65 Jahre LP

Die Geschichte der Schallplatte

Was Sie schon immer über die LP wissen wollten, aber nicht gefragt haben. Und: Warum das ach so gefeierte Comeback der Schallplatte noch mehr Anschub braucht.

Tipps: Schallplatten digitalisieren

© artush - Fotolia.com

Tipps: Schallplatten digitalisieren

Die Langspielplatte, wie wir sie heute kennen, konnte nicht erfunden werden, solange sich die indischen Schildläuse der industriellen Massenproduktion verweigerten. Um ein Kilogramm Schellack herzustellen, der für die Oberflächenversiegelung der ersten LPs erforderlich war, benötigen ca. 300.000 Laccifer-lacca-Läuse sechs Monate Lebenszeit. Der amerikanische Markt für Schellack-Platten allein verlangte aber mehrere Millionen Kilogramm pro Jahr.

Als heutiger enthusiastischer Plattensammler stelle man sich folgende Misere vor: Im Ersten Weltkrieg wurde das in Indien produzierte Grundmaterial knapp. Die Briten schnitten den Import ab. Wer ab 1914 eine neue Schallplatte haben wollte, musste eine alte dafür opfern und dem Recycling zuführen. Das änderte sich erst 1948 mit dem Einsatz von Polyvinylchlorid anstelle von Schellack.

Praxis: Plattenspieler justieren - So geht's

Bereits 1939 hatte der gebürtige Ungar Peter Carl Goldmark für Columbia Records den Vorläufer der heutigen LP entwickelt. Columbia wartete mit der Premiere für den Massenmarkt bis zum 21. Juni 1948 - das Datum gilt offiziell als Geburtsstunde der heutigen LP. Zähneknirschend wurde sie auch von den Konkurrenten anerkannt: 1950 von Decca, ein Jahr später von der Deutschen Grammophon, und 1952 folgte schließlich EMI.

Peter Carl Goldmark

© Archiv

Peter Carl Goldmark (1906 - 1977) gilt als Erfinder des Long-playing- Konzepts. In Budapest geboren, lebte Goldmark als Kind in Wien und arbeitete später für Columbia Broadcasting System (CBS) in New York.

Die teuersten Scheiben

Wie viele LPs seit den Anfängen gepresst worden sind, darüber berichtet keine Statistik. Fest steht jedoch, welche die wertvollsten LPs sind. Die Raumsonden Voyager I und II treiben mit je einer vergoldeten Schallplatte durch die unendlichen Tiefen: eine akustische "Flaschenpost" inklusive Bedienungsanleitung mit Grüßen in 52 Erdensprachen, einem Reiseführer und der Musik von Johann Sebastian Bach.

Ebenfalls gespeichert ist eine Rede des damaligen U.N.-Generalsekretärs Kurt Waldheim: "Im Auftrag aller Völker unseres Planeten sende ich Grüße. Wir treten aus unserem Sonnensystem in das Universum und suchen friedlichen Kontakt."

Musik,Download,Streaming,Statistik

© Archiv

Frohlocken gilt nicht: Ja, Vinyl ist wieder zurück - aber noch immer in bescheidener Dosis. Nach aktuellen Zahlen des Bundesverbandes Musikindustrie erreichten Vinyl-Alben 2012 einen Umsatzanteil von 1,4 Prozent. Die gute Nachricht: Es geht noch kleiner - unter "Sonstige" mit 1,2 Prozent fasst der Verband einst so hoffnungsvoll gestartete Tonträger wie DVD-Audio und SACD zusammen.

Das Comeback der Schallplatte

65 Jahre Schallplatte - Zeit für eine Gedenkminute? Nein, die "Dame" lebt noch. Wenn sich auch alle Verwandten streiten, wie erfolgreich die "Rentnerin" aktuell ist. Fakt ist: Von 2011 bis 2012 ist der Umsatz in Deutschland um 40 Prozent gestiegen. Doch die Euphorie hält sich in Grenzen, wenn man die Vergleichszahlen liest und weiß, wie es etwa 30 Jahre vorher aussah: 1984 verkaufte die Phono-Industrie 71 Millionen Langspielplatten - im Verhältnis zu drei Millionen CDs. Nahezu gespiegelt die Verhältnisse heute: 93 Millionen CDs stehen einer Million LPs gegenüber. Nur ein Prozent am gesamten Umsatzvolumen in Deutschland.

Kaufberatung: Drei Plattenspieler im Test

Man muss kein Marktanalyst sein, um zu erkennen, dass der Vinyltrend noch nicht in jedem Wohnzimmer angekommen ist. Andererseits ist mit der Millionen-Hürde vielleicht eine kritische Marke überschritten, die weitere Käuferschichten anlockt. Schließlich gilt es, die Briten zu überholen. Im Mutterland des Pop wurden 2012 bereits drei Millionen frisch gepresste LPs an den Mann gebracht. Das restliche Europa ist dagegen Entwicklungsland.

Ohne revanchistisch zu sein: Vielleicht liegt es nur daran, dass die Briten ihre alten Schätze schlecht gepflegt haben und nun eben wieder neu erwerben müssen. Im Vergleich zu den Millionen tadelloser Vinyl-Scheiben, die noch in deutschen Dachböden und Kellerräumen eingelagert sind - und so langsam wiederbelebt werden.

Deshalb wird stereoplay in einer der kommenden Ausgaben die schönsten Werkzeuge zur Wiederbelebung testen: Plattenwaschmaschinen.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Jürgen Schröder und Uli Schiller
Stereoplay-Workshop

Sind analoge Aufnahmen wirklich besser als digitale? Diese Frage beantwortet stereoplay in einem Workshop auf der HiFi-Messe High End.
Raumakustik
Raumakustik

Aufstellung und Raumakustik bestimmen den Klang stärker als so manche Komponente. So stellen Sie die HiFi-Anlage richtig auf: Wir geben Tipps für…
Grundlagen Raumakustik - Ist mein Raum HiFi-tauglich?
Hintergrund

stereoplay erklärt die Grundlagen von Raumakustik, Nachhallzeit und Absorption und hilft bei der Beurteilung und Einrichtung des eigenen Raumes.
Wohnzimmer mit schweren Vorhängen
Raumakustik

Die Raumakustik zu verbessern bringt oft mehr Klanggewinn als neue Komponenten anzuschaffen. Checken Sie Ihre Wiedergabequalität und verbessern Sie…
Disco Film
Vinyl-Pflege

Schallplatten, Plattenspieler und Nadeln brauchen Pflege. Wir zeigen Tipps für die Reinigung und Pflege und stellen hilfreiches und sinnvolles…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.