Ratgeber

Bong.tv

Kandidat Bong.tv hat seinen Firmensitz in Bozen/Italien. Trotzdem hat der Anbieter deutsches Publikum im Visier, denn die Website ist komplett auf Deutsch gehalten, und auch das Programmangebot von rund 30 deutschen Sendern lässt kaum Wünsche offen.

Der EPG sieht auf den ersten Blick recht übersichtlich aus: Zeitleisten bei den einzelnen Sendungen vermitteln bereits optisch, was wie lange läuft - bei einem Onlinevideorekorder ein etwas übertriebenes Feature. Umfangreiche Suchmechanismen wie bei Save.tv fehlen dafür. Zwar gibt's auch bei Bong.tv eine Volltextsuche; eine Genresuche oder gar eine Schauspielerdatenbank fehlt. Sei's drum, das eigentliche Aufnehmen klappt genauso einfach wie bei Save.tv.

Bong.tv

© Connect

Fertige Aufnahmen lassen sich schnell herunterladen. auf Wunsch gibt es eine Benachrichtigungsmail mit Downloadlink.

Pluspunkt für Bong.tv: Ist die Aufnahme im Kasten, wird der Kunde per Mail informiert und kann die Sendung per Klick auf den Direktlink in der Mail herunterladen. Als Kompression setzt Bong.tv auf H.264 (MPEG4) in zwei Qualitätsstufen: Hohe Qualität bedeutet eine Auflösung von 720 x 576 Bildpunkten bei einer variablen Bitrate von 1,5 Mbit/s. Wird die Sendung in 16:9 ausgestrahlt, beträgt die Auflösung sogar 1024 x 576.

Für mobile Abspielgeräte wie iPhone oder iPad empfiehlt sich die Standard- Qualität mit 320 x 240 Pixeln und einer variablen Bitrate von 450 kbit/s. Damit bietet Bong.tv die besten Bildqualitätswerte in diesem Vergleich, und auch der Sehtest bestätigt das Ergebnis - der Unterschied zu Save.tv ist allerdings nicht immens. Gut: Bong.tv bastelt gerade an einer App für iPhone und iPad - der Kunde kann also sicher sein, dass der Anbieter in die Zukunft investiert.

Das hat natürlich seinen Preis: Die ersten Wochen können Sie Bong.tv kostenlos ausprobieren, dann fallen im Bong Pack bei einem Jahr Laufzeit 4,99 Euro pro Monat an. Dafür steht dann ein Aufnahmevolumen von 10 Gigabyte zur Verfügung. Darf's ein wenig mehr sein, gibt's für 6,25 Euro pro Monat bei ebenfalls einjähriger Laufzeit das Bong Pack+, bei dem man 30 GB im Monat mit Aufnahmen füllen kann.

Mit der besten Bildqualität, übersichtlichem, wenn auch etwas rudimentärem EPG und sinnvollen Zusatzfunktionen wie der Mail-Benachrichtigung ist Bong.tv eine gute Alternative zu Save.tv. Bei diesem bekommt der Kunde zwar noch besseren Komfort und noch mehr Features, dafür dürfte den meisten Bong.tv-Kunden das kleine Paket ausreichen.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

image.jpg
Report

Durch den vermehrten Einsatz regenerativer Energien steht unserem Stromnetz ein grundlegender Umbau samt IT-Integration bevor. connect erklärt die…
image.jpg
Fenster zur Welt

Einfach nur Fernsehen nach Sendervorgabe ist passe: TVs mit Internetzugang ermöglichen neue Sehgewohnheiten. Wir haben die Angebote und Dienste der…
Satelliten-TV über die Steckdose
Ratgeber: Heimvernetzung

Mit der Set-Top-Box dLAN TV Sat 2400-CI+ von Devolo kommt Satelliten-TV über die Steckdose in jeden Raum im Haus. Connect zeigt Schritt für Schritt,…
Bitkom Heimvernetzung
Heimvernetzung

Auf 18,3 Milliarden Euro schätzt der Branchenverband Bitkom den Umsatz im Jahr 2012 für vernetzte Produkte aus den Bereichen…
Mozilla Netcast - Chromecast Alternative
Chromecast Alternative

Mozilla arbeitet an einer Alternative zu Google Chromecast. Der TV-Dongle "Netcast" läuft mit Firefox OS. Ein erstes Video gibt Einblicke.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.