Musik-Samples

Lautstärke-Normalisierung - Musikbeispiele zum Download

Weniger Loudness, mehr Dynamik: Die Lautstärke-Normalisierung sorgt für einen Paradigmenwechsel in der Musikproduktion. Wir bieten Musikbeispiele zum Download an, mit denen Sie den Effekt nachvollziehen können.

Lautstärke-Normalisierung

© Archiv

Lautstärke-Normalisierung

Mit den Sound-Files, die Sie am Ende des Artikels als Download finden, können Sie selbst ausprobieren, wie die sich mehr und mehr durchsetzende Lautstärke-Normalisierung klangliche Schwächen von stark komprimiertem Tonmaterial aufdeckt. Als Referenz hierfür dienen drei unterschiedlich komprimierte Versionen des Songs "Karabu" aus dem Album "MalaM" der Leipziger Global-Pop-Band Annuluk, der sich aufgrund seiner dynamischen Struktur hervorragend zum Hörvergleich eignet.     

Zunächst mal haben wir mit einem sehr guten Spitzenpegel-Begrenzer die Dynamikspitzen (Transienten) jeweils unterschiedlich stark reduziert. Beim File P1 fand keine Begrenzung statt, beim File P2 eine mittlere bei etwa - 5 dBFS, beim File P3 eine schon recht kräftige bei - 8 dBFS. Anschließend haben wir den Gesamtpegel entsprechend korrigiert, so dass die Spitzenwerte bei allen Files 0 dBFS soeben erreichen (Pegelnormalisierung) - ein heute durchaus übliches Verfahren, um Lautstärke zu gewinnen.

Daher werden Sie auch jeweils einen deutlichen Zuwachs an Lautstärke wahrnehmen, wenn Sie die drei Files P1, 2 und 3 nacheinander anhören. Sie haben nun die Wahl, welche der drei Versionen Ihnen klanglich am besten gefällt - in der Regel bevorzugt das Gehör die lauteste Version, da sie am durchsetzungsfähigsten ist.

Um derartige Lautstärkesprünge im laufendem Programm zu vermeiden, führen wie schon etliche TV-Sender nun auch die Streaming-Dienste iTunes Radio und Spotify die sogenannte Lautstärke-Normalisierung ein. Diese gleicht nicht mehr den Spitzenpegel-, sondern den durchschnittlichen Signalpegel aller Tracks an: Egal wie "laut" auch immer die einzelnen Titel gemastert wurden - die Durchschnittslautstärke des Programms wird einen vorgegebenen Grenzwert nicht überschreiten, was ein vorrangig auf Maximallautstärke abzielendes Mastern hinfällig macht. Da zur Lautstärkebestimmung erst Signale ab einer bestimmten Dauer herangezogen werden, bleiben bei der Lautstärke-Normalisierung Dynamikspitzen (Transienten) vollständig erhalten. Sehr laut gemastertes Material hingegen wurde jedoch bereits zwangsweise seiner Transienten beraubt: Solche Tracks klingen daher, abgespielt bei Lautstärke-Normalisierung, vergleichsweise recht leblos und undynamisch.

Wie sich das klanglich auswirkt, können Sie mit Hilfe der Files L1, L2 und L3 ausprobieren. Es handelt sich dabei um die gleichen Files P1, P2 und P3 - nur, dass wir diese bereits Laustärke-normalisiert haben, so wie es auch iTunes Radio und Spotify täten, nämlich auf den Standardwert - 16 LUFS. Daher sind diese Files insgesamt deutlich leiser als die P-Gruppe, was Sie allerdings mit dem Volume-Steller ganz einfach ausgleichen können. Weil aber alle drei Files gleichlaut sind, können Sie nun einen direkten Klangvergleich der unterschiedlich komprimierten Versionen durchführen. Gern hören wir dazu Ihre Eindrücke - schreiben Sie uns unter leserbriefe@stereoplay.de.

Für Technik-Füchse: Den gleichen Effekt wie im letzten Abschnitt beschrieben, erreichen Sie übrigens auch, wenn Sie die Files P1, P2 und P3 in iTunes laden und im iTunes-Einstellungsmenü das Kästchen "Lautstärke anpassen" aktivieren. Weil die iTunes-Normalisierung jedoch vorrangig auf schnelle Einstellzeiten ausgelegt ist, erfolgt die Lautstärkeangleichung der Files untereinander naturgemäß in der Regel nicht ganz so genau wie bei unseren Bespiel-Files L1, L2 und L3.

Mehr zum Thema Lautstärke-Normalisierung lesen Sie in der stereoplay-Ausgabe 11/2014.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Spotify-App
Streaming-Dienst

Der Online-Dienst Spotify bietet Zugriff auf Millionen von Songs aller Genres. Und das völlig kostenlos, so lange man sich mit Werbung abfindet.
Die zehn besten Songs über Automarken
Hits über Audi, Porsche & Co.

Ferrari GTO, Porsche Panamera, 69er Chevy V8: Bestimmte Autos wecken Begehrlichkeiten, die auch Songs beeinflussen. Wir präsentieren Ihnen zehn…
Andreas Günther beim Tonabnehmer-Test im Hörraum
Musik-Samples

12 Tonabnehmer von 300 bis 6.000 Euro im Test: Hier können Sie zum direkten Vergleich Musikbeispiele herunterladen, die wir mit den verschiedenen…
Pink Floyd Drummer Nick Mason
Welcome to the Machine

Die Autosammlung von Nick Mason, der mit Pink Floyd im Oktober mit "The Endless River"das erste neue Studioalbum seit 20 Jahren veröffentlicht, birgt…
iTunes, Apple
HiRes-Audio-Portale im Check

Millionen Songs und Alben sind als Stream und Download per Internet verfügbar. Ein Füllhorn - mit dem Trend zum immer besseren Klang. Wir geben eine…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.