Nachbericht zur CES 2016

Car Connectivity: Die aktuellen Trends der Autobauer

Wo steht die Car Connectivity? Das sind die Trends beim vernetzten Fahren im Auto der Zukunft.

CES Las Vegas

© BMW

Künstliche Horizonte in der Windschutzscheibe, das Ende des Außenspiegels und die nächsten Schritte zum vernetzten Auto waren die Kernthemen der CES 2016.

Fluxkompensator und schwebende Autos - Hollywood lag mit seinen Zukunftsvisionen regelmäßig falsch. Tatsächlich ist die Gegenwart wesentlich weiter als jede Utopie, die in den 90er-Jahren entstand.

Innen hui, außen pfui

Augenscheinlich salonfähig und demnächst wohl zunehmend in der Serie anzutreffen: der innenliegende Außenspiegel. Dabei ersetzt beispielsweise BMW in seiner Studie "i8 Mirrorless" den aerodynamisch sowieso nicht besonders beliebten Außenspiegel durch Kameras, deren Bilder sich im Armaturenträger wiederfinden. Noch nicht wirklich seriennah zeigte sich der offene Concept Spyder, der bereits wesentliche Merkmale des autonomen Fahrens zumindest im Versuchsträgerstadium mitbringt: Vom riesigen Display kann sich der Fahrer blendend unterhalten lassen.

Erst recht, wenn er vom Pure-Drive-Selbstfahrermodus auf Auto Mode umschaltet - dann nämlich übernimmt das Auto die Kontrolle. In der wohl doch nicht so realitätsnahen Zukunft fährt dann das Lenkrad zurück, der Sitz wechselt elektropneumatisch vom Sport- in den Komfort-Modus und im 21-Zoll-Panoramadisplay läuft "Zurück in die Zukunft - Teil 7". Mittels Air Touch steuert der Fahrer der Studie alle Funktionen über Gesten, wobei die dreidimensionale Erfassung der Bewegungen auch Touch ohne echte Berührung ermöglicht. Selbstverständlich spielt die Cloud auch hier eine übergeordnete Rolle, da sämtliche Informationen von der Panne über die Kurzzeitbaustelle bis zum Unwetter nahezu in Echtzeit weitergereicht und beispielsweise in die Routenberechnung des Navigationssystems eingebunden werden.

BMW Spyder

© BMW

Auch im i8 Spyder muss ein gewölbtes Display den Fortschritt dokumentieren. OLED und AMOLED etablieren sich auch hier als Synonyme für gute Ablesbarkeit, hohe Auflösung und beste Qualität – siehe Smartphone.

Da die Info aus der Cloud aber nur so gut sein kann wie die Cloud selbst, sind wir gespannt, welche Relevanz die Netzbetreiber und deren Netzqualität künftig haben - denn auf einem Testparcours abseits der Spielerstadt zeigte sich, dass die Mobilfunkversorgung alles andere als lückenlos war. Da zählt das vollautomatische Ein- und Ausparken via Gestensteuerung fast schon zu den leichteren Übungen. Aber was, wenn andere Autofahrer ruppiger einparken und das eigene Auto anrempeln und unerkannt entkommen? Wenn's nach BMW geht, detektieren Sensoren die Berührung, aktivieren Fahrzeugkameras und machen die Rabauken digital dingfest.

Head up mal wortwörtlich

Für große Aufmerksamkeit sorgte auch der Motorradhelm, den BMW im Prototypenstadium zeigte. Hier blendet das Infotainmentsystem über eine Projektionsfläche Informationen zu Fahrdaten, Navigationshinweise oder aktuelle Gefahrenlagen ein. Großer Vorteil: Der Blick des Fahrers bleibt auf der Straße. Allerdings müssen sich Interessenten noch mehr als ein wenig gedulden - das gute Stück wird nicht vor 2018 serienreif sein. Was es in Las Vegas sonst noch zu entdecken gab, zeigen wir Ihnen hier.

BMW Spyder

© BMW

Mit dem i8 (Teaserbild) hat BMW ein Auto geschaffen, das in zehn Jahren noch futuristisch aussehen wird. Das gilt auch für den Spyder, der allerdings erst in Serie gehen muss.

Mehr zum Thema

Noice-Cancelling-Kopfhörer
Top 5 der Redaktion

Noise-Cancelling-Kopfhörer lassen Außengeräusche durch aktiven Eingriff ihrer Elektronik außen vor und sorgen bei Bedarf in Zug oder Flugzeug für…
Garmin DriveSmart 50
Navigationsgerät

95,8%
Garmin treibt die Perfektion seiner Navigationsgeräte auf die Spitze. Das DriveSmart 50 LMT-D zeigt sich im Test als…
Alexander Dobrindt
Autonomes Fahren

Schon lang klagen die Autohersteller, dass die Verkehrsgesetze modernen Assistenzfunktionen nicht mehr gerecht werden. Ein neuer Gesetzentwurf soll…
auto-apps-teaser
Car Connect: Navi, Tanken, Blitzer, Dashcam

Car Connectivity für Alle: Diese Smartphone-Anwendungen und clevere Geräte, machen das Autofahren sicherer, kurzweiliger und informativer.
Nissan Micra mit Bose-Soundsystem
Bose Personal Audiosystem und Apple CarPlay

Der neue Nissan Micra hat ein Soundsystem von Bose und Apple CarPlay an Bord. Wir haben den Kleinwagen und seine Vernetzung getestet.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8 Front
Alles zu Preis, Verkaufsstart und Features
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative. Hier unser erster Test und alle Infos zu Preis, Verkaufsstart und Features.
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.