Gut fürs Geschäft

Exchange und Office 365

Je nach Funktionsumfang der App geschieht dies in einer Umgebung mit eingeschränkten Rechten, einem Standard-Sortiment an Benutzerrechten und nur in Ausnahmefällen mit erweiterten Rechten. Ein Administrator kann wiederum festlegen, dass auf "seinen" Firmen-Smartphones nur Apps mit einer der weniger umfangreichen Rechtezuweisungen ausgeführt werden dürfen.

App-Distribution für geschlossene Gruppen

Wenn Firmen den Einsatz von Smartphones unter Windows Phone aktiv unterstützen und vorantreiben, ist es meist kein großer Schritt mehr, bis sie ihre Mitarbeiter gezielt mit unternehmensspezifischen Apps ausstatten wollen. Solche Anwendungen bieten Firmenangehörigen dann zum Beispiel von unterwegs Zugriff auf Informationen, die auf dem Unternehmens-Server gespeichert sind, sie ermöglichen die Fernbedienung und damit die mobile Nutzung der im Büro installierten Telefonanlage oder gewähren Zugriff auf Umfrage-Tools, Kunden- Datenbanken, Bestellsysteme und ähnliches mehr.Allen solchen Anwendungen ist jedoch gemein, dass die Unternehmen eine Distribution solcher Apps gezielt auf ihre Mitarbeiter und Kunden beschränken wollen. Naheliegend, dass solche firmeninternen Anwendungen nicht im öffentlichen Marketplace erscheinen sollen, wo sie für jedermann sichtbar wären und zum Download bereitstünden.

image.jpg

© Connect

Unternehmen können im Marketplace für Mitarbeiter oder Kunden gezielt Firmen-interne Apps anbieten, die nur dieser Gruppe zur Verfügung stehen.

Diese Anforderung erfüllt eine weitere Neuerung, die Microsoft unter Windows Phone 7.5 eingeführt hat: Der Windows Phone Marketplace unterstützt nun auch "firmeninterne Roll outs", also den Vertrieb unternehmensspezifischer Apps an geschlossene Benutzergruppen. Diese sogenannte Targeted Distribution schränkt die Verfügbarkeit der App auf einen vom Anbieter definierten Verteilerkreis ein.Wer nicht auf der Mitarbeiter- oder Kundenliste steht, dem wird die betreffende App im Marketplace gar nicht erst angezeigt. Berechtigte Anwender können hingegen alle normalen Installations- und Update-Mechanismen des Marketplace nutzen. Sogar kostenpflichtige Downloads sind auf diese Weise möglich, womit Unternehmen zum Beispiel ganz gezielt spezifische Apps für ihre Kunden anbieten und verkaufen können.Die Programmierer solcher firmenspezifischer Apps können überdies auf besondere Funktionen zugreifen, etwa isolierte Datenspeicherung, Verschlüsselung und Benutzer-Authentifizierung, HTML-5-Unterstützung und vieles mehr. Gerade in dieser Hinsicht hat Microsoft in den vergangenen zwölf Monaten noch einmal deutlich zugelegt und seine Hausaufgaben für den Einsatz von Windows Phone im Business-Umfeld gewissenhaft erledigt.

Exchange und Office 365

Windows Phone setzt auf enge Zusammenarbeit mit Server-Software - entweder einem im Unternehmen installierten Exchange-Server oder dem Microsoft-Dienst "Office 365".Die Server-Software "Microsoft Exchange" übernimmt in Unternehmen vor allem die Rolle eines Mail-Servers. Als solcher ist sie für die Verteilung von E-Mails zu den Empfangsgeräten zuständig. Wird diese Funktion vom Smartphone unterstützt, erfolgt die Mail-Zustellung per "Direct Push": Wie man es von SMS oder MMS kennt, werden neue E-Mails per Benachrichtigungston oder Vibration gemeldet. Diese Funktion ist auch in Windows Phone implementiert.

image.jpg

© Connect

Den Zugang zu einem Exchangeserver oder zu einem Office-365-Konto konfigurieren Sie bei den Einstellungen für E-Mail-Sever mit der Einstellung "Outlook".

