Menü
Zum Diktat!

Diktier-Apps für Android und iOS

Diktier-Apps für Android und iOS
Diktier-Apps für Android und iOS
Anzeige
Machen Smartphones profssionelle Diktiergeräte überflüssig? Die richtigen Apps decken sogar die Bedürfnisse von Businessnutzern ab. Wir stellen die beiden besten, Tape-a-Talk Pro und Dictamus, ausführlich vor.

Wer beruflich viele Texte verfasst, greift nach kurzer Eingewöhnung lieber zum Diktiergerät als zur Tastatur. Aber auch für den privaten Gebrauch lohnt sich das Festhalten von Gedanken per Sprachaufnahme, denn fast niemand kann annähernd so schnell tippen wie sprechen – zudem braucht man später oft nur eine Gedankenstütze und keinen ausformulierten Text. Unterwegs gilt das erst recht: Längere Gedankengänge auf dem Smartphone zu notieren ist selbst für geübte Touchscreen-Tipper eine Qual.

Systemfrage – Android, iOS und Windows im Check

Doch lohnt es sich, dafür ein Diktiergerät anzuschaffen? Zum einen sind die halbwegs brauchbaren Vertreter dieser Zunft nicht gerade billig, zum anderen beult dann ein weiterer Knochen die ohnehin gefüllten Taschen aus. Smartphone-Besitzer sind da fein raus: Sie können einfach das bereits vorhandene iPhone oder Android-Gerät mit wenigen Handgriffen in ein Diktiergerät verwandeln, das den meisten Ansprüchen genügt – selbst Ärzte, Rechtsanwälte und andere Diktierprofis sollten mit den hier vorgestellten Apps ein häufig mehrere Hundert Euro teures digitales Diktiergerät ersetzen können.

Gut fürs Geschäft – so setzen Sie Windows Phone beruflich ein

Zwar bringen die meisten Smartphones von Haus aus eine Sprachmemo-Funktionalität mit, doch leiden diese Programme häufig unter Einschränkungen hinsichtlich etwa der Länge des Diktats und der Aufnahmequalität – ganz zu schweigen von Funktionen wie dem Überschreiben oder gar dem nachträglichen Einfügen in ein fertiges Diktat.

Tape-a-talk Pro

Tape-a-Talk Pro

Die vom deutschen Entwickler Markus Drösser programmierte App kostet schmale 3,99 Euro und lässt sich sogar in einer Gratisversion ausprobieren, die allerdings weniger Features bietet und standortbasierte Werbung anzeigt.

vergrößern

Wer diese Features nutzen will, braucht spezielle Apps; ansonsten sorgt die Smartphone-Hardware für alles Weitere. Mikrofon und Lautsprecher sind ebenso an Bord wie genügend oder sogar erweiterbarer Speicherplatz. Nur in einem Bereich haben Diktiergeräte noch die Nase vorn: Ihre Batterien halten meist länger.   

 
comments powered by Disqus
Anzeige
x