breakthrough 2017 award

MyFoodHero

MyFoodHero ist eine App für regionale Lebensmittelangebote in Echtzeit. Und so funktioniert's:

MyFoodHero

© MyFoodHero

MyFoodHero
  1. Anbieter stellen unverkaufte Lebensmittel ein, bei denen sich Überkapazitäten angehäuft haben oder das MHD naht.
  2. Kunden finden Angebote in ihrer Umgebung auf dem Smartphone.
  3. Wenn ihnen etwas gefällt, kaufen sie wie gewohnt direkt vor Ort.
  4. Kunden finden einfach und schnell Lebensmittel in ihrer Umgebung und können dabei sogar Geld sparen.
  5. Die Lebensmittelverschwendung im Handel wird reduziert. 

Zahlreiche Lebensmittel landen aufgrund von Überkapazitäten und kurzem MHD  nicht beim Kunden, sondern in der Tonne. Allein die großen Lebensmitteleinzelhandelsketten verzeichnen auf diese Weise jährlich Umsatzeinbußen von 4 Mrd. Euro. Dies ist nicht nur eine gewaltige Belastung für die Handelsketten, sondern auch für Mensch und Umwelt.

Bisher gibt es für Supermärkte und Discounter keine Möglichkeit, diese Lebensmittel unkompliziert zu bewerben. Zudem fehlt es lokalen Einzelhändlern und regionalen Direktvermarkter überhaupt an einer Plattform, um ihre Lebensmittelprodukte gezielt zu bewerben. Viele tolle regionale Produkte finden so gar nicht erst den Weg zum Kunden.

MyFoodHero ist eine App für lokale und regionale Lebensmittelangebote, die:

  •  Anbietern hilft neue Kunden zu erreichen und zusätzlichen Umsatz zu generieren
  •  Kunden hilft Geld zu sparen
  •  Einen Beitrag zu Reduzierung der Lebensmittelverschwendung leistet

Mit MyFoodHero wird nicht nur den großen Lebensmitteleinzelhandelsketten, sondern auch lokalen Händlern und regionalen Direktvermarktern ein unkompliziertes, effektives und innovatives Marketingtool zur Verfügung gestellt. Sie können nicht nur die Verschwendung von Lebensmitteln verringern und somit Kosten senken, sondern nutzen dank der App einen völlig neuen Werbekanal und können so ihren Umsatz steigern.

Dem Konsumenten möchte MyFoodHero die Möglichkeit bieten sich einfach und schnell über günstige Lebensmittelangebote in seiner Umgebung zu informieren, Geld zu sparen und einen wertvollen Beitrag zur Verminderung der Lebensmittelverschwendung im Handel zu leisten. 

Für den Einkaufenden ist die Nutzung der App vollkommen kostenlos.Für die Lebensmittelanbieter ist die Registrierung und das posten von Angeboten ebenfalls kostenlos. Kosten entstehen erst, wenn Nutzer der App auf das Angebot klicken. Die Abrechnung per Cost-per-Click-Methode und die von uns eingerichtete Kostenbremse bietet dabei völlige Kostenkontrolle und höchste Effizienz,  damit das posten von Angeboten für den Anbieter auch in Zukunft attraktiv ist.

Apps die beim Einkauf helfen oder über wöchentliche Angebote informieren, gibt es bereits am Markt. Doch MyFoodHero denkt viel weiter. MyFoodHero befähigt jeden Lebensmittelanbieter und-händler dazu, seine Angebote regional und in Echtzeit anzubieten und Kunden hilft die App, sich über Angebote in ihrer Umgebung zu informieren und Geld zu sparen. Es gibt nach den Recherchen von MyFoodHero derzeit nichts Vergleichbares am Markt.

MyFoodHero Logo

© MyFoodHero

MyFoodHero Logo 

Der Geschäftsführer der Digitack GmbH Oscar Schröder stieß auf eine Studie der Universität Stuttgart, welche das Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft beauftragt hatte. Darin wurde das Ausmaß der Lebensmittelverschwendung in Deutschland insbesondere im Handel deutlich. Er überlegte, wie man die Lebensmittelverschwendung im Einzelhandel verringern kann. Mit MyFoodHero möchte er dem Lebensmitteleinzelhandel eine Plattform bieten, um unverkaufte Lebensmittel an den Kunden zu bringen anstatt sie in die Tonne zu werfen.

Mit der Gründung der Digitack GmbH am 01.05.2016 fiel auch der Startschuss für die Entwicklung der MyFoodHero-App. Nach umfangreicher Planung, langen Nächten und unzähligen Litern Kaffee konnte die App im Oktober,  drei Monate vor planmäßiger Fertigstellung, an den Markt gehen. 

Oscar Schröder ist der CEO und Gründer. Er ist zertifizierter Prozessmanager und war an der Entwicklung eines Konzern-Start-Ups von der Strategiephase bis zur praktischen Umsetzung beteiligt. Durch seine mehrjährige Tätigkeit für ein IT-Consulting-Unternehmen in der Schweiz bringt er zudem ein tiefes Verständnis für die Schnittstellen zwischen Business und IT mit.

Anton Mengel ist der CTO von Digitack. Er verfügt über 10 Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung. Er ist spezialisiert auf die benutzerfreundliche Entwicklung von Anwendungssystemen (Kassensoftware, Buchhaltungssoftware, CMS, Online Shops) und hat mehrjährige Erfahrung als Webdesigner und Frontend-Entwickler. Er führt ein Team von 2 Frontend und 2 Backendentwicklern an.

