Smartphone-Plattform

Das Einstellungsmenü

Erfreulicherweise ist Windows Phone 7 auch im Detail jegliche Geheimniskrämerei fremd. Viele Voreinstellungen werden bereits werkseitig vorgenommen, automatisch eingerichtet oder direkt nach dem ersten Aufruf abgefragt.

Dazu zählen unter anderem die Einrichtung der E-Mail-Konten beziehungsweise des nahezu unverzichtbaren Windows-Live-Accounts sowie die Abfrage, ob ortsbezogene Dienste die via GPS ermittelten Daten verwenden dürfen.

Windows Phone 7

© connect

Fotos sichert Windows Phone 7 auf Wunsch automatisch auf dem Online-Speicher SkyDrive.

Wer dennoch etwas ändern oder die Konfiguration seines Smartphones en bloc vornehmen möchte, tippt einfach im Anwendungsmenü auf den Eintrag "Einstellungen" und bekommt dann zunächst eine Liste mit den System-Optionen zu Gesicht. Dort lassen sich mit wenigen Fingerberührungen beispielsweise die Farbe der Kacheln wählen oder die Klingeltöne sowie System-Sounds nach eigenem Gusto verändern.

Hier finden sich auch die Connectivity-Optionen WLAN und Bluetooth, die der Anwender mit einem virtuellen Schieber einschalten beziehungsweise deaktivieren kann. Die Freigabe für Ortungsdienste und die Datenverbindungen via Mobilfunk werden hier ebenfalls erlaubt oder gesperrt.

Basis-Anwendungen anpassen

Die Liste neben dem Systemmenü führt zu den Einstellmöglichkeiten der integrierten Programme. Hier einige Beispiele: Unter dem Eintrag "Bilder + Kamera" können die Anwender mit einem opulenten Datenkontingent für die mobile Internetnutzung die vor Ort erstellten Fotos automatisch auf den Online-Speicher SkyDrive hochladen.

Die "Internet Explorer"-Einstellungen umfassen einige Sicherheitsfunktionen wie das Löschen der gespeicherten Kennwörter, Cookies und temporärer Dateien. Wer bei der Webseiten-Einstellung die Option "Desktopversion" wählt, landet nach der Adresseingabe nicht bei den abgespeckten Handyangeboten, sondern auf dem vollwertigen Internetauftritt.

Unter der Zeile "Kontakte" lassen sich die auf der SIM-Karte gespeicherten Adressen einlesen und automatisch mit Windows Live abgleichen. Befinden sich unter den Kontakten hauptsächlich Geschäftsfreunde, dürfte in der Regel die Sortierung und die bevorzugte Anzeige der Einträge nach Nachnamen besser geeignet sein als die voreingestellte Variante, die sich an den Vornamen orientiert.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Einstellungen iOS7
Apple iOS 7

Apples neues iOS 7 bringt nicht nur ein neues Design, sondern ändert auch unter der Haube einiges. Wir zeigen Ihnen, welche…
Google,Android 4.4,KitKat,Logo
Anroid Update

Google rückt Android 4.4 alias "Kitkat" jetzt auch für das Nexus 4 und 7 heraus. Wir zeigen Ihnen, was es Neues gibt und welche Funktion fehlen.
Sony PC Companion
Sony PC- und Mac-Tools

Die Windows- und Mac-Tools von Sony für Xperia-Smartphones im Porträt: connect verrät was der Sony PC Companion für Windows und die Sony Bridge…
Samsung Kies
Tricks und Anleitung bei Problemen

Besitzer eines Samsung-Smartphones kommen um die Wartungs-Software Kies nicht herum. Wir zeigen Ihnen, was das Gratis-Programm kann und geben Tipps…
LG, Sony, Samsung
LG, Samsung und Sony

Smartphones fordern ihren Besitzern in Sachen Bedienung einiges ab. Im Easy Mode lassen sie sich deutlich einfacher bedienen. So funktioniert es bei…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.