Samsung PC- und Mac-Tools

Samsung Kies: Galaxys mit PC oder Mac synchronisieren

Kies ist Samsungs Synchronisations- und Verwaltungs-Software, die Galaxy-Smartphones mit PC oder Mac verbindet. Leider gerät das Tool dabei auch schon mal ins Stolpern. Wir zeigen, was Kies kann und wie Sie häufige Probleme in den Griff kriegen.

Samsung Kies

© Hersteller

Samsung Kies

Samsung Kies steht laut Hersteller Samsung für "Key PC software with Intuitive, Easy and Simple usability". Dass deutsche Nutzer bei diesem Namen eher an kleine Steinchen denken, und nicht für Software, die Samsung-Smartphones mit dem PC oder Mac synchronisiert, hat man in Korea wohl nicht bedacht oder für nicht sonderlich wichtig erachtet. Böse Zungen unken, der Name weise daraufhin, dass der Weg zum Erfolg mit dieser Software steinig sei.

Verbindungsstelle für PC und Mac

Die Aufgabe dieser für Windows-PCs und Macs angebotenen Software besteht darin, die Verbindung zwischen dem heimischen Computer und Samsung-Smartphones herzustellen. Das bietet sich aus gleich mehreren Gründen an. Was Kies kann:

  • Abgleich von Multimedia-Daten
  • Synchronisation von Kontakten
  • Backup-Speicher fürs Smartphone
  • Aufspielen von Updates der Android-Systemsoftware aufs Smartphone oder Tablet

Das Programm steht unter der Adresse www.samsung.com/de/support/usefulsoftware/KIES/JSP zum Download bereit. Die Verbindung zum Smartphone stellt sie über das mit dem Telefon mitgelieferte USB-Kabel her.

Neuere Samsung-Modelle, bei denen in den Android-Einstellungen unter "Verbindungen" die Option "Kies über WLAN" erscheint, erlauben auch einen drahtlosen Abgleich. Voraussetzung ist dann, dass Rechner und PC im gleichen Funknetzwerk angemeldet sind.

Viele Nutzer klagen über Probleme

Wer mit Samsung-Nutzern spricht oder sich in einschlägigen Internetforen umsieht, wird allerdings schnell feststellen, dass das Programm nicht sonderlich beliebt ist. Fast jeder, der schon länger Samsung-Geräte nutzt und Kies einsetzt, ist früher oder später über Probleme mit der Software gestolpert.

Samsung im Marken-Check

Mal wird das abzugleichende Gerät nicht erkannt, mal funktionieren Teilbereiche des Programms nicht wie erwartet, mal gehen beim Synchronisieren Daten verloren oder das Ergebnis des Datenabgleichs entspricht so gar nicht den Vorstellungen des Benutzers.

Bildergalerie

Samsung Kies
Galerie
Galerie

Um gezielt Bilder von Ihrem PC aufs Handy zu übertragen, können Sie diese in der von Kies verwalteten Bibliothek auswählen. Auch der umgekehrte Weg…

Woran liegt das? Ein Teil der Ursachen ist sicherlich darin zu suchen, dass es eine Unmenge von Kombinationsmöglichkeiten gibt. Allein die unterstützten Windows-Versionen lassen sich längst nicht mehr an einer Hand abzählen: Windows XP, Vista, Windows 7, Windows 8 - und die meisten davon wahlweise als 32- oder 64-Bit-Version.

Und auf der anderen Seite der Verbindung steht das ständig wachsende Sortiment an Samsung-Modellen mit unterschiedlichen Hardware-Architekturen und Android-Versionen. Dass Samsung-Geräte mit Abstand den höchsten Marktanteil unter allen Android-Anbietern haben, mag zudem bewirken, dass sich mehr Betroffene in Foren beklagen als es bei Produkten anderer Hersteller der Fall ist.

Doch unschuldig ist der koreanische Anbieter an der Misere auch nicht gerade. Ein Blick in das Programmverzeichnis zeigt, dass die Samsung-Programmierer sich für eine ausgesprochen komplexe Software-Architektur entschieden haben und zudem auf eine Vielzahl von Drittanbieter-Komponenten wie Java, Microsoft Direct X und .NET verlassen.

Synchrone Datenhaltung auf PC, Mac und Smartphone

Die connect-Tester, die sich ja regelmäßig mit den jeweils neusten (und auch manchen älteren) Samsung-Handys befassen, kennen Kies-Probleme nur zu gut aus eigener Erfahrung. Und auch bei den Recherchen zu diesem Artikel überraschte das Tool die Redaktion mit immer wieder neuen und anderen Problemen und Instabilitäten.

Alternativen nur für Teilfunktionen

Dennoch führt für Samsung-Nutzer an dem Programm kaum ein Weg vorbei. Für den Abgleich von Kontaktdaten zwischen PC und Android-Smartphone gibt es zwar Alternativen - etwa Freeware-Lösungen wie "MyPhone-Explorer" oder kommerzielle Programme wie The Missing Sync for Android (39,95 US-Dollar), "Companion Link for Android" (49,95 Dollar), "Android- Sync" (29,95 Dollar) oder "gsyncit" (19,99 Dollar).

