Multimedia@home

Schöner hören: Bessere Sprachqualität dank CAT-iq

  1. Telefonieren mit völlig neuem Komfort
  2. Schöner hören: Bessere Sprachqualität dank CAT-iq

Telefonieren hat nichts mehr mit dem Wählscheibenapparat von früher zu tun. Die Geräte sind heute drahtlos und verwöhnen mit allerlei Komfort. Eine Sache hat sich aber seit den Gründerjahren nicht wesentlich verbessert: die Sprachqualität. Zwar trübt dank ISDN und digitalen Vermittlungsstellen kein Rauschen und Knacksen mehr die Verbindung, trotzdem klingt der Gesprächspartner immer noch nach "Telefon" - und nicht wirklich greifbar.

cat-IQ-Telefon Siemens

© Archiv

Vorreiter: Das Siemens Gigaset S685IP bietet bereits Hi-Fi-Sound.

Vergleich mit dem UKW-Radio

Während man telefoniert, fällt das oft nicht auf, da man die Qualität nicht anders gewohnt ist. Wenn man hingegen einer Radiosendung mit Zuhörerbeteiligung lauscht, klingt der Moderator sehr natürlich, während die Anrufer in der Sendung deutlich schlechter tönen. Das liegt daran, dass die Telefonnetze in aller Welt tiefe und hohe Töne nicht übertragen. Übermittelt wird in den aktuellen Netzen nur der Frequenzbereich in der rot schraffierten Fläche der Illustration rechts.

Bisher ungekannte Qualität

Hier bietet die Einführung der Internet-Telefonie die Lösung, denn damit kann der Anbieter die Begrenzung der Bandbreite aufbrechen und das komplette Spektrum der menschlichen Sprache übertragen - das neben der roten auch die grünen Flächen auf der Illustration umfasst. Auch für diesen künftigen Komfort ist ein schneller DSL-Anschluss die Grundlage.

Sprachfläche cat-IQ

© Mehrwert: Bislang übertragen Telefonsysteme Frequenzen zwischen 300 und 3400 Hertz, künftig zwischen 150 und 7000 Hertz.

Allerdings funktioniert das Klangtuning nur mit bestimmten Telefonen der neuesten Generation: mit sogenannten CAT-iq-Telefonen, die auch verbesserte Mikrofone und Lautsprecher eingebaut haben. Siemens beispielsweise hat solche Geräte im Angebot, andere werden folgen. Ebenfalls wichtig: Beide Gesprächsteilnehmer müssen ein entsprechendes Telefon nutzen. Wie die neue Sprachqualität klingt können Sie hier probehören.

Topklang auch im Mobilfunk

Ein ähnliches Verfahren steht auch bei Mobilfunknetzbetreiber T-Mobile kurz vor der Einführung: Damit sollen auch HandyTelefonate künftig in perfekter und natürlicher Sprachqualität möglich sein. Sobald die ersten entsprechenden Handys verfügbar sind, will T-Mobile die Funktion freischalten.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

TV auf Abruf - Entertainment at Home - T-Home
Die Zukunft der Unterhaltung

Die IFA offenbart es: Die gute Unterhaltung kommt künftig online ins haus. Ob Fernsehen und Radio, Musik und Video - das Medium der Zukunft ist das…
Multimedia@home

Inhouse-Datenverteilung, neue Wege bei der zielgruppengerechten Endgeräteentwicklung (Sinus A 201), HiFi-Sprachqualität im Festnetz und Telefoncodes
TV auf Abruf - Entertainment at Home - T-Home
Video on Demand: Videos bequem zu Hause

Mit einem DSL-Anschluss empfangen Sie nicht nur IPTV, sondern haben auch Zugriff auf Video on Demand.
IPTV-Angebot T-Entertain von T-Home
IPTV-Angebot T-Entertain

Das IPTV-Angebot T-Entertain von T-Home bringt Live-Fernsehen, Spielfilme und vieles mehr über eine schnelle DSL-Verbindung. Klappt die Installation?
Telekom Speedport Neo
DSL-WLAN-Router

Mit dem Speedport Neo stellt die Telekom einen Alleskönner-Router vor, der speziell für die neuen All-IP-Anschlüsse ausgelegt ist.
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.