Ratgeber: LTE

O2: "Der Vollausbau ist geplant"

Der LTE-Ausbau ist in vollem Gang. Wie sieht Ihre Strategie für 2012 und darüber hinaus aus?

LTE ist die optimale Technik, um möglichst wirtschaftlich eine weitreichende mobile Breitbandversorgung zu erreichen. Ab 2. Juli 2012 wird O2 deshalb auch mit Tarif-Angeboten für Tablets, Surfsticks, Netbooks und Smartphones an den Start gehen. Der Fokus liegt 2012 im Ausbau sogenannter Highspeed-Areas um Großstädte.

Werden Sie in den Städten nur Hotspots mit erhöhtem Datenaufkommen versorgen oder planen Sie den Vollausbau?

LTE wird nicht nur in den Hotspots ausgerollt, sondern auch in der Fläche. Mittel- bis langfristig ist der Vollausbau geplant.

Wird die Versorgung grundsätzlich auch auf die Anwendung zu Hause ausgerichtet oder eher für den Mobilitätsfall gesehen?

Unser erstes Produkt war das stationäre "o2 LTE für zuhause" zur Versorgung von ländlichen Gebieten mit geringer Breitbandversorgung, doch 2012 liegt unser Fokus auf den mobilen Angeboten.

Würde sich LTE mit 800 MHz auch zur Versorgung von Bahnstrecken anbieten und haben Sie in dieser Hinsicht etwas geplant?

Die Repeater in den heutigen ICE unterstützen diese Technik nicht. Deshalb befinden wir uns in Gesprächen mit der Deutschen Bahn, wie und wann man zukünftig LTE im ICE anbieten kann.

Ab wann rechnen Sie damit, dass LTE-Endgeräte eher zur Regel werden als die Ausnahme zu sein?

Das dürfte in zwei bis drei Jahren der Fall sein.

Welche Endgeräte-Kategorien sehen Sie im LTE Umfeld?

Die Entwicklung verläuft ähnlich wie bei UMTS: Zuerst dominierten Router für den DSL-Ersatz, danach kamen Surfsticks und Tablets auf den Markt. Seit einigen Wochen werden auch LTE-Smartphones veröffentlicht. Für die Sprachtelefonie verwenden sie noch den Circuit Switched Fallback auf 2G oder 3G. Ab 2013 müsste es auch Endgeräte für mit Mobile Voice over LTE (mVoLTE) geben.

Mit LTE kommt der mittlerweile dritte digitale Mobilfunkstandard auf die Geräte, werden damit GSM oder UMTS auf längere Sicht zum Auslaufmodell?

GSM und UMTS spielen weiter eine wichtige Rolle und werden noch länger gemeinsam mit LTE angeboten. GSM ist weiterhin der vorherrschende Standard, jedes Mobilfunk-Endgerät unterstützt diese oder eine ähnliche Funktechnik. 3G erreicht bisher eine Verbreitung von ungefähr 50 Prozent und LTE steht noch am Anfang. Jede Technik hat ihre Berechtigung und der Übergang zu 4G wird noch einige Zeit dauern.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Smartphone Zahlentastatur
Rufnummernmitnahme

Wer mit seinem Mobilfunkanbieter unzufrieden ist, kann mit seiner alten Handynummer wechseln. Wir erklären, wie die Rufnummernmitnahme funktioniert.
Mit dem Smartphone im Urlaub
Handy-Tarife im Ausland

Die EU will die Roaming-Gebühren abschaffen - aber erst 2017. Doch schon jetzt sorgen die Mobilfunkanbieter mit attraktiven Auslandsbundles weltweit…
Inanspruchnahme Kundenservice Internet-Anbieter
Connect Studie

Wer wachsen will, braucht glückliche Kundschaft, das gilt für die TK-Branche insbesondere. connect hat eine große Studie zur Zufriedenheit der…
Tablet Tarife
Datenpakete

Zuhause und unterwegs greifen wir immer häufiger zum Tablet, wenn wir surfen wollen. Wir vergleichen, welche mobilen Datentarife für Tablets die…
Tachometer
Günstige LTE-Tarife

LTE wird dank schnellem Netzausbau, vielfältiger Geräteauswahl und nun auch günstigen Tarifen zum Massenmarkt: Dafür sorgen 1&1, Simyo und vor…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.