Über die E-Mail-Verteilung hinaus leistet ein Exchange-Server aber noch mehr: Er synchronisiert auch Kontakte, Termine und Aufgaben beziehungsweise Notizen zwischen den angemeldeten Geräten. Diese Funktion wird gleichermaßen von den Desktop-Versionen des Programms Outlook wie auch dem Mobil-Betriebssystem Windows Phone unterstützt.Schon in kleineren und mittleren Unternehmen ist der Betrieb eines eigenen Exchange-Servers aus den genannten Gründen recht verbreitet. Allerdings scheuen insbesondere kleinere Firmen oder Bürogemeinschaften oft den Aufwand, der mit der Einrichtung und Administration einer solchen Server-Lösung verbunden ist - ganz abgesehen von den Anschaffungskosten für Soft- und Hardware. An diese Klientel richtet sich das Microsoft-Angebot "Office 365". Es lagert die Funktionen des Exchange-Servers sozusagen in die Cloud aus.Exchange wird dabei von der Team-Plattform Share-Point und dem Kommunikationsdienst Lync Online ergänzt. SharePoint stellt eine Umgebung für die gemeinsame Arbeit an Dokumenten zur Verfügung und bietet dabei etwa auch die Verwaltung von Versionsständen. Mit Lync Online kann ein Team Audio-, Video- und Online-Konferenzen abhalten. Auch Instant Messaging und der aktuelle Erreichbarkeits-Status aller Team-Mitglieder stehen dabei zur Verfügung.Diese Anwendungen laufen bei Office 365 auf den Servern von Microsoft. Die Kunden können sie bei Telekommunikations-Anbietern wie der Deutschen Telekom oder Vodafone mieten. Dabei ist das Angebot keineswegs nur großen Geschäftskunden vorbehalten: Der Einstieg ist bereits für 5,25 Euro pro Monat möglich, die maximale Ausbaustufe Office Professional Plus gibt es ab 22,75 Euro pro Monat und Benutzer.

Office unterwegs - der Office-Hub

Das können die in Windows Phone enthaltenen Mobil-Versionen der bekannten Office-Suite:- OneNote MobileMit Microsofts Notizprogramm lassen sich Ideen oder Besprechungsnotizen festhalten; es unterstützt auch Einkaufs- oder To-do-Listen. Die in "Büchern" organisierten Anmerkungen können mit Audioclips (etwa für Sprachnotizen), Bildern und Listen ergänzt werden. Wie alle mobilen Office-Dokumente lassen sich auch Notizen via SkyDrive synchronisieren.- Word MobileAm Desktop-Rechner erstellte Dokumente lassen sich unterwegs anzeigen und bearbeiten. Sogar die Erstellung neuer Dokumente auf dem Smartphone ist möglich. Zu den Top-Bearbeitungsoptionen zählt eine Kommentarfunktion. Tabellen, Listen, Bilder und Formatierungen in den Dokumenten werden angezeigt, lassen sich aber nur eingeschränkt bearbeiten.- Excel MobileZum Anschauen und Bearbeiten von Excel-Tabellen, die am Desktop-PC (oder auch mobil auf dem Smartphone) erstellt wurden, bietet die Mobil-Version des Kalkulationsprogramms viele Funktionen: Arbeitsblätter, Diagramme und Formeln werden unterstützt - wenn auch mit Einschränkungen. Und auch Kommentare lassen sich eingeben.- PowerPoint MobileMit der Mobil-Version von PowerPoint lassen sich Präsentationen unterwegs anzeigen und vorführen. Dabei ist es möglich, auf dem Smartphone Änderungen an Folientexten vorzunehmen und eigene Notizen hinzuzufügen. Animationen und Grafikobjekte werden auf dem Smartphone abgespielt, verändern lassen sie sich aber nur am PC.- SharePoint WorkspaceSharePoint ist der zentrale Umschlag- und Verwaltungsplatz für Office-Dokumente. Dazu kann ein Unternehmen einen eigenen SharePoint-Server betreiben oder diese Funktion über Office 365 nutzen. Dokumente lassen sich herunterladen, auf dem Smartphone bearbeiten (auch ohne Online-Verbindung) und dann wieder auf SharePoint abspeichern.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

TurboScan
iPhone als Scanner

Die App TurboScan verwandelt das iPhone dank der integrierten Kamera in einen Kopierer, mit dem Sie Dokumente, Visitenkarten und andere Vorlagen…
Coach's Eye
iPad-App für Sporttrainer

Mit den Fingern in Videos zeichnen - ein Luxus, der bislang Sportkommentatoren im Fernsehen vorbehalten war. Die App Coach's Eye bringt diese Funktion…
Kensington KeyFolio Expert
Apps und Zubehör

Auf das Werkzeug kommt es an: Mit Stift, Tastatur und den richtigen Apps kann Arbeiten mit dem iPad richtig Spaß machen.
WriteUp
Text-Editor für das iPad

Das iPad als leichtgewichtiger Notebook-Ersatz - das setzt auch einen vernünftigen Text-Editor voraus. In WriteUp haben wir einen solchen gefunden.
iOS Keynote
Pages, Numbers und Keynote für iOS

Apples Office-Suite iWork gibt es auch für iPhone und iPad. Mit regelmäßigen Updates werden die Apps ständig verbessert, die Anbindung an Apples…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.