Smartphone aufräumen

Performance verbessern bei iOS

Smartphone Hintergrundbild auswählen

© Screenshot WEKA / Connect

iOS: Hintergrundbild auswählen.

Auf animierte Hintergrundbilder verzichten

In Einstellungen/Hintergrundbild/Neuen Hintergrund wählen, können Sie anstelle eines sich dynamisch verändernden Motivs auch ein besser geeignetes Einzelbild wählen. In der Hintergrundbild-Vorschau gibt sich die Option Standbild genügsamer als die Variante Perspektive.

Grafische Spielereien deaktivieren

Wer Apps weniger effektvoll, aber zügiger öffnen möchte, aktiviert unter Einstellungen/Allgemein/ Bedienungshilfen die Funktion Bewegung reduzieren. Im Untermenü Kontrast erhöhen können Sie zudem den Schalter Transparenz reduzieren einschalten. Auch diese Maßnahme entlastet die Grafikeinheit - vor allem bei älteren iPhone-Modellen - ein wenig.

Nur die nötigsten Widgets verwenden

Ein Fingerwisch vom oberen Displayrand nach unten führt in die Mitteilungszentrale. Welche Infos dort angezeigt werden, legt man in der Übersicht (heute) unter Bearbeiten fest. Wer beispielsweise die via Internet ständig upgedateten Aktienkurse nicht mehr verfolgen möchte, kann hier auf das rote Minus Symbol tippen und diesen Schritt mit dem Fertig-Button abschließen.

Auf nicht benötigte Assistenten verzichten

Unter Einstellungen/Allgemein/Siri können Sie den webbasierten Dialog mit Apples schlauer Assistentin auf Eis legen. Darüber hinaus lassen sich in den Einstellungen/Allgemein/Spotlight-Suche zudem Siris unangeforderte Vorschläge abwählen und die Suche auf die gewünschten Bereiche eingrenzen.

Datenabgleich anpassen

Nicht jede App wird auf dem iPhone und dem iPad benötigt: Das automatische Herunterladen erworbener Apps, Musiktitel usw. können Sie unter Einstellungen/iTunes & App Store eingrenzen und so Ihr System schlank halten. In Einstellungen/iCloud regeln Sie den Abgleich mit Apples Onlinespeicher im Detail. Wer auf Apple-Geräte-übergreifendes Arbeiten und Angebote im Sperrbildschirm verzichten möchte, kann in Einstellungen/Allgemein die Handoff & App-Vorschläge deaktivieren.

Auf Werkeinstellungen zurücksetzen

Nach einem Backup via iCloud oder iTunes können Sie unter Einstellungen/Allgemein/Zurücksetzen mit Inhalte & Einstellungen löschen alle nutzerbezogenen Daten und die Gerätekonfiguration auf einen Streich beseitigen. Die zuletzt installierte iOS-Version bleibt dabei erhalten. Soll oder muss bei gravierenden Problemen zusätzlich auch die Systemsoftware neu installiert werden, hilft iTunes weiter. Dazu verbindet man das iPhone mit dem Mac oder PC, wählt in iTunes das iPhone aus und startet die Neuinstallation der aktuellen iOS-Version über iPhone wiederherstellen. Auch bei dieser Aktion werden Zugangsdaten, Fotos und andere nutzerbezogene Daten vollständig entfernt.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Smartphone Privacy Settings
Sicherheit

Privatsphäre schützen beim mobilen Surfen und der App-Nutzung: connect gibt Tipps zum Datenschutz auf Smartphone und Tablet.
Flugzeug
Reise-Apps

Wer hat die beste Fluglinien-App an Bord? Wir haben die Apps von sechs namhaften Airlines im Hinblick auf die Bedienfreundlichkeit getestet.
iOS-Hinweis Popup Speicher Meldung
Handy Speicher voll - was tun?

Der Handyspeicher wird knapp? Mit diesen Tipps schaffen Sie neuen Platz auf dem Mobiltelefon.
Smartphone-Akku
Akku-Tipps

Mit der richtigen Akkupflege und den geeigneten Energiesparmaßnahmen bleibt das Smartphone länger bei Kräften.
Fake GPS Hack App Android iPhone
Location Spoofing

Ob Android oder iPhone: Mit den richtigen Apps können Sie durch einen GPS Hack Ihren Standort faken. Doch wie funktioniert die Schummelei?
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.