Menü
Kalorienzähler fürs iPhone

App des Tages: FooDDB

FooDDB
FooDDB
Anzeige
Mit FooDDB führen Sie ganz bequem ein Ernährungstagebuch samt Kalorienzählen und leben dadurch gesünder. Wir haben uns die App auf dem iPhone angesehen.

Faktbox

  • Name: FooDDB
  • Version: 1.1.3
  • Betriebssystem: iOS
  • Download-Link: FooDDB

Anders als viele ausländische Apps kennt FooDDB die hierzulande üblichen Lebensmittel. So finden Sie in der App zum Beispiel die Nährwertangaben für über 5.000 Brotaufstriche, mehr als 14.000 Getränke und über 7.000 Tiefkühlprodukte. Geben Sie einfach ein Stichwort in die Suchfunktion der App ein und wählen Sie dann das passende Lebensmittel aus der Trefferliste. Die Suchfunktion verkraftet nicht nur generische Begriffe wie "Äpfel" oder "Joghurt", sondern auch Markennamen und die Namen von Supermärkten, Restaurantketten etc., was sehr praktisch ist.

Praxis: iPhone-Apps für Sportler

Haben Sie ein Lebensmittel ausgewählt, müssen Sie nur noch auf das Pluszeichen tippen, Datum und Tageszeit sowie die Portionsgröße einstellen und schon landet ein Eintrag im Ernährungstagebuch. Die Portionsgrößen sind flexibel einstellbar. So können Sie zum Beispiel beim Brötchen entweder das Gewicht über die Tastatur oder per Schieberegler eingeben. Alternativ entscheiden Sie sich für die vorgegebene Portion "1 Brötchen, 95 g". Bei Lebensmitteln wie dem gerade genannten Brötchen ist die Spannweite, innerhalb derer sich das Gewicht in der Realität bewegt, oft zu groß, als dass die vorgegebenen Portion wirklich hilfreich wären. Bei anderen, zum Beispiel einem Kinderriegel, passen sie hingegen genau und ersparen manuelles Wiegen.

FooDDB

Für Lebensmittel werden Informationen zu Kalorien, Mineralien und Vitaminen angezeigt. Oft gibt es sogar ein Bild dazu.

vergrößern

Beschleunigt wird die Eingabe durch Favoriten und Listen. Favoriten sind Lesezeichen für Lebensmittel, die Sie häufig zu sich nehmen. "Listen" sollten besser "Rezepte" oder "Gerichte" heißen, handelt es sich dabei doch um Zusammenstellungen von Lebensmitteln. Am Anfang kostet es zwar etwas Mühe, wenn man für jedes regelmäßig genossene Gericht eine Liste anlegen will. Doch wenn man das komplette Gericht beim nächsten Mal mit nur noch drei Fingertippern ins Ernährungstagebuch befördern kann, hat sich die Arbeit gelohnt.

Praxis: Die besten Foto-Apps für iPhone und iPad

FooDDB ist eng verknüpft mit der zugehörigen Website fddb.info . Alle Eingaben, die Sie innerhalb der App vornehmen, werden automatisch mit der Website synchronisiert. Neue Listen lassen sich sogar ausschließlich auf der Website anlegen, was aber ohnehin bequemer ist. Übrigens können Sie auch selbst neue Produkte in die Datenbank aufnehmen beziehungsweise vorhandene Lebensmittel korrigieren und ergänzen. Neben den Nährwertangaben enthält die Datenbank auch Informationen zu Vitaminen und Mineralstoffen.

Preis und Verfügbarkeit

FoodDB ist eine kostenlose App, die Sie in Apples App Store finden. Als Universal-App nutzt sie sowohl das Display des iPhones wie auch das des iPads voll aus und bietet auf beiden Plattformen denselben Funktionsumfang. Die Nutzung erfordert die Einrichtung eines kostenfreien Benutzerkontos auf fddb.info. Wem das Angebot gefällt, der kann durch eine Spende die Finanzierung des Projektes unterstützen.

 
comments powered by Disqus
Anzeige
x