Word, Excel, Powerpoint

Das kann Microsoft Office Mobile fürs iPad

Trotz zahlreicher Alternativen bleibt Microsoft Office der Platzhirsch für Text und Tabellen. Für Android und das iPhone war Office Mobile schon länger zu haben, jetzt gibt es die Programme endlich auch fürs iPad. Neu ist auch die Preisgestaltung.

iPad, Office , Mobil

© Archiv

iPad, Office , Mobil

Den Wunsch nach einer Version von Microsoft Office für das iPad hegten Anwender schon lange, doch Microsoft-Boss Steve Ballmer schien es damit nie eilig zu haben. Sein Nachfolger Satya Nadella geht nun in die Offensive: Wenn Office 365 zum zentralen Speicherort für Dokumente und die "Enterprise Mobility Suite" in Firmen zum integralen Bestandteil der Infrastruktur werden soll, dann muss man auch auf allen Plattformen präsent sein, die privat und beruflich im Einsatz sind.

Vollversion nur mit Office 365

Auf allen Plattformen heißt jetzt: auch auf dem iPad. In der Grundversion sind Word, Excel und Powerpoint reine Viewer und kostenlos. Powerpoint hat jedoch auch ohne Bearbeitungsfunktionen etwas zu bieten: Im Präsentationsmodus gibt es einen Stift für On-Screen-Notizen und einen Pointer. Lässt man den Finger auf einer Folie liegen, erscheint ein beweglicher Punkt, auch auf dem externen Display. Den Laserpointer kann man dann also getrost stecken lassen. Nach Verbindung mit einem Microsoft-Konto, das zu einem Office-365-Abo gehört, wird die Bearbeitung freigeschaltet.

Die Office-Suite fürs iPad wurde nicht einfach portiert, was in der Praxis häufig mit Kompromissen einhergeht, sondern eigens für das Apple-Tablet konzipiert. Formatierungen und eingebettete Objekte sind auf dem iPad gut zu handeln. Dokumente lassen sich nicht nur online bei Microsoft Onedrive, Office 365 oder Sharepoint speichern, sondern auch lokal auf dem Tablet.

Auch interessant

Aufgaben- und Kalender-App

Präsentationen erstellen

Erstmals kann man auch unterwegs nicht nur Texte und Tabellen erstellen, sondern auch Präsentationen. Ältere Dokumente werden nicht mehr, wie in Office Mobile, nur angezeigt, sondern für die Bearbeitung in die neuen Formate konvertiert. Somit ist das iPad fast autark - abgesehen von der Notwendigkeit, eine Lizenz zu kaufen, die im Abonnement für ein Jahr regulär ab 99 Euro zu haben ist.

Interessant für Familien: Bis zu fünf Mitglieder im Haushalt können die zum Abo gehörigen Installationen unter sich aufteilen. Das sind immerhin fünf für PC oder Mac und zusätzlich fünf mobile - die Smartphone-Apps nicht mitgezählt, denn die sind ja inzwischen kostenlos. Schwach ist bei allen Office-Apps das Dateimanagement, sodass man noch Microsoft Onedrive oder einen universellen Cloud-Explorer installieren muss.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Office-Apps
Word, Excel und Powerpoint

Office-Dokumente per iPhone oder iPad bearbeiten? Viele Apps versprechen, dass sie das können. Doch wie gut sind sie wirklich?
Documents 2
Office-App für iPhone und iPad

Die Office-App Documents 2 bzw. Unterlagen 2 für iPhone und iPad bietet eine beschränkten Funktionsumfang. Wir haben schon bessere Office-Suites…
TouchDocs
Office-Apps für iOS

TouchDocs vom kalifornisch-australischen Entwickler Kabuki Vision ist eine iOS-App zum Bearbeiten von Google-Docs-Dokumenten.
CloudOn
Office in der Cloud

Das Geschäftsmodell des israelischen Anbieters CloudOn besteht darin, Unternehmen eine Cloud-basierte Ausgabe von Microsoft Office zur Verfügung zu…
iPhone, Office Mobile
Microsoft Office als iOS-App

Zum Diktat bitte: Mit Siri und Office Mobile fürs iPhone lässt sich beispielsweise direkt in Word diktieren. Wir zeigen, was Office auf dem iPhone…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.