Synchronisations-Tool für HTC-Smartphones

HTC-Sync-Manager: Tipps, Bedienung, Funktionen

HTC bietet für seine Smartphones wie dem HTC One das Synchronisations-Tool HTC-Sync-Manager. Wir zeigen, wie der Sync Manager funktioniert, was er kann und wie Sie, egal ob mit PC oder Mac, damit Ihre Daten auf Handy und Rechner synchron halten.

HTC One

© HTC

HTC One

HTC-Smartphones mit einem stationären Rechner zu synchronisieren, ist trotz des Trends zu Updates "over the air", für viele Nutzer unabdingbar. Für seine aktuelle Modellpalette bietet HTC zu diesem Zweck das Tool HTC Sync Manager an, das in Versionen für Mac und Windows zum kostenlosen Download bereitsteht.Wir zeigen, wie Sie mit dem HTC Sync Manager die Daten auf Handy und PC oder Mac synchron halten.

HTC Sync Manager oder HTC Sync?

Allerdings sollten HTC-Nutzer vor dem Download prüfen, ob diese Software ihr Modell wirklich unterstützt. Für ältere HTC-Geräte wie zum Beispiel das Magic, das Desire HD oder das Legend ist nämlich statt des modernen Sync-Managers die ältere Software HTC Sync vorgesehen. Sie ist allerdings ausschließlich für Windows erhältlich und konzentriert sich auf den Abgleich mit Microsoft Outlook. Wer dieses ältere Tool benötigt, findet einen entsprechenden Download-Link unter www.htc.com/de/support. Da nur noch eine überschaubare Zahl von HTC-Nutzern mit diesen alten Geräten unterwegs sein dürfte, konzentrieren wir uns im Folgenden auf den moderneren Sync-Manager.

Versionen für Win und Mac

Die Windows-Version des HTC-Tools läuft auf Rechnern mit Windows XP ab Service-Pack 2 oder den 32- sowie 64-Bit-Versionen von Vista, Windows 7 oder Windows 8. Zum Abgleich von Adressen und Terminen unterstützt sie die Outlook-Versionen 2003, 2007, 2010 und 2013, jeweils in den Ausführungen für 32-Bit- oder 64-Bit-Betriebssysteme.

Die Mac-Ausführung läuft laut HTC unter Mac OS X 10.6 und höher, der Abgleich mit Outlook ist mit Microsoft Office für Mac 2011 möglich. Im Gegensatz zu den Sync-Programmen der meisten anderen Hersteller macht HTC übrigens beim Funktionsumfang keinen Unterschied zwischen der Windows- und der Mac-Ausgabe - lediglich die Quellen beziehungsweise Partner-Programme bei der Synchronisation unterscheiden sich, abhängig von den Standard-Programmen auf beiden Plattformen.

Der Funktionsumfang

Der HTC Sync Manager bietet den für Synchronisations-Tools üblichen Funktionsumfang: Er gleicht Kontakte, Kalender sowie Browser-Lesezeichen zwischen den jeweils eingestellten Desktop-Anwendungen und dem Smartphone ab, unterstützt den Handynutzer bei der Verwaltung von Musik, Fotos und Videos und dient zudem als Backup- Werkzeug. Gerade letztere Funktion sollten Sie unbedingt regelmäßig nutzen - denn im Falle eines Geräteverlusts oder Defekts ist die lokale Sicherung des Smartphone-Speicherinhalts auf dem heimischen Rechner meist die einzige Chance, ein Ersatzgerät schnell mit allen Adressen, Rufnummern, Apps und sonstigen Daten zu befüllen.

Was der HTC Sync Manager kann, zeigt die folgende Galerie:

Bildergalerie

Backup, HTC
Galerie
Software

Funktionen, Features, Bedienung: Wir zeigen, was der HTC-Sync-Manager kann.

Wer das Backup auch als Sicherungsinstanz für möglicherweise Handyfotos nutzen will, sollte übrigens nicht vergessen, in den Synchronisationseinstellungen die Option "Auch Medieninhalte sichern" zu aktivieren. Dann dauert die Übertragung zwar gerade beim ersten Mal deutlich länger, doch dafür sind die sonst nur auf dem Mobilgerät abgelegten Bilder und sonstigen Multimedia-Daten dann auch für den Fall der Fälle auf dem lokalen Rechner hinterlegt.

Umzugshelfer für iPhone-Abstinenzler

Eine Besonderheit, die sich sowohl in der Mac- als auch in der Windows-Version des HTC-Sync-Managers findet, ist überdies eine Umzugs-Unterstützung für Nutzer, die von einem iPhone auf ein HTC-Gerät umsteigen wollen. Dazu greift das Sync-Tool auf ein lokales iPhone-Backup zu (das allerdings vorher möglichst aktuell mit dem Apple-Programm iTunes erzeugt worden sein muss) und überträgt dessen Inhalte - soweit sinnvoll und technisch möglich - auf das HTC-Smartphone.

Outlook und Alternativen: Die richtigen Einstellungen

Je nach persönlicher Vorliebe lässt sich im Programm einstellen, ob der Abgleich automatisch durchgeführt werden soll, sobald das Smartphone am Rechner angeschlossen wird, oder ob Sie ihn manuell starten möchten. Für die Automatik spricht, dass man die wichtige Synchronisation und Sicherung so vielleicht häufiger durchführt beziehungsweise seltener vergisst - zumal sich das Programm auch so konfigurieren lässt, dass es bei Anschluss des Smartphones automatisch startet. Für den Abgleich von Kontakten,Terminen und Lesezeichen lässt sich in den Einstellungen des HTC-Toolsfestlegen, aus welchem Desktop-Programm diese Einträge übernommen werden sollen.

