Betriebssystem

Kalender & Kontakte

Dabei zeigt sich die Plattform auch in der Kontakt- und Terminverwaltung durchaus kompetent. Für Kontakte stehen kaum weniger Felder zur Verfügung als bei Windows Mobile. Es gibt allein 16 Felder für Rufnummern; neben Geburtstagen lassen sich auch Jahrestage pflegen, und für das persönliche Umfeld eines Kontaktes finden sich ebenfalls passende Felder (Assistenten, Ehepartner, Kinder).

Wahlweise kann man nach Vor- oder Nachnamen sortieren, das Definieren von Gruppen und Favoriten erleichtert die Verwaltung von großen Adressbüchern.

Insgesamt ist die Bedienung hervorragend gelungen - hier kann die Plattform einem iPhone Paroli bieten. Und wie dort gibt es auch bei Bada rechts am Displayrand ein Alphabet, mit dem man in langen Listen schnell zum gewünschten Buchstaben springen kann.

Auch das Scrollen läuft flott, wobei hier das Anschieben des Scrollvorgangs genügt. Im Kalender können gar 14-tägig wiederkehrende Termine definiert werden, das findet man sonst kaum.

image.jpg

© Archiv

Auch die Integration der Funktionen untereinander ist gelungen: Neben der Ortsangabe zum Termin führt ein Link direkt in die Navigationssoftware. Lediglich eine Wochenansicht fehlt, andererseits lassen sich alle anstehenden Termine in Listenform aufrufen, auch das ist eine Gemeinsamkeit mit dem iPhone. Eine Notizfunktion für getippte Gedächtnisstützen, eine Aufgabenverwaltung und ein Diktiergerät sind Standard bei Bada.

Neben der lokalen Synchronisation mit einem Rechner bietet Bada zudem die Möglichkeit, Daten mit einem Server abzugleichen. Auch Samsung hat die Unterstützung von MS Exchange implementiert, daneben versteht Bada das SyncML-Protokoll, wie es etwa das Communication Center von O2 nutzt. Auch das funktioniert nicht immer problemlos und ist mit etwas Frickelei verbunden, doch vielen Smartphones fehlt diese Option komplett.

Deutlich einfacher und eleganter ist die Einbindung von Facebook- oder MySpace-Freunden: Wer Kontakte vornehmlich über soziale Netzwerke pflegt, findet in der Funktion "Social Hub" ein gut gelungenes Werkzeug. Insgesamt bietet Bada die komplette Bandbreite vom einfachen Datenaustausch mit Facebook bis zu Lösungen für Spezialisten, die einen eigenen SyncML-Server betreiben.Weiter: Messaging

Bildergalerie

Bada-Screen Usability
Galerie
Galerie

Samsungs Plattform überzeugt mit durchdachten Strukturen und einfachem Handling.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy S4: Screenshot erstellen
Bildschirmfoto machen

Wir zeigen, wie Sie einen Screenshot vom Display des Samsung Galaxy S4 erstellen und verschicken können.
Samsung Galaxy S6
S3, S4, S5, S6 und S7 (Edge)

Mit der "Zurücksetzen"-Funktion erstrahlt Ihr Samsung Galaxy-Smartphone wieder im Licht des ersten Tages. Wie es genau funktioniert, erfahren Sie…
Samsung Galaxy S5
IP67

Das Galaxy S5 ist nicht komplett wasserdicht, übersteht aber ein kurzes Bad. Wir zeigen was Sie dem Smartphone, das nach Schutzart IP67 zertifiziert…
Samsung Kies
Tricks und Anleitung bei Problemen

Besitzer eines Samsung-Smartphones kommen um die Wartungs-Software Kies nicht herum. Wir zeigen Ihnen, was das Gratis-Programm kann und geben Tipps…
Preisentwicklung Galaxy S5 und S4
Preisentwicklung

Wir haben uns die Preisentwicklung der Vorgänger angeschaut und darin fünf Tipps für Sparfüchse gefunden, die es aufs S6 abgesehen haben.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.