Albert Berthot ist zuständig für das Business Development. Er ist zum jetzigen Zeitpunkt vor allem für die Investorensuche/-betreuung und die Erstellung von Business Plänen und Pitch Decks verantwortlich, wobei er auf ein umfangreiches BWL Know-How zurückgreifen kann, welches er durch seinen Masterabschluss im Management von KMU erworben hat.  Zudem war er während seines Praktikums, bei einem Energieversoger, bereits maßgeblich an der Entwicklung von neuen Produkten und Geschäftsmodellen beteiligt. 

MyFoodHero

Quelle: MyFoodHero
MyFoodHero

Statistisch gesehen, benutzen bereits 64% der Kunden ihr Smartphone beim Einkaufen. Werbung auf mobilen Endgeräten war 2015 zudem, mit einem Wachstum von 58% und Werbeausgaben in Höhe von 300 Millionen Euro, das am stärksten wachsende Werbemedium.

Angenommen MyFoodHero gelingt die jährliche Lebensmittelvernichtung der großen Lebensmitteleinzelhandelsketten um 10 Prozent zu reduzieren, entspricht das Mehreinnahmen von 400 Millionen Euro. Nimmt man weiter an, dass durchschnittlich 10 Prozent dieser Mehreinnahmen durch die Werbeanzeigen an MyFoodHero geht, so entspricht das einem Marktpotential von 40 Mio. Euro. In dieser Betrachtung bleiben die Umsätze, die durch regionale Lebensmittelhändler und -direktvermarkter erzielt werden können sogar noch unbeachtet. 

MyFoodHero erarbeiten derzeit erste Pläne für Pilotprojekte mit großen Lebensmitteleinzelhandelsketten. Zudem ist die positive Rückmeldung der lokalen Anbieter überwältigend. Der wohl bis heute größte Erfolg war die Veröffentlichung der Beta-Version am 25.10.2016. An einem Tag konnte MyFoodHero über 150 Facebook-Likes und über 1.000 Aufrufe des MyFoodHero-Videos erzielen. 

Die größte Herausforderung wird sein, MyFoodHero 2017 deutschlandweit bekannt zu machen und sowohl ausreichend Anbieter als auch Kunden für die App zu gewinnen, damit sie für beide Seiten attraktiv ist. Die Anbieter plant MyFoodHero mit Direktvertrieb für sich zu gewinnen. Die Kunden möchten sie mit umfassenden Marketingkampagnen auf sich aufmerksam machen. Dies ist auch der Grund, weshalb sie sich entschlossen haben, am Breakthrough award teilzunehmen. Das in Aussicht gestellte Mediabudget würde nicht nur helfen die App deutschlandweit bekannt zu machen, sondern auch allgemein dem Thema der Lebensmittelverschwendung die nötige Aufmerksamkeit zu verschaffen.

MyFoodHero wird die Art und Weise wie Lebensmittel beworben und gekauft werden grundlegend verändern. In Zukunft werden die Verbraucher regionale Lebensmittelangebote in Echtzeit auf ihrem Smartphone erhalten. Durch die täglichen Rabatte aufgrund von Überkapazitäten oder nahendem MHD  wird es auch Gering- und Normalverdienern öfter möglich sein, teure Lebensmittel wie Fleisch, Obst und Gemüse zu kaufen. Den Lebensmittelhändlern stellen wir mit MyFoodHero einen zusätzlichen und innovativen Marketingkanal zur Verfügung, der nicht nur dazu beiträgt die Lebensmittelverschwendung zu verringern, sondern auch den lokalen Lebensmitteleinzelhandel stärkt und regionalen Direktvermarktern eine Plattform bietet.

Hier geht's zurück zur Kategorieübericht?

Hier geht's zurück zur Hauptübersicht?

Mehr zum Thema

breakthrough 2017 award

Im Folgenden werden die Produkte bzw. Dienstleistungen einzelner Start-ups in der Kategorie Kommunikation und Vernetzung vorgestellt. Diese Kategorie…
Smartphone mit Sprachlern-App
Sprachkurs auf dem Smartphone

Wie gut sind Sprachlern-Apps auf dem Smartphone und können sie einen Sprachkurs ersetzen? Wir vergleichen vier beliebte Apps.
Foto-Scanner-Apps
Bilder digitalisieren

Wir zeigen Ihnen, mit welchen Apps Sie Ihre alten Fotos digitalisieren können. Dabei gilt: Zusätzliche Funktionen kosten meist extra.
Whatsapp - Warnung vor Abofallen
Kettenbrief auf Whatsapp

Ein Kettenbrief für neue Emojis macht auf Whatsapp die Runde. Auf den Nutzer warten statt animierter Smileys jedoch Abofallen und Pornoseiten.
Schlaf-Apps
Entspannung und Schlaf-Tracking

Haben Sie Probleme beim Einschlafen? Wir stellen Apps vor, die beim Entspannen helfen oder die Schlafqualität tracken.
Alle Testberichte
Toyota C-HR
Navigation und Infotainment
Mit dem C-HR bringt Toyota ein cool designtes Crossover-Modell auf den Markt. Wir haben das Auto samt Navigations- und Infotainment-System getestet.
Dual CS-550
Plattenspieler
Mit dem CS 550 vertreibt der Traditionshersteller Dual einen soliden Plattenspieler. Wie er klingt, lesen Sie im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.