Akustik

Raumeinmessung: Erste Ergebnisse

Bereits wenige Sekunden nach der Messung haben beide Programme die Daten verarbeitet und schreiten zur grafischen Darstellung des Frequenzganges. Dabei sollte man keinen Schock bekommen, wenn dieser nicht so aalglatt aussieht: durchschnittliche Zimmer verbiegen die Kurve stets ein wenig. Erst recht, wenn der Schrieb wie im Fall von RoomEQ erst nach Knopfdruck der üblichen Glättung unterzogen wird, um dem Höreindruck näherzukommen. Bei Carma geschieht dies automatisch. 

image.jpg

© M.Ruhnke

Büro: Diese Kurve zeigt einen halligen Raum

Nun heißt es experimentieren, um ein Gefühl für die Auswirkung der Mikro-Position auf Messung und korrelierenden Höreindruck zu bekommen. Auch wenn Sie nicht viel Messerfahrung besitzen, helfen die Kurven bereits bei einer Optimierung von Bassqualität und Boxenaufstellung. Besonders RoomEQ ermöglicht hier durch die gleichzeitige Verwaltung von bis zu zehn Messungen einen farblich gekennzeichneten "Vorher/Nachher"-Vergleich.

Ans Ziel eines ausgewogenen Basses gelangt man am besten durch probieren: Boxen oder Hörplatz von der Wand wegrücken, das Stereodreieck verkleinern oder vergrößern, Bassreflexrohre verstopfen oder öffnen, bis die Frequenzkurve weder allzu hohe Berggipfel noch allzu tiefe Täler im Bereich unter 200 Hertz aufweist. Je breitbandiger und je höher die Abweichungen von der Durchschnittslinie geraten, desto eher versauen sie das Klangbild durch Dröhnen oder Wummern. Einen aalglatten Frequenzgang erreicht man im Bass mit "Hausmitteln" ohnehin nie, dafür wäre eine aufwendige Bedämpfung nötig -  oder ein Equalizer. Solch ein Gerät kann nur auf der letzten Zielgeraden bei der Optimierung helfen; größere Bassprobleme wie hohe Peaks bei Resonanzfrequenzen oder breite Täler durch Auslöschungen lassen sich damit nicht zufriedenstellend beseitigen. 

image.jpg

© M.Ruhnke

Wohnzimmer: Die Messung mit RoomEQWizard zeigt eine ausgewogene Nachhallzeit

Ebenso macht es wenig Sinn, den Mittel- und Hochtonbereich ausschließlich auf eine glatte Kurve hin zu optimieren: Da direkter und indirekter Schall stets addiert in die Messungen einfließen, vom Gehör jedoch teilweise getrennt bewertet werden, ist eine aalglatte Kurve nicht immer Garant für höchste Neutralität.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

image.jpg
Ratgeber

purSonic baut Lautsprecher, die man als HiFi-Enthusiast nicht für möglich hält: Sie werden eingemauert und machen unsichtbar angenehme Musik.
Reportage: Die ideale Anlage mit der Cremona M
Reportage

Klassisches High End und moderne Musikserver passen bestens zueinander - wie Karl Heinz Schild aus dem schwäbischen Schönaich beweist.
50 Jahre KEF Volume 3
Report - die AUDIO-Titel-CD

Nach dem glanzvollen Start in den Sixties und den glorreichen 70er Jahren blieb die englische Lautsprecherschmiede KEF auch in den 80ern auf…
AUDIO Titel CD
Report - die AUDIO-Titel-CD

Die britische Traditionsmarke KEF feiert 2011 ihren 50. Geburtstag. AUDIO lässt die Geschichte einer innovativen Company in fünf Folgen Revue…
Raumakustik
Raumakustik

Aufstellung und Raumakustik bestimmen den Klang stärker als so manche Komponente. So stellen Sie die HiFi-Anlage richtig auf: Wir geben Tipps für…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.