Ratgeber: Handy-Flatrates

Interview mit Thorsten Dirks, Vorsitzender der Geschäftsführung von E-Plus

  1. Handy-Flatrates
  2. Interview mit Thorsten Dirks, Vorsitzender der Geschäftsführung von E-Plus

Welche Kunden haben Sie mit Ihrer neuen Base-Komplett-Sprachflat im Fokus?

Die Zielgruppe von Base 5 unterscheidet sich deutlich von den Kunden, die Base 1 oder 2 nutzen. Wir adressieren mit Base 5 Vieltelefonierer zwischen 30 und 45 Jahren, die bereits heute überdurchschnittlich viel telefonieren und ein entsprechendes Budget für die mobile Kommunikation zur Verfügung haben. Der Anteil geschäftlicher Nutzung wird deutlich stärker ausfallen als etwa bei  Base 2. Base 5 spricht verstärkt Selbstständige und Freiberufler an, aber auch Vertriebsmitarbeiter und andere Berufsgruppen, die regelmäßig und lange unterwegs sind.

Die neue Base-Full-Flat kostet 90 Euro pro Monat. Bei den Mitbewerbern sind die üppigen 1000-Minutenpakete, bei denen die Inklusivminuten ebenfalls in alle Netze gelten, für rund 60 Euro monatlich zu haben. Wie wollen Sie die Vieltelefonierer zum Wechsel bewegen?

Auch unser eigenes Time-&-More- 1000-Minutenpaket - mit 57,50 Euro monatlich übrigens das günstigste am Markt - dürfen wir hier natürlich nicht vergessen. Aber wir vergleichen gerade Äpfel mit Birnen. Wichtig sind zwei Punkte. Zum einen: 1000 Minuten sind 1000 Minuten. Das Angebot ist gedeckelt: Wenn ich mehr telefoniere, wird's teurer, bei uns pro Minute  10 Cent. Also ist schon mal für  jeden Nutzer, der mehr als 1325 Minuten telefoniert, rein rechnerisch die Flatrate günstiger. Daneben gilt aber auch ein Argument, das weniger im reinen Preisvergleich überzeugt, sondern sich vielmehr aus der Einstellung des Kunden heraus ergibt: Kunden, die eine Flatrate kaufen, entscheiden sich bewusst für dieses Pauschalangebot, bei dem sie keine weiteren Limits und Preispunkte mehr berücksichtigen müssen. Sie entscheiden sich für Freiheit und Sorglosigkeit. Sie müssen nicht mehr rechnen und sich fragen >>Wie lang kann ich noch, bevor es teurer wird?<< Für diese Kunden steht jetzt eine echte Flatrate zur Verfügung. Da liegt der Wechsel auf der Hand.

Sie sehen Ihre Base-Angebote als Festnetzalternative. Doch nun mischen auch Festnetzanbieter wie 1&1 im Mobilfunk mit und bieten neben einem günstigen DSL-Anschluss eine bundesweite Handy-Flat zum Nulltarif an. Machen Ihnen diese Offerten das Geschäft kaputt?

Fakt ist: Mehr als 30 Prozent der Base-Kunden trennen sich von ihrem Festnetzanschluss und mehr als 50 Prozent haben die Nutzungshäufigkeit und -dauer signifikant in Richtung Mobilfunk und damit in Richtung Base umgestellt. Damit untermauert Base seine  Position als Festnetzalternative. Die von Ihnen angesprochenen Angebote der DSL-Provider sehen wir sehr gelassen.

Die Base-Angebote laufen also sehr  gut. Wie wollen Sie da für genügend Netzkapazität sorgen?

Wir bauen das Netz gerade bundesweit für mehrere Hundert  Millionen Euro aus. Mit diesen  Investitionen sorgen wir für einen Qualitätsschub, der sich selbstverständlich auch auf die Netzkapazität auswirkt. Nach Abschluss dieser umfangreichen  Ausbaumaßnahmen stellen wir  unseren Kunden ein noch besseres Netz zur Verfügung.

Die Bundesnetzagentur hat im letzten Jahr die Terminierungsentgelte gesenkt. Damit können die Mobilfunker auch günstigere Tarife anbieten. Das Verwaltungsgericht Köln hat nun die Regulierungsverfügung aufgehoben. Heißt das, dass die Preise für Handy-Gespräch wieder steigen werden?

Wie es weitergeht, bestimmen  jetzt erst einmal die Gerichte,  die Juristen und nicht zuletzt die Bundesnetzagentur, deren Regulierungsverfügung vom Gericht abgelehnt wurde. Dass die Preise im Mobilfunk wieder steigen, daran hat keiner der Beteiligten Interesse. Das ließe sich in der aktuellen Wettbewerbslage auch nur schwer durchsetzen.

Neben Sprach- und Datenflats wäre  bei Base doch auch eine SMS-Flat angesagt. Wann ist es so weit und was  haben Sie sonst noch bei Ihrer Flatrate-Marke in Planung?

Zunächst ist ab dem 1. Mai die  bewährte Base SMS-Flatrate für Nachrichten zu anderen Base und E-Plus-Kunden als Option für alle Base Handy-Flatrates erhältlich. Damit sind wir gut aufgestellt  und bieten auch dem Kurznachrichten-Fan ein attraktives Flat- rate-Angebot. Darüber hinaus  werden neue Produkte speziell  für eine SMS-affine Zielgruppe  sicher auch künftig ein Thema  für den Markt sein.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

rechtsberatung,arag,wlan,betreiber
Ratgeber

Vierstellige Telefonrechnungen, kostenpflichtige Gratisangebote - 20 paktische Rechtstipps geben Ihnen mehr Sicherheit.
Mit Lapttop surfen LTE
LTE-Ausbau

Die Netzbetreiber werkeln schon kräftig an der nächsten Mobilfunkgeneration. connect erklärt, wie der Ausbau von LTE vonstatten geht.
LTE Antenne
Ratgeber: LTE

connect hat bei Netzbetreibern sowie bei Infrarstruktur- und Chip-Herstellern nachgefragt, wie gut sie auf LTE vorbereitet sind.
Cloudspeicher
Dropbox, Google Drive & Co.

Ob Preis, Leistung oder Sicherheit: Bei Cloudspeichern gibt es gewaltige Unterschiede. Wir haben 26 Anbieter verglichen.
Smartphone Zahlentastatur
Rufnummernmitnahme

Wer mit seinem Mobilfunkanbieter unzufrieden ist, kann mit seiner alten Handynummer wechseln. Wir erklären, wie die Rufnummernmitnahme funktioniert.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.