Smartphone-Security

Samsung Galaxy S8: Bio-Sensoren und Sicherheitsfeatures richtig nutzen

Biometrische Sicherheit: Das Galaxy S8 und das Galaxy S8+ bieten neben dem üblichen Fingerprintsensor mit Iris-Scanner und Gesichtserkennung weitere starke Entsperrmechanismen.​​

Screenshots: Fingerprintsensor, Iris-Scanner, Gesichtserkennung

© Weka/Archiv

Galaxy S8 und Galaxy S8+ bieten neben dem Fingerprintsensor auch einen Iris-Scanner und Gesichtserkennung.

Fingerprintsensor 

Der Sensor auf der Rückseite der Galaxy-S8-Modelle ist ergonomisch gut platziert. Die Einrichtung gelingt problemlos, der Entsperrvorgang selbst läuft sehr schnell. Der Fingerprintsensor hat aber grundsätzlich Nachteile, denn schon kleinste Veränderungen an der Hautoberfläche, etwa ein Kratzer, verhindern das Freischalten des Smartphones. Daher sollten immer mehrere Finger abgespeichert werden.

Der Fingerabdrucksensor kann bei den Galaxy-S8-Geräten mit dem Iris-Scanner oder der Gesichtserkennung kombiniert werden. Dadurch steigt der Komfort im Alltag erheblich.​

Iris-Scanner 

Der Iris-Scanner ist die aktuell sicherste und zuverlässigste Art, um sein Galaxy S8 oder Galaxy S8+ (Test)​ zu schützen. Auf der Front befinden sich Infrarotsender und -empfänger für den Scan beider oder auch nur einer Iris. Die Einrichtung klappt in wenigen Sekunden.

Lesetipp: Galaxy S8 - So komfortabel sind die Sicherheitsfeatures​

Allerdings muss man darauf achten, dass die Umgebung nicht zu hell ist und auf Brille oder Kontaktlinsen verzichten. Nach Speichern der Daten funktionierte die Freischaltung des Smartphones in der Praxis aber trotz der Brille des Testers problemlos. Dies ist allerdings auch abhängig von der Stärke der verwendeten Brillengläser oder Kontaktlinsen.​

Samsung Galaxy S8+ Kurztipp: Samsung Pass verwenden

Quelle: connect
Anleitung für das Samsung Galaxy S8 und S8+: Fingerabdruck oder Irisscan statt Passwort - Samsung Pass macht's möglich.

Gesichtserkennung 

Als dritte biometrische Schutzfunktion bieten die Galaxy-S8-Modelle eine Gesichtserkennung über die Frontkamera. Die Einrichtung klappt auch hier problemlos und die Freischaltung des gesperrten Smartphones gelingt zuverlässig und enorm schnell in wenigen Millisekunden.

Damit bietet die Gesichtserkennung im Alltag den höchsten Komfort der drei biometrischen Sensoren. Leider lässt sich diese Technik mit einem Foto austricksen, daher bringt Samsung zum Marktstart ein Firmware-Update, das die Gesichtserkennungsfunktion nachbessert und eine Entriegelung durch Fotos erschwert.​

Mehr zum Thema

Shutterstock Teaserbild
Cleverer Helfer auf dem Galaxy S8

Das Samsung Galaxy S8 führt mit Bixby einen digitalen Assistenten ein - samt eigener Taste. Wir zeigen im Praxistest, was Bixby aktuell kann.
Samsung Galaxy S8
Galaxy S8 Versicherung

Versicherung für das Galaxy S8: Mit Samsung Mobile Care sind Smartphones und Tablets vor Wasserschäden, kaputten Display und mehr geschützt.
Gerätesicherheit
Smart Lock und Samsung Pass

Samsung hat dem Galaxy S8 viele Sicherheitsfeatures spendiert. Wir zeigen, wie Smart Lock, Samsung Pass, Trageerkennung und Co. funktionieren.
Samsung SIcherheitscheck
Smartphones im Härtetest

Mit Maßnahmen wie einem 8-Punkte-Akku-Sicherheitscheck will Samsung das Galaxy S8 zuverlässiger denn je machen. Wir beleuchten die Hintergründe.
Screenshot auf Galaxy S8 Sicherheit
Smartphone-Sicherheit

Der Iris-Scanner des Galaxy S8 wurde vom Chaos Computer Club ausgehebelt. Was bedeutet das für die Sicherheit des Smartphones und wie reagiert…
Alle Testberichte
Toyota C-HR
Navigation und Infotainment
Mit dem C-HR bringt Toyota ein cool designtes Crossover-Modell auf den Markt. Wir haben das Auto samt Navigations- und Infotainment-System getestet.
Dual CS-550
Plattenspieler
Mit dem CS 550 vertreibt der Traditionshersteller Dual einen soliden Plattenspieler. Wie er klingt, lesen Sie im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.