In die Zukunft navigieren

Route66 + Skobbler

Route66 Mobile 8 kostet mit Westeuropa-Karte 119 Euro, mit DACH-Karte sogar nur 59 Euro, und ist damit wirklich als günstig zu bezeichnen. Sparfüchse können sich zudem problemlos die kleinste Version kaufen und diese dann nach und nach über den integrierten Online-Shop mit Karten und Diensten wie Staumelder oder Reiseführer nachrüsten.

Route66 Mobile 8

© Screens: naviconnect

Bunt, aber perspektivisch nicht optimal: Die Kartendarstellung von Route66 Mobile 8

Dabei ist jedoch Vorsicht geboten: Wer allzu vorschnell auf "Lizenzen synchronisieren" klickt oder unbedarft eine Karte kauft, läuft Gefahr, mehrere hundert Megabyte Daten über das Mobilfunknetz herunterzuladen.

Wer keinen entsprechenden Datentarif hat, könnte am Ende des Monats eine böse Überraschung in Form der Mobilfunkrechnung bekommen. Per WLAN ist die Übertragung zwar nicht möglich, es gibt aber eine Desktop-Software für den PC, die diese Aufgabe übernimmt.

Schnelle Funktion, klare Sprachausgabe

Ansonsten herrscht eitel Sonnenschein. Die Darstellungsvarianten bei der Zielführung, die von der reinen Karte über eine Infozeile unten bis zur halbtransparenten Vollbild-Pfeildarstellung gehen, sind optisch gelungen und unterwegs gut ablesbar.

Da auch die Karte sehr gut auf Handy-Displays angepasst wurde, wirkt alles sehr routiniert und souverän. Moderne Features wie ein Spurassistent oder Geschwindigkeitswarner fehlen jedoch, und die Kartengrafik könnte mehr Übersicht bieten.

Route66 Mobile 8

© Archiv

Hilfreich: Die exzellente Volltextsuche zum schnellen Auffinden komplizierter Ziele

Bei der Bedienbarkeit setzt sich der positive Eindruck fort: Flüssig klickt man sich durch die Menüs, es gibt auch beim Aufrufen der Funktionen kaum Wartezeiten. Freilich ist die Funktionsvielfalt im Menü so hoch, dass die Übersicht vor allem Neulingen schwer fallen dürfte.

Ein Sahnestück ist dagegen die schnelle und treffsichere Volltextsuche: Einfach ein paar Fragmente der Zieladresse oder des Sonderziels eintippen, schon findet Mobile 8 in wenigen Augenblicken den gewünschten Ort. Mobile 8 führte unterwegs sehr sicher, die Sprachausgabe ist freundlich und klar formuliert, Arbeitstempo und Darstellung überzeugten ebenfalls.

Gelungener Auftritt

Die bereits bei früheren Tests bemängelte umständliche Routenführung war bei der aktuellen Testversion mit einer Karte vom dritten Quartal 2008 nicht mehr so dramatisch: Grobe Fehler gab es keine, wirklich optimal führte Mobile 8 in der Stadt jedoch noch immer nicht.

Trotz solcher Kritikpunkte überzeugte der Auftritt von Route66 Mobile 8. Schnell, freundlich, performant - so wollen wir Navigation auf dem Handy sehen. Mit ein bisschen Feinschliff könnte Route66 die Konkurrenz abhängen.

Skobbler

Skobbler

© Archiv

Skobblers Karte ist zwar schick, zeigt nur leider stoisch nach Norden

Kostenlose Handynavigation bieten mittlerweile einige Unternehmen an, wie dieser Vergleichstest zeigt. Wenn man sich da ein bisschen absetzen will, muss man mehr bieten als "nur" Navigation. Der erste Schritt ist trotzdem, eine richtig gute Navigation anzubieten. Und das tut Skobbler, denn das Start-up kommt aus dem Navigon-Dunstkreis und besitzt somit auch weitgehend die Navigon-typischen Navigationstalente.

