breakthrough 2018 award

ScottieSpotted

ScottieSpotted Logo

© ScottieSpotted

ScottieSpotted

Die Universitäten in München gehören zu den Besten in ganz Deutschland und die Stadt zu einer der schönsten, doch das Leben in München ist teuer. Die Schattenseiten von Isar grillen, dem Englischen Garten und einem schönen Hellen, sind die Mietpreise und die hohen Lebenshaltungskosten. Das sind unteranderem auch die Gründe, warum die meisten Studenten in München einen Nebenjob haben und diesen auch brauchen, um über die Runden zu kommen.

Der Weg, bis man den passenden Studentenjob gefunden hat, ist mühselig und nervig.

ScottieSpotted hat sich das Problem zu Herzen genommen und sich als Ziel gesetzt, die Studenten bei dem Prozess von der Entscheidung für einen Studentenjob bis hin zum 1. Arbeitstag zu begleiten. Das Ganze ist für den Studenten natürlich kostenlos.

Aber zurück auf Anfang: Der Student sucht einen Job und registriert sich auf unserer Website, wenn er möchte, kann er oder sie uns via WhatsApp oder Email kontaktieren. Gemeinsam schauen wir mit dem Studenten, welcher Job zu dem passenden könnte.

Das Profil wird einmalig mit den wichtigsten Informationen ausgefüllt und dann der Student sich mit nur einem Klick bewerben. Das Besondere ist neben der persönlichen Beratung, dass der Bewerber/in innerhalb von 48 Stunden (2 Werktagen) eine Rückmeldung zu der Bewerbung bekommt.

Wird die Bewerbung von dem Unternehmen angenommen, so können beide Parteien in Kontakt mit einander treten.

Ist der Student nicht der passende Bewerber für den Job, helfen wir ihm solange, bis er oder sie den passenden Job gefunden hat.

Der Student hat sich also die lange Suche, die zeitaufwendigen Bewerbungen und das Warten gespart.

Doch auch die Unternehmen haben entscheidende Vorteile, der veraltete Weg einen Job zu besetzen ist, eine Anzeige zu inserieren und bis zu 1 000€ zu zahlen. Ohne dabei zu wissen, wie viele geeignete Kandidaten unter den Bewerbungen sind. Gezahlt werden muss trotzdem, auch wenn das Unternehmen die Stelle nicht besetzen kann.

Auch bei uns müssen die Unternehmen ihre Anzeige inserieren, doch bei uns ist das Inserat kostenlos und es gibt auch keine versteckten Kosten. Das Unternehmen bekommt die Bewerbungen von den Studenten und kann anhand des Profils entscheiden, ob der Kandidat für den Job geeignet ist. Ist ein interessanter Lebenslauf dabei, kann das Unternehmen die Bewerbung annehmen und erhält im Gegenzug dafür die Kontaktdaten des Bewerbers. Dies kostet einmalig 10€ ohne MwSt., es fallen auch keine weiteren Kosten an. Sollte die Bewerbung nicht passen, so können die Personalbeauftragten die Bewerbung mit nur einem Klick ablehnen und es entstehen keinerlei Kosten für das Unternehmen.

ScottieSpotted Screenshot1

© ScottieSpotted

Die Story hinter ScottieSpotted:

Alles fing mit meiner Suche nach einem Nebenjob an. Diese stellte sich schnell als schwierig heraus, denn im Internet habe ich keinen passenden Job für mich gefunden.