Doch für weitere Funktionen wie die Verwaltung von Geräte-Backups- oder Firmware- Updates gibt es so gut wie keine anderen Angebote. Bei aller Kritik muss man Samsung aber zugestehen, sich zumindest Mühe bei der Pflege des Programmpakets zu geben: Regelmäßig erscheinen neue Versionen, die Fehler beheben oder den Funktionsumfang verbessern - sofern das Update nicht neue Fehler produziert.

Samsung Kies

© Hersteller

Kies steuert ebenso den Abgleich zwischen dem Smartphone-Inhalt und einer PIM-Software wie Outlook. Das Programm erlaubt zudem einen Abgleich mit Google Apps.

Lite- und Normalmodus

Um neue Nutzer schrittweise an den doch beträchtlichen Funktionsumfang heranzuführen, lässt sich das Programm nach der Installation in zwei verschiedenen Modi starten, die als Verknüpfungen auf dem Windows-Desktop, im Start-Menü oder auf dem Start-Bildschirm zur Wahl stehen: "Kies Lite" beschränkt sich auf Synchronisation, Backup und Firmware-Updates.

Im umfangreicheren "Normalmodus" kommen die Verwaltung der lokalen Multimedia-Bibliothek sowie die Samsung-eigenen Stores dazu. Letztlich handelt es sich allerdings nur um zwei verschiedene Programm-Ansichten, zwischen denen man auch über den Menüpunkt "Ansicht/Modus umschalten" jederzeit wechseln kann.

Samsung Galaxy S4 im Test

Gerade im umfangreicheren Voll-Modus bietet das Programm starke Funktionen. So kann es auf dem PC vorliegende Videodateien vor dem Transfer aufs Smartphone in ein geeignetes Format konvertieren. Dazu installiert Samsung ein Freeware-Codec-Paket mit auf dem Rechner.

Interessant ist auch die Möglichkeit, Daten aus einem bestehenden Backup eines Vorgängers oder Alternativgeräts zu importieren und für Samsung-Smartphones aufzubereiten. Laut Menüeintrag werden bestehende Sicherungen von Blackberrys, iPhones sowie Nokia- und LG-Handys erkannt. Ein auf unserem Windows-8-Testrechner liegendes iPhone-Backup erkannte die bis Redaktionsschluss aktuelle Kies-Version 2.6.0 allerdings nicht.

Viele Probleme, viele Lösungen

Ein besonders problematisches Feld ist die Synchronisation von Kontaktdaten mit Outlook. Mit der neuesten Outlook-Version 2013 arbeitet Kies 2.6.0 ohnehin noch nicht stabil zusammen. Doch auch mit früheren Outlook-Ausgaben kommt es oft zu unerwünschten Zuordnungen zwischen den in Outlook abgelegten Daten und den Kontakt-Datenfeldern des Handys.

PC Companion: Sony Xperia mit PC oder Mac synchronisieren

Kies versucht, diese Zuordnung automatisch vorzunehmen. Führt dies nicht zum erhofften Ergebnis, kann es sich lohnen, die Outlook-Daten in eine Export-Datei auszulagern und sie von dort in Kies einzulesen. Dann kann der Nutzer die Feldzuordnung nämlich von Hand ändern.

Doch dies ist nur eines von vielen Beispielen für Umwege und Praxistipps rund um Kies. Einige Hinweise und Strategien, wie Sie bei der Lösung von gravierenderen Problemen mit dem Samsung-Tool grundsätzlich vorgehen können, haben wir in der Galerie oben. zusammengestellt.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Samsung Touchwiz, Screenshots
Android-Benutzeroberflächen

Samsung Touchwiz ist eine der beliebtesten Android-Benutzerflächen und versucht sich durch mehr Farben, mehr Effekte und mehr Features gegenüber der…
Samsung Kies
Tricks und Anleitung bei Problemen

Besitzer eines Samsung-Smartphones kommen um die Wartungs-Software Kies nicht herum. Wir zeigen Ihnen, was das Gratis-Programm kann und geben Tipps…
Samsung Galaxy S6 Topasblau
Update verfügbar

Samsung startet Android 5.1.1 für das Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge in Deutschland. Die neue Firmware bietet viele kleine Verbesserungen.
Samsung Galaxy S6 Edge
Apps

Die chinesische Verbraucherschutzbehörde verklagt Samsung und Oppo wegen vorinstallierter Apps auf neuen Smartphones.
Apps und TIpps für Antivirus, Antidiebstahl: Wir verraten, wie Sie Ihr Smartphone oder Tablet sichern können.
Android-Sicherheitslücke

Die Topmodelle von Samsung, Sony, HTC, Google und LG bekommen den Stagefright-Bugfix. Motorola bringt den Bugfix für's Moto E, Moto G und Moto X…
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.