Insbesondere bei der Sprachausgabe zeigen sich kaum Unterschiede zu den testbewährten Navigon-Navis. Das Skobbler-Menü ist sehr hübsch, und die Navi-Software bietet bei nahegelegen Zielen von sich aus an, die Route wahlweise auch als Fußgängerroute zu berechnen.

Suchen mit der Navi-Wippe

Skobbler

© Archiv

Skobbler kostet nichts und bietet Zugriff auf im Handy gespeicherte Kontakte und Favoriten

Auch sonst hat Skobbler einige Optionen wie Geschwindigkeitswarner, Schilderanzeige oder Routenarten an Bord - man muss diese aber erst einmal über dem Softkey "Optionen - Einstellungen - Navigation" und dann mittels Navi-Wippe finden. Aber das ist die einzige echte Bedienhürde, die es zu nehmen gilt.

Ansonsten gefällt das Skobbler-Menü mit seiner klaren und sinnvollen Struktur. Auch die Richtungsanzeige beim Navigieren mit orangefarbenem Pfeil auf schwarzem Grund ist eindeutig. Zudem kann man sich mit der Kartenanzeige führen lassen, aber dann ist die Karte genordet und fährt nicht in Fahrtrichtung mit, was einige Nutzer irritieren dürfte.

Schließlich muss man dann beim Autofahren noch die geometrische Transferleistung erbringen, die bei Fahrten in den Süden umgedrehte Kartendarstellung gedanklich zu drehen. In Sachen akustischer Zielführung knüpft Skobbler weitgehend an gewohntes Navigon-Niveau an, ja, es wählt sogar bessere Routen als der Navigon Mobile Navigator 7.

Skobbler kann noch mehr

Skobbler

© Archiv

Portal zur noch etwas kleinen Skobbler-Community im Web

Aber hinter Skobbler steht mehr als "nur" eine gute und kostenlose (abgesehen von der Datenübertragung) Handynavigation. Der Umstand, dass einen die Software dauernd duzt, passt zum programmierten Gruppenkuscheln in der Skobbler- Community.

In der muss man sich registrieren und kann dann der Skobbler-Community beispielweise selbst Sonderziele zur Verfügung stellen. Wir haben mal die Redaktion connect und die leicht skurrile, aber besuchenswerte Kinothek in Stuttgart-Obertürkheim eingetragen.

Zudem gibt's eine Kooperation mit dem Hotel-Resevierungs-Service HRS. Was der Hersteller im Hintergrund (Navigon) bei den mobilen  Navis fest im Griff hat, überträgt Skobbler fast perfekt aufs Handy. Nur eine Karte in Fahrtrichtung würden wir uns für ein Update noch wünschen.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Strahlungsleistung
Hintergrund: Elektrosmog

Ist die Angst vor Mobilfunkstrahlung gerechtfertigt? Drohen Langzeitfolgen durch Handynnutzung?
Motorola Defy
6 Tipps und Tricks für Akku & Co.

Der Winter ist zurück und Ihr Handy oder Smartphone besonderen Belastungen ausgesetzt. Wir zeigen, wie Sie Ihr Handy bei Kälte schützen.
Hitzetipps fürs Handy
Technik in hohen Temperaturen

Auch Ihrem Handy, Smartphone, Tablet oder Notebook setzt die Hitze zu. Wir zeigen wie Sie Ihre mobile Technik in den heißen Monaten schützen.
Verschiedene Smartphones
8 neue Aufgaben fürs alte Handy

Ihr altes Handy oder Smartphone kann dank WLAN, Bluetooth, GPS, Kamera und Mikrofon neue Aufgaben übernehmen. Wir stellen 8 Einsatzzwecke vor.
Smartphone Kostenfallen - Abzocke (Symbolbild)
Abo-Abzocke und Tarif-Tücken

Wer am Smartphone nicht aufpasst, wird schnell abgezockt. Wir verraten, auf welche Abzocke-Tricks und Tarif-Fallen Sie achten müssen.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.