iOS-App

Day One: Schicke Notizverwaltung

Ein Logbuch, in dem Sie Gedanken, Erinnerungen und Notizen festhalten und überall dabei haben - das ist die App Day One für iPhone, iPad und Mac. Wir haben sie uns angesehen.

Apple App Day One

© Hersteller / Archiv

Apple App Day One

Faktbox

  • Name: Day One
  • Version: 1.11.2
  • Betriebssystem: iOS
  • Preis: 4,49 Euro
  • Download-Link: iTunes

Lassen Sie uns das Wort "Tagebuch" erwähnen und gleich wieder vergessen. Denn das, was man mit Day One notiert, hat mit dem hangeschriebenen Tagebuch alter Schule in etwa so viel zu tun wie Google Maps mit einem faltbaren Stadtplan.

Day One erfasst Notizen, Gedanken, Geschichten und Fotos. Die Einträge werden chronologisch angelegt, automatisch ergänzt um den aktuellen Standort und das dortige Wetter.

Was Day One von einer Notizverwaltung wie Evernote unterscheidet, ist die Anmut, mit der die App zu Werke geht. Ob Sie Day One nun auf dem iPhone, dem iPad oder dem Mac nutzen - überall präsentiert sich die App in einem Design, das richtig Lust darauf macht, sie zu benutzen.

Evernote: Notizen deluxe für das iPhone

Das ist eine Eigenschaft, die wir kaum genug herausstellen können, denn so wie Day One gelingt das keiner anderen, uns bekannten App. Wem das einladende Design als Motivation nicht ausreicht, der kann sich täglich zu einer bestimmten Uhrzeit an einen Logbucheintrag erinnern lassen.

Apple App Day One

© Hersteller / Archiv

Alle mit einem Bild versehenen Einträge erscheinen in der "Photos"-Ansicht, so dass Day One auch mal einfach nur zum Bilderbrowser wird.

Den parallelen Einsatz auf mehreren Geräten erleichtert Day One mit der Synchronisationsfunktion, die wahlweise via iCloud oder Dropbox läuft. Das Formatieren von Texten beschleunigt Day One mit der Interpretation der Markdown-Syntax.

Die Integration von Twitter und Facebook zum Teilen von Day One Aufzeichnungen wirkt angesichts der Vertraulichkeit vieler Aufzeichnungen überraschend, kann aber durchaus nützlich sein.

Diktiergerät-Apps für iOS im Vergleich

Blöd: Zwar lässt sich die App per Passwort schützen, doch auf dem Mac werden die Notizen derzeit noch unverschlüsselt auf der Festplatte gespeichert. Wirklich sensibles wird man Day One deshalb nicht anvertrauen wollen - oder seinen Computer anderweitig absichern müssen.

Apple App Day One

© Hersteller / Archiv

Alternativ gibt es auch eine Kalenderdarstellung, über die Sie chronologisch durch Ihre Aufzeichnungen steuern. Die Suchfunktion erlaubt die Recherche anhand von Stichworten.

Preis und Verfügbarkeit

Die für iPhone, iPad und iPod Touch gleichermaßen geeignete Universal-App kostet 4,49 Euro. Für 8,99 Euro gibt es die App für den Mac dazu. Alle Downloads stehen über Apples App Stores zur Verfügung.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

JotNot Pro
Scanner-App

Die an sich gute Scanner-App JotNot Pro für iOS bot im Test leider nicht die beste Scanqualität.
Doc Scanner Pro
Scanner-App

Die iPhone-App Doc Scanner bietet eine sehr vielseitige Dokumentenverwaltung, konnte im Test aber nicht überzeugen.
C
To-do-App

Der gelungene Mix aus sinnvoller Funktionsvielfalt und intuitiver Bedienung hat bei der To-Do-App Remember The Milk überzeugt.
To-Do-App Any.Do To-Do
To-do-App

Any.Do To-Do zeigt, dass Listen verwalten richtig Spaß machen kann. Die smarte To-Do-App für Individualisten ist für iOS und Android verfügbar und…
DAVdroid
CalDAV und CardDAV

Die App DAVdroid bringt Android-Smartphones und -Tablets die Synchronisation mit CalDAV- und CardDAV-Servern bei.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.