Menü

Mobilfunk Der große connect Netztest 2007

von Wolfgang Boos, Bernd Theiss
Netztest 2007
Immer gut verbunden auf Straße, Schiene und in Gebäuden? Wir haben quer durch die Republik gemessen, bei welchem Netzbetreiber Sie wirklich erreichbar sind und welcher das Internet schnell mobil macht.

Volle Kostenkontrolle versprach der Veranstalter der All-Inclusive-Reise, doch vor Ort kam für Karin und Paul das böse Erwachen. "Eine Mahlzeit pro Tag muss reichen" erklärte der Hotelmanager, "und die gibt es mittags." So was gibt es nicht, werden Sie jetzt denken, und was Reisen betrifft, haben Sie sicherlich Recht. Doch im Mobilfunk verkaufen die Netzbetreiber gerne Inklusiv-Minuten und Daten-Flatrates, und der Kunde greift natürlich bevorzugt zum günstigsten Angebot.

Das kann ein teurer Fehlgriff sein, wenn Karin die gebuchte Gesprächszeit mangels Netzversorgung nicht abtelefoniert oder Peter das mobile Internet wegen lahmer Verbindungen nur noch im äußersten Notfall nutzt. Da lohnt es sich, den Netzbetreibern einmal besonders gründlich auf die Finger zu schauen, um zu sehen, wer sich durch hohe Leistung die nicht gerade geschenkten Preise wirklich verdient.

Kommunikation abseits der Ballungszentren

connect hat dazu zusammen mit den bewährten Aachener Mobilfunkspezialisten P3 Solutions einen Test aufgelegt, der ans Eingemachte geht. Im Gegensatz zum letzten  Netztest im Juni stand diesmal nicht das Pflichtprogramm auf dem Prüfstand, sondern die Kür.

So wurden im Juni Berlin, München, Hamburg, Frankfurt, Köln und Düsseldorf HSDPA-technisch untersucht, kurzum all die Städte, an denen zahlungskräftige Business-Kunden in Massen auftreten und bestmöglicher Service für Netzbetreiber überlebenswichtig ist. Doch wer auch kleinere Städte wie Siegen, Fulda, Zwickau oder Cuxhaven zu seinen Einsatzgebieten zählt, der stellt sich die Frage, ob auch hier der Provider den Ausbau des Netzes trotz geringerer Nachfrage konsequent vorangetrieben hat.

Diese Frage will connect mit dem vorliegenden Netztest beantworten, in dem 22 zum größten Teil mittelgroße Städte abgefahren wurden. München, Berlin und Hamburg wurden wegen ihrer herausragenden Bedeutung zusätzlich in die Liste mit aufgenommen. Außer den bereits erwähnten Städten fanden sich noch Aachen, Eisenach, Aschaffenburg, Baden Baden, Freiburg, Memmingen, Rosenheim, Ingolstadt, Bayreuth, Cottbus, Brandenburg an der Havel, Wolfsburg, Schwerin, Flensburg und Gütersloh auf der Route quer durch Deutschland.

Prüfstand für Telefonie und Datentransfer

Dabei standen sowohl das GSM-Telefonnetz als auch das UMTS-Datennetz aller vier Netzbetreiber auf dem Prüfstand. Gemessen wurde auf Autobahnen und Landstraßen zwischen den einzelnen Städten als auch auf den Straßen der Städte selbst. Neben diesen reinen Outdoor-Messungen, bei denen das Prüffahrzeug die Mobilfunkantennen auf dem Dach montiert hatte, haben connect und P3 Solutions in einer zweiten Mess-Kampagne versucht zu überprüfen, wie gut es um die Indoor-Versorgung mit UMTS bestellt ist. In allen Städten wurden hierzu Restaurants mit dem nötigen Messequipement aufgesucht.

Um es vorwegzunehmen: Die je nach Provider 13 bis 20 gemessenen Locations sind natürlich nicht genug, um als repräsentativ für Deutschland zu gelten. Das schließt eine seriöse Bewertung im Rahmen dieses Netztests aus. Bei gegenüber den Outdoor-Messungen spürbar weniger UMTS-Datenübertragungen lassen sich dennoch Parallelen zwischen Straße und Gebäude finden. Das heißt im Klartext: Bei unseren Messungen schnitten Netzbetreiber, die bei den Fahrtests auf der Straße die Nase vorn hatten, auch bei den Restaurant-Messungen besser ab.

Wie schon beim großen Netztest im letzten Jahr haben wir auch diesen wieder um Messungen auf ausgesuchte ICE-Bahnstrecken in mit Repeatern ausgestatteten Waggons ergänzt. Der so abgerundete Test stellt natürlich trotz zigtausender Einzelmessungen nur eine Stichprobe dar. Garantieren kann auch die Wahl eines hier gut abschneidenden Netzbetreibers nicht, dass Sie am Punkt x zur Zeit y schnelles Internet haben - es macht die Chance aber deutlich größer.

Doch lesen Sie nun, wie gut die Netzbetreiber in den einzelnen Disziplinen abgeschnitten haben und wer das bestes Netz 2007 stellt.

comments powered by Disqus
Inhalt
  1. Der große connect Netztest 2007
  2. Drivetest
  3. Indoortest
  4. Bahntest
  5. E-Plus
  6. O2
  7. T-Mobile
  8. Vodafone
  9. Fazit
  10. Netztest-History
x