Man muss dazu sagen, dass ich in einer Kleinstadt aufgewachsen bin, in der nur wenige Unternehmen das Internet als zentrales Hilfsmittel für die Mitarbeiter Suche genutzt haben. Letztendlich habe ich einen Nebenjob gefunden, doch dass es damals keine einfache Lösung für mich gab, hat mich beschäftigt. Daraufhin habe ich mich mit dem Thema auseinandergesetzt, versucht Businessmodelle aufzustellen und so viel wie möglich über Unternehmensgründungen und existierende Jobportale zu lernen. Natürlich gibt es einige Anbieter auf dem Gebiet der Jobvermittlung, doch keine der Webseiten ist wirklich einfach zu navigieren oder zielgerichtet und effektiv. Für mich war und ist der Fokus extrem wichtig. In dem Fall heißt das, dass ich mich auf eine bestimmte Branche fokussieren wollte, um möglichst zielgerichtet die Menschen zu erreichen. Da ich durch mein Elternhaus mit der Gastronomie/Hotellerie aufgewachsen bin und somit eine enge Beziehung zu dieser Branche besteht, war das Ziel eine Job-Plattform für die Gastronomie und Hotellerie aufzubauen. Wenn man sich mit dem Thema Startups in OWL auseinandersetzt, gibt es keinen Weg an der Gründerschmiede Talents` Friends vorbei. Also habe ich einen Termin ausgemacht und habe dort meine Idee gepitched, soweit man das als 17-jähriger Schüler pitchen nennen kann. Nach einem intensiven und sehr produktiven Gespräch, nahm ich viele neue Ansätze und Tipps mit. Das Wichtigste war für mich, dass ich endlich einen Ansprechpartner auf dem Gebiet hatte, der die ganzen Gründungsschwierigkeiten bereits kannte. So bin ich schließlich auch in die Startup Szene in Bielefeld gekommen und bin stolz sagen zu können, dass ich von dem 1. Treffen an so oft wie möglich dabei war. 

Innerhalb weniger Stunden habe ich ein MVP (Minimum Viable Product) meiner Idee gebaut. Eine möglichst einfache Website, um meine Idee in Bielefeld zu testen. Da die Website noch leer und ohne Daten war, habe ich mich die nächsten beiden Tage auf den Weg, durch Bielefeld gemacht und alle Restaurants und Cafés abgeklappert die ich kannte. Immer mit den unangenehmsten Fragen im Gepäck, die man jemanden stellen kann. Ich fragte Dinge wie „wie viel verdient eine Aushilfe“ und „was kommt diese durchschnittlich täglich an Trinkgeld?“. Denn wir dachten, dass Geld und gerade das Trinkgeld für vor allem Studenten das Wichtigste ist. Falsch gedacht! Wir hatten die Website 24 Stunden online und haben in dieser Zeit unvorstellbare 700 Besucher gezählt! Das Ergebnis war, dass nicht das Geld das interessante war, sondern eher der Betrieb an sich und die Location. Mit diesen wichtigen Erkenntnissen im Gepäck, ging die Reise der Konzeptionierung weiter.

ScottieSpotted Screenshot2

© ScottieSpotted

Ich habe das Konzept hundertmal verworfen mir selbst programmieren beigebracht und immer wieder getestet. Am 20.08.2015 habe ich es dann gewagt und mit 18 Jahren Scottie hier in München gegründet. Seitdem wurde und wird weiterhin weiter fleißig getüftelt, getestet und gelernt. Nun arbeiten wir daran Scottie auf dem Markt zu etablieren und vorranzubringen.

 Mehr Infos unter: www.scottiespotted.de

Hier geht's zurück zur Kategorieübersicht

Hier geht's zurück zur Hauptübersicht

Mehr zum Thema

breakthrough 2018 award
breakthrough 2018 award

Von Wohnungssuche und Reise über Fitness bis hin zum Nachrichtenkonsum, diese Dienste wollen den Alltag einfacher machen.
breakthrough 2018 award
breakthrough 2018 award

Arbeiten, Networken, Leben – im Netz: Für ihre innovativen Dienste setzen diese Start-Ups ganz aufs weltweite Internet.
breakthrough 2018 award
breakthrough 2018 award

Diese Start-Ups stellen sich den Herausforderungen durch die steigene Nachfrage nach Bildung, Information und Unterhaltung.
breakthrough 2018 award
breakthrough 2018 award

Ob Sicherheit, Logistik oder CRM, die Start-Ups dieser Kategorie wollen mit der richtigen Software-Lösung punkten.
breakthrough 2018 award
breakthrough 2018 award

Ob Sicherheit, Logistik oder CRM, die Start-Ups dieser Kategorie wollen mit der richtigen Software-Lösung punkten.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8
Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera
87,6%
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative mit Riesen-Display und beeindruckender Leistung. Wir haben…
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.