Datenschutz

Whatsapp verrät Online-Status der Nutzer

Der Datenschutz bei Whatsapp gerät weiter in die Kritik: Trotz Einstellungen, den Online-Status generell zu verbergen, lässt sich dieser dennoch einsehen.

Whatsapp-Logo

© Screenshot

Der Online-Status bei Whatsapp ist trotz Privatsphäre-Einstellungen weiter sichtbar.

Der Online-Status bei Whatsapp wird von manchen Nutzern in den Datenschutz-Einstellungen verborgen. Dennoch ist es für jeden möglich, diesen einzusehen. Um die Einstellung des Gesprächspartners zu umgehen, wird lediglich die entsprechende Telefonnummer des Nutzers benötigt. 

Um den Online-Status einer Person abzufragen, muss man die Nummer des Betroffenen lediglich zu den Kontakten hinzufügen und ein Chat-Fenster mit dem Nutzer öffnen. Der Besitzer der Nummer wird in keinster Weise informiert. 

Auch wenn bei den Datenschutz-Einstellungen die Sichtbarkeits-Optionen "Zuletzt online" und "Status" auf "Niemand" gesetzt sind, kann ein Unbefugter den Online-Status eines Nutzers in Echtzeit einsehen. Ein Turiner Computer-Engineering-Student hat bereits ein Skript entwickelt, das den Langzeit-Status erfasst. Dazu macht das Skript in Intervallen Screenshots vom Whatsapp-Client und extrahiert über eine optische Zeichenerkennung die langfristigen Informationen.

Mehr zum Thema

Google Wallet
Angriff auf Apple Pay

Google will sich mit dem Payment-Anbieter Softcard zusammentun, um seinem mobilen Bezahldienst Google Wallet neuen Schwung zu verleihen.
Bitdefender-Logo
Google Play als Gefahrenquelle

Vermeintlich nützliche Anwendungen entpuppen sich als Adware. Bitdefender entlarvt Apps, vor denen sich Android-Nutzer in Acht nehmen sollten.
WhatsApp Logo
WhatsApp-Integration

In einer Betaversion der Facebook-App für Android ist ein Button mit dem Logo des Messengers WhatsApp aufgetaucht.
Nexus 6
Schwere Sicherheitslücke

Eine Lücke in der Multimedia-Schnittstelle Stagefright erlaubt Hackern den Zugriff auf Android-Smartphones. 950 Millionen Smartphones sind bedroht.
Nexus 5
Schutz vor Stagefright

Der Stagefright-Bug in Android ist seit Juli bekannt. Google startet heute den Bugfix an Nexus-Modelle. Die Telekom stoppt den automatischen Empfang…
Alle Testberichte
Audio-Technica ATH ADX-5000
Over-Ear-Kopfhörer
Der ATH-ADX5000 von Audio-Technica ist mit seiner offenen Konstruktion eher für den Musikgenuss zu Hause gedacht. Wie klingt der Kopfhörer im Test?
Aquaris V BQ
Android-Smartphones
77,2%
Mit dem Aqua­ris V adressiert BQ preisbewusste Käufer. Was bietet das Smartphone für 250 Euro und wie gut schneidet es…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.