MacBook Pro und Mac Pro

4K-Monitore am Mac: Darauf müssen Sie achten

Der neue Mac Pro und das jüngste MacBook Pro mit 15 Zoll unterstützen 4K-Monitore und -Displays. Wer sie anschließen will, sollte einige Dinge beachten.

Sharp,4k-Display, Mac Pro

© Archiv

Sharp,4k-Display, Mac Pro

Bei TV-Herstellern und Video sowie Filmproduzenten steht "4K" derzeit hoch im Kurs. Gemeint sind damit Bildsignale mit der vierfachen Auflösung von HDTV, was zu 3840 x 2160 Pixeln führt und landläufig auch als "Ultra HD" bezeichnet wird.

Das Kürzel 4K weist darauf hin, dass horizontal fast 4000 Pixel zu sehen sind. In der Kinotechnik gibt es übrigens auch eine 4K-Definition mit 4096 x 2304 Pixeln, die allerdings bei Fernsehern und Computermonitoren unüblich ist. Da ist es keine Überraschung, dass der nicht zuletzt zur Medienproduktion gedachte neue Mac Pro mit 4K-Monitoren arbeiten kann. Wir stellen in einer Kaufberatung ein paar passende 4K-Monitore vor. Wer einen oder gar mehrere solcher Bildschirme an seinem Mac betreiben möchte, muss allerdings einiges beachten.

Zwei Macs können 4K

Grundsätzlich sind bislang nur zwei Apple-Produkte erhältlich, die 4K-Monitore ansteuern können: Neben dem neuen Mac Pro schafft das auch das Ende 2013 vorgestellte MacBook Pro Retina mit 15 Zoll.

Apple Thunderbolt Display, 4K-Display

© Archiv

Ausschlaggebend sind dabei die Videoschnittstellen: Per HDMI 1.4, das im Mac Pro und im MacBook Pro eingebaut ist, lassen sich 4K-Bilder nur mit 24 Hertz anzeigen. Für Filmbilder ist das okay, zum Arbeiten auf Software-Oberflächen aber kritisch, weil es etwa zu springenden Mauszeigern führt. Höhere Bildfrequenzen liefert nur der per Thunderbolt 2 transportierte Displayport 1.2 mit vier parallelen Videostreams.

Anschluss, HDMI, 4K-Display

© Archiv

Das setzt allerdings voraus, dass auch der Monitor "Multistream" unterstützt. Apple bietet bis dato kein eigenes 4K-Display an und bestätigt nur die Unterstützung für den Asus PQ321 und den Sharp PN-K321.

Letzeren gibt's bei Apple im Online-Store als Zubehör zum Mac Pro - für über 3.500 Euro. Am Mac Pro lassen sich maximal zwei 4K-Displays per Thunderbolt 2/ Displayport 1.2 anschließen und ein weiteres via HDMI 1.4.

Monitor Settings Retina

© Archiv

Bislang keine Retina- Unterstützung für Fremdmonitore: Die Einstellungen für Retina-Displays funktionieren nur für Apple-Hardware.

Am MacBook Pro funktioniert bislang nur die HDMI-Verbindung (mit 24 Hertz!); allerdings haben Tests unter per Bootcamp installiertem Windows ergeben, dass die MacBook-Pro-Hardware auch die Displayport-Übertragung unterstützt. Eventuell lässt sich diese Funktion künftig also durch ein Treiber-Update auch unter Mac OS X nachrüsten.

Resolution Tab, Apple, 4K-Displays

© Archiv

Komfortabel: Mit dem Tool "ResolutionTab" (im Mac-App-Store für 1,79 Euro) lässt sich der HiDPI-Modus auch ohne Terminal- Befehle ein- oder ausschalten.

Mehr Komfort mit HiDPI-Modus

Ein 4K-Display kann zur Vorschau bei der Bearbeitung von Ultra-HD-Filmen oder -Videos dienen. Es lassen sich darauf aber auch Programmfenster anzeigen, doch bei nativer 4K-Auflösung werden Schriften und Icons dann extrem klein.

Wünschenswert wäre, dass Apple die 4K-Auflösung ähnlich wie bei seinen Retina-Displays auch im sogenannten HiDPI-Modus unterstützt. Dann orientiert sich das Layout von Programmfenstern und Symbolen an einer vermeintlich geringeren Pixelanzahl (zum Beispiel 1920 x 1080 oder 2560 x 1440 Pixel), alle Schriften, Grafiken und Bilder werden aber in höherer Auflösung und somit schärfer dargestellt. Bis zur aktuellen Version 10.9.1 bietet Mac OS X solch einen HiDPI- oder Retina-Modus für externe 4K-Displays nicht an.

HiDPI lässt sich allerdings über Terminal-Befehle (nach "Mavericks HiDPI" googeln) oder komfortabler über das für 1,79 Euro erhältliche Tool "ResolutionTab" freischalten.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Top 10 Ultrabooks
Top 10 Ultrabooks

Sie sind nur 16 bis 21 Millimeter dick, in schickem Design und meist aus edlen Materialien gebaut: Wir zeigen Ihnen die zehn besten Ultrabooks.
Mac iPhone Fernseher venetzen
Anleitung

Wir zeigen, wie Sie Filme vom Mac, iPhone oder iPad auf den Fernseher bringen.
apple, adapter, DVI
Thunderbolt an Monitore

Wer an das MacBook Pro mit Retina-Display oder das MacBook Air einen externen Monitor anschließen will, braucht den passenden Adapter.
Das neue MacBook Pro mit Retina-Display
Testbericht

Das neue MacBook Pro mit Retina-Display brilliert mit Leistung und Ausdauer - die neuen Haswell- Prozessoren und schneller angebundene SSDs machen's…
Sharp,4k-Display, Mac Pro
Kaufberatung

Wir stellen 4K-Displays vor, die sich mit dem neuen Mac Pro und dem jüngsten MacBook Pro mit 15 Zoll verstehen.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.