Preis im Angebot - für iPhone sowie Android- und Windows-Smartphones.
WhatsApp
Neues Feature

Das WhatsApp Beta-Update 2.17.277 für Android bietet nun Shortcuts für einen schnellen Zugriff auf häufige Funktionen.
Whatsapp Logo
WhatsApp-Hack

Über den Online-Status und mit Hilfe eines Browser-Plugins kann man das Verhalten von WhatsApp-Nutzern überwachen. Ein Software-Entwickler beschreibt…
WhatsApp
Support-Ende für ältere Smartphones

Ab 2018 werden wieder einige Nutzer älterer Smartphones auf WhatsApp verzichten müssen. Für manche Systeme gibt es aber eine weitere Schonfrist.
Instagram-Story auf WhatsApp
Mehr Konkurrenz für Snapchat

Instagram testet eine Funktion, mit der man Stories direkt in WhatsApp teilen kann. So könnten die Apps stärker miteinander verknüpft werden.
Alle Testberichte
Teufel Real Blu seitlich Kopfhörer Noise Cancelling
Kabelloser Kopfhörer
Der Teufel Real Blu bietet erstaunlich viele Funktionen für 170 Euro. Überzeugt auch der Klang des kabellosen Kopfhörers im Test?
Dell Latitude 7285
Business-Convertible
87,4%
Dells Business-Convertible Latitude 7285 punktet im Tablet und im Notebook-Betrieb. Connect testet das 2-in-1-Gerät bis…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.