Mobilfunk

Österreich Notebook / Daten

Datenzugänge über Mobilfunknetze sind in Österreich weit verbreitet, da sich DSL dort nicht so durchsetzen konnte wie in Deutschland. Auch die Datentarife sind in der Alpenrepublik günstiger, nicht zuletzt wegen geringerer UMTS-Lizenzkosten. Doch niedrige Preise erhöhen die Nachfrage. Bei einem Shared Medium wie Mobilfunk kann das Engpässe bedingen.

Datenraten in den Städten

Davon war beim Internetseitenaufruf in den Städten mit Erfolgsraten zwischen 99,5 (A1) und 99,9 % (H3G) nichts zu merken: Die Ladezeiten zwischen 1,4 und 5,1 Sekunden können sich sehen lassen. Bezogen auf jede der drei Testseiten liegen die Konkurrenten maximal 1 Sekunde auseinander.

Noch zuverlässiger als Webseitenaufrufe liefen Datei-Down- und Uploads. Beim Download einer 5-Megabyte-Datei öffnet sich dafür die Zeitschere: Hutchison 3G und A1 Telekom Austria brauchten im Mittel 5,2 Sekunden, T-Mobile benötigte knapp die doppelte Zeit und Orange noch mal 4 Sekunden mehr.

Erwähnenswert: Die Spitzendatenraten bei H3G, A1 und T-Mobile lassen in diesen Netzen auf einen nicht unerheblichen Dual-Carrier-Ausbau des HSPA-Netzes mit von 21,6 auf 43,2 Mbit/s erhöhter maximaler Bruttodatenrate schließen.

Bei den Uploads spreizte sich das Feld zwischen Hutchison 3G mit 8 Sekunden für die 2-Megabyte-Datei und Orange mit der doppelten Zeit. Auch der Herausforderung Youtube sahen sich die Österreicher gewachsen, selbst die Werte von T-Mobile Austria hätten in Deutschland und der Schweiz für eine Top-Platzierung gereicht.   

Datenraten auf Autobahnen

Schlecht sieht es bei den Datenmessungen auf Autobahnen aus, zumindest bei Orange. Bei diesem Netzbetreiber lag das langsamste Drittel unterhalb von 83 kbit/s und damit extrem tief im Keller. Das lässt zusammen mit der nicht so schlechten mittleren Transferrate auf ein in Streckenabschnitten schlecht bis gar nicht ausgebautes 3G-Netz schließen.

Dagegen scheinen die Netze von A1 und Hutchison 3G nahezu überall sehr gut ausgebaut zu sein. Das lässt sich zumindest aus den Durchschnittsdatenraten zwischen 7 und 9 Mbit/s und den Spitzendatenraten zwischen 9 und 12 Mbit/s schließen. T-Mobile Austria ordnet sich zwischen dem enttäuschenden Ergebnis von Orange und den Top-Werten von A1 Telekom Austria und Hutchison 3G ein.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Netztest Österreich 2012
Mobilfunk

Telefonie, Sprachqualität, Datenempfang und -versand. connect hat getestet, welcher Netzbetreiber in Österreich seine Kunden am besten versorgt.
Telefonieren Handy
Ratgeber

Die Mobilfunkbetreiber sorgen mit ihrem Tarif-Wirrwarr für jede Menge Frust. Das kleine Tarif- Einmaleins setzt Sie auf die passende Fährte.
Netztest 2012
Mobilfunk

Sprachverbindungen sind das Pflichtprogramm, das jeder Netzbetreiber beherrschen sollte. Frommer Wunsch oder Wirklichkeit?
Netztest 2012
Mobilfunk

Die Qualität der Datennetze misst connect so, wie sie unterwegs genutzt werden: Per Smartphones, aber auch mit Notebook und einem USB-Daten- oder…
Netztest 2012
Mobilfunk

Um das Potenzial von LTE einschätzen zu können, schickte connect im Rahmen des Netztests ein drittes Messfahrzeug auf die Piste.
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.