Für Kalendereinträge lässt sich außerdem bestimmen, für welchen Zeitraum die Termine aufs Smartphone übertragen werden. Und für den Fall von Konflikten kann man vorschreiben, ob die Inhalte des Computers oder die des Smartphones die Oberhand gewinnen sollen. Weiterreichende Einstellmöglichkeiten wie insbesondere eine Zuordnung der Datenfelder von Adresseinträgen im Rechner zu denen des Adressbuchs im Smartphone bietet der HTC-Sync-Manager aber leider nicht. Führt die Synchronisation also nicht zu den gewünschten Ergebnissen, lässt sich innerhalb des Tools daran nicht viel ändern.

Erfolgversprechend ist dann nur das Ausweichen auf andere Abgleichwege - etwa über die Google Cloud, Exchange Online oder mit Hilfe von Sync-Tools unabhängiger Anbieter: Hierzu eine kleine Auswahl:

Zumindest als zusätzliche Alternative zum alleinigen Einsatz der HTC-Software lohnt sich ein Blick auf diese Alternativen. Für einen Abgleich zwischen Microsoft Outlook und der Google Cloud empfiehlt sich darüber hinaus das Open Source-Projekt Go Contact Sync Mod.

Stark bei Multimedia

In jedem Fall gute Dienste leistet der HTC-Sync-Manager bei der Verwaltung der auf dem Smartphone gespeicherten Multimedia-Daten. Hier lassen sich Musiktitel und Fotos sehr komfortabel auswählen, um den knappen Handyspeicher nicht über Gebühr zu belasten - und doch alles dabeizuhaben, was man auf dem Mobilgerät mit sich führen möchte.

Bei der Übertragung von Musik kann man nach Wunsch gezielt bestimmte Künstler, Alben oder sogar einzelne Titel selektieren, die das HTC-Tool dann aufs Smartphone kopiert. Für die Übertragung von Fotos gibt es vergleichbare Auswahlfunktionen auf Basis von Alben oder Ereignissen. Zusätzlich kann der Nutzer noch beliebige Dateien festlegen, die der HTC-Sync-Manager in den Speicher seines Smartphones legt. Bei HTC-Modellen, die neben dem internen Speicher auch eine Speicherkarte verwalten, lässt sich zudem bestimmen, in welchen Speicherbereich die Dokumente kopiert werden sollen.

Und zu guter Letzt unterstützt der HTC-Sync-Manager auch die Übertragung von Lesezeichen der beliebtesten Browser (Internet Explorer, Firefox oder Google Chrome) aufs Handy, wo dessen Mobil-Browser dann auf die importierten Bookmark-Listen zugreifen kann. Allerdings muss man sich in den Sync-Einstellungen auf einen Lieblings-Browser festlegen - ein späterer Wechsel löscht die vorher aus anderer Quelle aufs Smartphone überspielten Lesezeichen.

Fazit: Insgesamt wenig Probleme

Bei der Recherche, wo HTC-Nutzer im Hinblick auf das Sync-Tool am häufigsten der Schuh drückt, fand connect in den einschlägigen Android-Foren insgesamt eher wenig Beschwerden. Ein grundsätzliches Problem sind die bereits erwähnten Schwierigkeiten bei der Anpassung zwischen den Datenfeldern von Outlook oder anderen Desktop-Adressbüchern und denen im Kontaktverzeichnis des Smartphones.

Häufigere Klagen fanden wir zudem rund um die Erkennung des per USB-Kabel angeschlossenen Smartphones durch Windows-PCs. Diese meist durch Treiber-Unverträglichkeiten verursachten Probleme treten aber keineswegs allein bei HTC auf - sie sind vielmehr typisch für fast alle Sync-Programme unter Windows.

Insgesamt ist HTC seine neue Sync-Software also gut gelungen. Nur bei den Einstellungen zur Kontakt-Synchronisation wären ein paar zusätzliche Anpassungsoptionen willkommen. Vielleicht liefert sie HTC in künftigen Versionen seines Sync-Managers ja noch nach.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Android Browser-Tipps
Tipps & Tricks

Anonym Surfen, Cookies löschen, Cache leeren oder Werbung ausblenden: Wir zeigen die wichtigsten Browser-Tipps und -Tricks für Android-Handys.
MWC 2013
MWC 2013

Phablets, Prozessoren, HDR-Kameras, neue Bedienkonzpete und Wearables: Wir zeigen die 10 wichtigsten Trends des Mobile World Congress 2013.
Android-UIs
Android-Oberflächen

Stock-Android, Samsung Touchwiz, HTC Sense, Sony UI, LG Optimus UI und Huawei Emotion UI: Wir zeigen, wie sich die Android-Benutzeroberflächen der…
HTC Desire 820
Mehr Speicher statt Bloatware

Mehr Speicher statt Bloatware: Wir zeigen, wie Sie von HTC vorinstallierte Apps auf einem Desire 820 entfernen können und wo man als Nutzer an…
Apps und TIpps für Antivirus, Antidiebstahl: Wir verraten, wie Sie Ihr Smartphone oder Tablet sichern können.
Android-Sicherheitslücke

Die Topmodelle von Samsung, Sony, HTC, Google und LG bekommen den Stagefright-Bugfix. Motorola bringt den Bugfix für's Moto E, Moto G und Moto X…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.