breakthrough 2018 award

keysurance

keysurance

© keysurance

keysurance

keysurance - dein Schlüssel zur günstigen Autoversicherung!

Gefahrene Kilometer in Carsharing, Miet- und Firmenwagen für die private Autoversicherung geltend machen und bares Geld sparen, auf: keysurance.de

Und so funktioniert’s:

1.     keysurance Profil anlegen:

Erstelle dein persönliches Profil und erhalte deinen persönlichen keysurance-KEY. Lade deine Fahrtenhistorie hoch oder schalte deinen Account für unsere Mobilitätspartner (Carsharing, Mietwagen, Firmenwagen) frei. So findet ein automatischer Upload deiner bisherigen Fahrten in die sichere keysurance-Cloud statt.

2.     Fahrten sammeln

Dein keysurance-Account enthält nun all deine bisherigen Fahrten als Nachweis deiner Fahrerfahrung. Auch all deine zukünftigen Fahrten werden automatisch gesammelt. Somit hast du nicht nur sofort die komplette Transparenz über dein Mobilitätsverhalten, sondern profitierst auch von vielfältigen Vorteilen bei unseren Partnern.

3.     Vorteile bei deiner Autoversicherung

Du möchtest dir irgendwann ein Auto kaufen, findest es aber nicht fair, dass dir deine Fahrerfahrung nicht anerkannt wird? Jetzt hast du die Möglichkeit, deine Fahrtenhistorie aus deinem keysurance-Account zu aktivieren. Anonymisiert übermitteln wir deine Fahrdaten zu einem unserer Versicherungspartner. Auf Basis dieser Daten erhältst Du sofort eine bessere Schadensfreiheitsklasse und somit einen deutlich günstigeren Versicherungstarif. Das bedeutet, dass du für 3 Jahre Carsharing in unserer Cloud schon über 50% Versicherungsbeitrag pro Jahr sparen kannst!

4.     Vorteile sofort nutzen

Auch wenn du das nächste Mal ein Auto mietest (z.B. Mietwagen oder Carsharing), kannst du ganz einfach deinen keysurance-KEY angeben. Auf Basis deiner Fahrerfahrung erhältst du sofort einen günstigeren Miettarif. Und das Beste: Gleichzeitig sammelst du weitere Fahrten. keysurance ermöglicht dir somit doppelt Geld zu sparen.

Natürlich ist unser Service für jeden Nutzer vollkommen kostenfrei! Unser Geschäftsmodell basiert auf der Monetarisierung von Partnerprogrammen mit Mobilitäts- und Versicherungsunternehmen. So verdienen wir beispielsweise eine marktübliche Provision pro Kfz-Versicherungsvertrag, der über unsere Plattform abgeschlossen wird.

Warum?

Immer mehr Menschen nutzen neue Mobilitätsservices, wie Carsharing oder Firmenflotten. Während wir mit unserem Nutzerverhalten schon in der Neuzeit angekommen sind, denken Versicherungen immer noch in alten Mustern. Diese unzeitgemäße Denkweise legt die Grundlage für zahlreiche Probleme. Hier kommen wir ins Spiel. Wie wäre es also, wenn keysurance innovative Versicherungslösungen für das neue Mobilitätsverhalten bieten könnte?

Als Studenten sind uns die verschiedenen Probleme mit Versicherungen aus dem Freundes- und Bekanntenkreis bestens bekannt. Aufgrund unseres Versicherungs- und Startup-Hintergrunds haben wir uns schnell entschieden das Problem näher zu beleuchten und Lösungsalternativen zu entwickeln. In Zusammenarbeit mit einem der größten deutschen Automobilhersteller konnten wir dann auch die technische Grundlage für keysurance legen. Unser vierköpfiges, hart arbeitendes Team konnte so innerhalb von nur 3 Monaten ein getestetes und skalierbares Konzept hervorbringen, welches bereits Anfang 2018 Nutzern Geld sparen soll!

Wer?

Wir, das sind Jakob, Simon, Quirin und Tobias, vier Studenten aus München. Neben unseren Studien-Schwerpunkten auf Management, Informatik und Versicherung haben wir bereits zahlreiche Erfahrungen bei renommierten Startups, Company-Buildern, IT-Unternehmen und Schwergewichten aus der Versicherungsbranche gesammelt.

Bisher konnten wir einen der größten und renommiertesten deutschen Automobilhersteller als strategischen Partner gewinnen. Auch haben bereits die ersten Versicherungen angebissen, die unseren Nutzern Rabatte von bis zu -66% bieten können. Im Jahr 2018 wollen wir den deutschen Autoversicherungsmarkt erobern, aber damit nicht genug: keysurance ist ein weltweit skalierbares Konzept und genau das ist unser Ziel. Wir möchten unsere innovativen Versicherungslösungen für die neue Mobilität weltweit anbieten und vielen Nutzern Zeit, Nerven und Geld sparen!

Wir brauchen DEINE Stimme!

Doch was bringt das beste Produkt, wenn niemand davon weiß? Die mit dem breakthrough Award verbundenen Preise werden uns unglaublich dabei helfen an Bekanntheit zu gewinnen. Mehr Nutzer geben uns eine bessere Verhandlungsposition mit Versicherungen und somit mehr Prozente für deine Autoversicherung!

Gib uns jetzt deine Stimme und melde dich bei unserem Newsletter an, um beim Produkt-Launch dabei zu sein, auf: keysurance.de/newsletter

Euer keysurance-Team

Jakob, Simon, Quirin & Tobi

Hier geht's zurück zur Kategorieübersicht

Hier geht's zurück zur Hauptübersicht

Mehr zum Thema

breakthrough 2018 award
breakthrough 2018 award

Von Wohnungssuche und Reise über Fitness bis hin zum Nachrichtenkonsum, diese Dienste wollen den Alltag einfacher machen.
breakthrough 2018 award
breakthrough 2018 award

Arbeiten, Networken, Leben – im Netz: Für ihre innovativen Dienste setzen diese Start-Ups ganz aufs weltweite Internet.
breakthrough 2018 award
breakthrough 2018 award

Diese Start-Ups stellen sich den Herausforderungen durch die steigene Nachfrage nach Bildung, Information und Unterhaltung.
breakthrough 2018 award
breakthrough 2018 award

Ob Sicherheit, Logistik oder CRM, die Start-Ups dieser Kategorie wollen mit der richtigen Software-Lösung punkten.
breakthrough 2018 award
breakthrough 2018 award

Ob Sicherheit, Logistik oder CRM, die Start-Ups dieser Kategorie wollen mit der richtigen Software-Lösung punkten.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8
Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera
87,6%
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative mit Riesen-Display und beeindruckender Leistung. Wir haben…
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.