Smartphone-Markt

Zahl des Tages: 44

44 Prozent der Deutschen besitzen ein Smartphone, meldet der Bundesverband Digitale Wirtschaft.

BVDW, Smartphone-Verbreitung

© BVDW

BVDW, Smartphone-Verbreitung

31 Millionen Deutsche, das sind 44 Prozent der Bundesbürger, besitzen heute nach eigenen Angaben ein Smartphone. Die gut ausgestatteten, internetfähigen Mobiltelefone sind vor allem  bei Männern und vorwiegend bei jüngeren Jahrgängen sehr beliebt. So haben beispielsweise die 16- bis 24-Jährigen das stärkste Interesse an Smartphones gefolgt von den 35- bis 44-Jährige.  

Das populärste Smartphone-Marke bei den Deutschen ist Samsung (13 Prozent). Die Koreaner liegen deutlich vor Apple (9 Prozent) und Nokia (7 Prozent). Dann folgen HTC (6 Prozent), Sony Ericsson (5 Prozent) und LG (5 Prozent). In Europa sieht die prozentuale Verteilung etwas anders aus. Samsung ist auch hier die Nummer 1 gefolgt von RIM/Blackberry und Apple (siehe Tabelle oben).

Die zehn besten Smartphones

Diese Daten wurden im Rahmen der gemeinsamen Untersuchung der Fachgruppe Mobile und des Online-Vermarkterkreises (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ermittelt. Als Grundlage für diese Angaben dient die repräsentative Befragung des IAB Europe unter mehr als tausend Personen über 16 Jahre in Deutschland.

Alle Testberichte
T+A Pulsar ST20
Standlautsprecher
Die Pulsar ST20 orientiert mit exklusiven Chassis, Klavierlack und Klang der absoluten Spitzenklasse an deutlich teureren Boxen.
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.