Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Streaming FAQ

Musik-Streaming: Übertragungsstandards im Überblick

  1. Alle Fragen rund um Musik-Streaming
  2. Musik-Streaming: Übertragungsstandards im Überblick
Streaming Zuhause - Die wichtigsten Übertragungsstandards

© Hersteller

Streaming Zuhause - Die wichtigsten Übertragungsstandards

dlna

Die meisten Streamer beherrschen DLNA (Digital Living Network Alliance) bzw. UPnP AV (Universal Plug and Play Audio/Video). Das bedeutet, sie können Musikdateien von Computern und NAS-Systeme streamen und die Musik über einen DLNA- bzw. UPnP-Server bereitstellen. Das funktioniert jedoch nur, wenn Server sowie Player das Dateiformat unterstützen.

+ HiRes-Streaming, große Auswahl an Produkten

– Datei-Inkompatibilitäten möglich

Chromcast built-in

Mit diesem Standard lässt sich Musik von einer Chromecast-optimierten App zu einem oder mehreren Geräten mit „integrierter Chromecast-Technologie“ (Chromecast built-in) schicken. Das funktioniert mit Android- und Apple-Mobilgeräten. Über die maximale Audioauflösung macht Google keine Angaben, beim Player Google Chromecast Audio soll sie jedenfalls bei 96 kHz/24 Bit liegen. 

+ verfügbar für Android- und Apple-Geräte, einfache Bedienung

– nicht alle Apps kompatibel

Play-Fi

Dieser Standard erlaubt Multiroom im Heimnetzwerk über Herstellergrenzen hinweg: zum Beispiel die gleichzeitige HiRes-Musikwiedergabe auf mehreren Lautsprechern oder das Koppeln mehrerer Speaker zu einem Stereo- oder Surround-System. Kompatible Produkte gibt es von Marken wie Onkyo, Pioneer, Martin Logan, McIntosh oder Arcam. 

+ HiRes, herstellerübergreifend, Stereo/Surround-Kopplung

– bislang begrenzte Auswahl an Produkten

AirPlay

Der Standard ist nur mit Mobilgeräten von Apple nutzbar. Mit ihm lässt sich alles, was man auf iPhone, iPad oder iPod touch hört, zu einem AirPlay- Speaker streamen. Musik zu mehreren Speakern gleichzeitig zu schicken, ist bislang nur mit der Musik-Software iTunes auf Computern möglich. AirPlay 2 soll das ändern. 

+ mit iPhone & Co. alle Musikquellen streambar, einfache Bedienung

– keine Android-Unterstützung, kein HiRes-Audio möglich

Bluetooth

Nahezu alle Smartphones und Tablets beherrschen diesen Funkstandard. Über ihn lässt sich sämtliche wiedergegebene Musik zu einem kompatiblen Produkt übertragen. Das macht Bluetooth äußerst universell einsetzbar. Dagegen ist die Reichweite gegenüber WLAN begrenzt und Musik kann nur komprimiert übertragen werden. 

+ universell und einfach einsetzbar

– begrenzte Klangqualität, eingeschränkte Reichweite

Qualcomm AllPlay

Auch AllPlay vom Chiphersteller Qualcomm verbindet Produkte verschiedener Hersteller, damit sie beispielsweise gleichzeitig Musik wiedergeben. Wie bei Chromecast wählt man in der Regel mit der App eines Musikdienstes einen Song aus, nicht mit der App des Multiroom- Systems. Kompatible Dienste sind etwa Aupeo!, Napster und Spotify. 

+ herstellerübergreifend (z. B. Panasonic, Magnat), HiRes

– nur wenige unterstützte Produkte

Mehr zum Thema

MUNET Smart
Streaming-Lösung

Media Markt und Saturn haben den Trend zu drahtlosen Multiroom-Systemen erkannt. Sie präsentieren nun sogar ihre eigene Streaming-Lösung: PEAQ MUNET.
AUDIO CD-Cover als Download
AUDIO

Die AUDIO Ausgabe 01/2018 beinhaltet eine CD mit audiophilen Aufnahmen. Hier finden Sie die CD-Cover der Audio Titel-CDs zum Download.
Kalender Termine
HiFi-Termine

Erleben Sie HiFi hautnah! Regelmäßig laden Fachhändler zu Vorführungen und Veranstaltungen ein. Die Terminübersicht zeigt, wann und wo!
Streaming Aufmacher
Streaming-Tipps

Für den Einstieg in das Thema Streaming benötigt man kein spezielles HiFi-Equipment. Auch Computer, Smartphone oder Tablet öffnen Türen in die neue…
NAS Ratgeber
Qnap, Synology & WD MyCloud

Netzwerkspeicher sind eine ideale Musik-Quelle: Wir haben in unserem NAS-Test 2017 vier Modelle von Qnap, Synology und Western Digital getestet.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8
Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera
87,6%
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative mit Riesen-Display und beeindruckender Leistung. Wir haben…
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.