Domain, FTP, HTML: Schnell und einfach zum privaten Web-Auftritt

Jetzt muss die Seite nur noch ins Netz

Wenn Sie Ihre Seite per Editor-Programm oder in reinrassigem HTML erstellen, liegen die Dateien auf Ihrer Festplatte. So packen Sie die ganze Chose auf den Server Ihres Webspace-Providers.

1. Variante: Per HTML

Bei vielen Webspace-Anbietern können Sie die HTML-Dateien direkt im Browser auf den Server übertragen.

Bei vielen DSL-Tarifen ist eine Domain und virtueller Speicherplatz auf dem Server des Anbieters im Bundle integriert. Nutzen Sie einen Web-Baukasten, schiebt der die einzelnen Seiten Ihrer Homepage automatisch an den entsprechenden Lagerort, denn Baukasten und Webspace kommen ja vom gleichen Anbieter und bilden so ein recht komfortables Gesamtsystem, das obendrein oft schon im Netz liegt. Dann sind die HTML-Seiten schon online, wenn Sie mit der Arbeit fertig sind.

Wenn Sie reinen Webspace gebucht haben, können Sie bei manchen Anbietern Ihre HTML-Seiten auf einer bestimmten Internetseite des Anbieters per Browser hochladen. Navigieren Sie also einfach auf Ihrer Festplatte zu dem Ordner, wo Sie Ihre Dateien gespeichert haben, wählen diese aus und klicken auf "Upload".

2. Variante: FTP-Programme

Für Fortgeschrittene empfehlen sich so genannte FTP-Programme. Die bringen Ihre Seiten auf den Server und warten mit einer Menge Features und Komfort auf.

Das File-Transfer-Protokol (FTP) sorgt für das schnelle Hoch- und Runterladen von Dateien über das Internet. Experten können so rein textbasiert per Kommandozeilenbefehl Dateien vom Rechner auf den Server laden.

 

image.jpg

© Archiv

bequemes hochladen der homepage-dateien mit einem ftp-programm

Wesentlich bequemer und übersichtlicher klappt das mit FTP-Programmen wie etwa den Shareware-Tools, die etwa unter CuteFTP.com  zu finden sind. Ein sehr intuitiv zu bedienendes FTP-Programm ist etwa der FTP-Commander . Die FTP-Programme funktionieren in der Regel ähnlich: Nachdem Sie einmalig Login und Passwort Ihres Webspaces eingetragen haben, erscheinen wie beim Windows Explorer in einem Fenster die Dateien und Ordner auf Ihrer Festplatte. Im Fenster daneben sehen Sie die Dateien und Ordner auf dem Webserver. Wenn Sie nun HTML-Dateien, Bilder oder Musik auf den Server schaufeln wollen, packen Sie einfach im Festplattenfenster die Elemente, die ins Netz sollen, und ziehen diese in das Server-Fenster. Das Programm erledigt den Rest - und schon ist Ihre Seite im World Wide Web errreichbar.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Grafik: Gerd Altmann/pixelio
Ihr gutes Recht auf Umtausch

Gehen Navi & Co. kaputt, bieten die Verkäufer meist Reparaturen an. Was Händler gerne unerwähnt lassen: Der Kunde kann auch ein neues Gerät…
Tchibo-Angebote Technik und Lifestyle
Schnäppchen-Check Tchibo

Tchibo füllt die Regale mit mobillen Rechnern, Muscplayern und jeder Menge Zubehör fürs Smartphone und Tablet. connect hat sich die Higlights…
Kontrastvergleich
Hintergrund

Dass Displays im Hellen schwächeln, liegt immer häufiger an Fertigungsfehlern. connect erklärt die Hintergründe.
Sharp,4k-Display, Mac Pro
MacBook Pro und Mac Pro

Der neue Mac Pro und das jüngste MacBook Pro mit 15 Zoll unterstützen 4K-Displays. Wer sie anschließen will, sollte einige Dinge beachten.
Second Screen: TV-Inhalte auf dem Tablet erleben
Second Screen

Fernsehen per WLAN: Mit den richtigen Apps empfangen Sie Programme über das Smart TV am Tablet.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.