Handy Speicher voll - was tun?

Handy aufräumen und Speicher gewinnen: Android

Das Google-System bietet viele Optionen, den internen Speicher zu entlasten. Dabei wurde die Speicherverwaltung mit jeder Android-Version ausgefeilter - sofern angeboten, lohnt sich also ein Update.

Die folgenden Tipps helfen speziell Android-Nutzern beim Freiräumen von nicht benötigtem Speicherplatz.

Deinstallieren Sie vor allem große, unnötige Apps

Bevor Sie sich von zehn Apps trennen, die im Speicher jeweils nur 10 bis 20 MB belegen, löschen Sie lieber nur eine, die 200 MB für sich beansprucht. Je nach Android-Version und -Oberfläche finden Sie unter Einstellungen/ Allgemein/Speicher oder Einstellungen/ Speicher eine Liste der installierten Apps - meist sortiert nach Größe. Auf welche dicken Speicherfresser können Sie verzichten? Oft sind vorinstallierte Apps wie Office-Pakete oder eine Navigation dabei, die Sie in der Praxis nie nutzen.

Android Apps deinstallieren

© Screenshot WEKA / Connect

Überblick über die installierten Apps bei Android.

Ein Tipp auf den App-Titel führt Sie direkt zur Option Deinstallieren. Allerdings kommt es vor, dass sich werkseitig installierte Apps nicht entfernen lassen. Sie wird man ohne Jailbreak leider nicht los.

Zwischengespeicherte Daten (Cache) Löschen

Im sogenannten Cache-Speicher halten Apps Daten zur späteren Wiederverwendung vor. Im Lauf der Zeit sammelt sich da einiges an, sodass sich gelegentliches Ausmisten lohnt. Die dafür vorgesehene Funktion finden Sie ebenfalls in den Speichereinstellungen (siehe vorheriger Tipp) unter Zwischengespeicherte Daten oder Daten im Cache. Sobald Sie auf diese Zeile tippen, erscheint die Rückfrage, ob Sie die temporären Daten löschen möchten. Wer dies nie oder nur sehr selten macht, kann auf diese Weise oft mehrere 100 Megabyte Speicher freigeben.

Cache löschen

© Screenshot WEKA / Connect

Screenshot: Cache löschen auf dem Android-Smartphone.

Keine Sorge: Wirklich benötigte Daten laden die Apps bei Bedarf neu aus dem Netz.

Multimedia-Daten auf SD-Card verschieben

Da Fotos, Videos und Musik besonders viel Speicherplatz belegen, sind sie gute Kandidaten dafür, auf eine gegebenenfalls installierte SD-Card umzuziehen - vorausgesetzt, Ihr Androide hat einen passenden Slot.

Vorhandene Fotos können Sie mit einer Speichermanager-App wie "Eigene Dateien" oder "File Commander" verschieben, wie sie auf vielen Smartphones vorinstalliert sind oder sich über den Google Play Store herunterladen lassen. Markieren Sie hier die gewünschten Fotos und wählen Sie dann im Menü rechts oben Verschieben.

Android Kamera Speicherort

© Screenshot WEKA / COnnect

SD-Karte nutzen: Der Speicherort der Kamera-Bilder lässt sich bei Android festlegen.

Bei den meisten Smartphones mit installierter SD-Card können Sie außerdem in den Einstellungen der Kamera-App festlegen, dass neu geknipste Fotos und neu gedrehte Videos direkt auf der Speicherkarte abgelegt werden. Ähnliches gilt auch für umfangreichere MP3-Sammlungen. Ihr Speicherort lässt sich meist in der Musikwiedergabe-App einstellen. Und wie die Systemprogramme für Fotos, Video und Musik können auch manch andere Apps ihre Daten auf SD-Card auslagern - sinnvoll etwa bei Navi-Karten. Suchen Sie in den App-Einstellungen nach dieser Option.

Apps auf SD-Card verschieben

Seit Version 5.0 "Lollipop" erlaubt die Android-Speicherverwaltung, Apps komplett auf die SD-Card auszulagern. Sie finden die Funktion Auf SD-Karte verschieben in den eingangs erwähnten Speichereinstellungen, wenn Sie auf den jeweiligen App-Namen tippen. Allerdings sperren sich einige Apps ganz gegen so einen Umzug, andere können nur Teile auslagern. Und wieder andere werden nach dem Umzug instabil oder laufen nur noch sehr zäh. Hier müssen Sie ein wenig experimentieren.

Apps auf SD-Karte verschieben

© Screenshot WEKA / Connect

Anwendungen auslagern: Android erlaubt es, Apps auf die SD-Karte zu verschieben.

Ab Marshmallow: SD-Card als Systemspeicher nutzen

Diese Option gibt es erst seit Android 6.0 "Marshmallow": Mit der Menüoption Als internen Speicher formatieren in den Speichereinstellungen können Sie die eingelegte Karte dem Systemspeicher zuschlagen. Dafür sollten Sie eine schnelle SD-Card nutzen. Achtung: Die Karte darf danach nicht entfernt werden.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

iOS, Android und Windows Phone im Vergleich
Systemfrage

Komfort im geschlossenen System oder Vielfalt durch Offenheit? Apple, Google und Microsoft verfolgen unterschiedliche Ansätze. Die drei…
Swing Copters
Flappy Bird Nachfolger

Der Flappy-Bird-Nachfolger Swing Copters steht ab sofort für Android und iOS zum Download bereit.
Dokumente scannen mit Android und iPhone
Gratis-App

Wie Sie aus Ihrem Android-Smartphone einen Scanner machen: Mit der App Google Drive geht's einfach, bequem und gratis.
Samsung Galaxy S5 und Apple iPhone 6
Android-App von Apple

Apple bietet eine "Umzugsapp" an, die den Wechsel von Android zu iOS erleichtern soll.
Flugzeug
Reise-Apps

Wer hat die beste Fluglinien-App an Bord? Wir haben die Apps von sechs namhaften Airlines im Hinblick auf die Bedienfreundlichkeit getestet.
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.