Menü

Smartphone-Browser App des Tages: Perfect Browser

von
Perfect Browser
Anzeige
Der iPhone-Browser bietet eine clevere Vollbildansicht, flexible Einstellungen und kann Webseiten via VGA, HDMI oder über AirPlay auf Monitoren darstellen.

Sein Name steigert die Erwartungen an den Perfect Browser, der in puncto Benutzerfreundlichkeit wenig Wünsche offen lässt. Tab-Reiter, Adress- und Menüleiste kann man einzeln ausblenden; das schafft Platz nach Belieben und lässt sich auch auf Knopfdruck für den Vollbildmodus fixieren.

Flexible Einstellungen

Verlinkte Seiten landen im aktuellen oder in einem neuen Tab, der alternativ im Hintergrund lädt. Was beim Öffnen eines neuen Tabs passieren soll, lässt sich festlegen. Das spart in der Praxis Zeit, wenn etwa statt der Homepage oder Favoritenanzeige direkt auf die Adress- oder Suchfeldeingabe fokussiert wird.

Perfect Browser
Perfect Browser ©

Dank der Seitennavigation mit Direktsprüngen zum Seitenanfang oder -ende und der optionalen Scrollbar lässt sich auch ein 140 Seiten starkes PDF schnell überfliegen. Letzteres kann man für den Offline-Betrieb speichern, aber nicht exportieren.

Text-Editoren für iPhone und iPad

Außergewöhnlich sind die Quellcode-Anzeige und die Möglichkeit, einzelne Formulardatensätze zu löschen. Und wer seine Internetpräsenz im großen Kreis vorstellen möchte, kann sie über VGA, HDMI oder über AirPlay auf einen Monitor ausgeben.

Preis und Verfügbarkeit

Den Perfect Browser gibt's für 0,99 Euro in Apple App Store bzw. iTunes. Die iPad-Version ist für 2,99 Euro zu haben.

 
comments powered by Disqus
Anzeige
x